14.01.11 17:29 Uhr
 536
 

Österreich: Haftstrafe für Mann, der Bar-Bekanntschaft zwei Stunden vergewaltigte

Ein 38 Jahre alter Mann wurde jetzt von einem Gericht im österreichischem Feldkirch zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt.

Er hatte im August 2010 eine 30 Jahre alte Frau über zwei Stunden lang vergewaltigt. Dabei soll er sie gewürgt, sowie auch mit einem Messer bedroht haben, um sie gefügig zu machen. Die Beiden hatten sich in einer Bar kennengelernt.

Die Frau begleitete den angetrunkenen Mann nach Hause, wo es dann zu den Übergriffen kam. Als er das Opfer laufen ließ, drohte er sie zu Töten, wenn sie zur Polizei geht. Die Frau erstattete trotzdem Anzeige.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Österreich, Haftstrafe, Bar, Bekanntschaft
Quelle: www.austria.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2011 17:51 Uhr von blu3bird
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Das kommt mir spanisch vor: Warum ist die Frau überhaupt mit ihm mitgegangen wenn sie keinen Sex wollte?

Oder hat sie sich spontan umentschieden als sie gesehen hat in was für ner Drecksbude der Mann lebt?
Kommentar ansehen
14.01.2011 18:42 Uhr von Bokaj
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ blu3bird: Dich darf man also nur besuchen, wenn man Sex will?
Kommentar ansehen
14.01.2011 19:00 Uhr von Inc.
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
meine fresse @bluebird: vieleicht wollte sie Sex, aber sicherlich keine Vergewaltigung!

Wenn sie nicht auf Sex aus war sollte man das als Kerl Respektieren. Sowas immer als Grundvoraussetzung zu nehmen ist echt ne schande, Typen wie du sagen dann auch "hätte sie mal keinen Minirock getragen". *kotz*
Kommentar ansehen
15.01.2011 14:56 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Objektiv gesehen hat die Frau eine Mitschuld. Man geht doch immer ein gewisses Risiko ein, wenn man jemanden erst Stunden kennt und ihm ich dann anvertraut. Ich denke auch, dass sie mit ihm Sex haben wollte und sich dann umentschieden hat. Deshalb ist der 38 jährige wahrscheinlich ausgerastet. Und dafür hat er eine gerechte Strafe bekommen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?