14.01.11 15:54 Uhr
 862
 

Berlin: Anschlagsserie versetzt Muslime in Angst

Eine seit sechs Monaten andauernde Anschlagsserie auf muslimische Einrichtungen versetzt die Berliner Muslime in Angst. In diesem Zeitraum gab es sieben Anschläge auf Moscheen. Der letzte Übergriff fand in Wilmersdorf auf die Ahmadyya-Moschee statt. Polizisten konnten mit Handfeuerlöschern das Feuer löschen.

Am Tatort wurde eine Nachricht gefunden, zu der sich die Beamten bisher nicht weiter äußern möchten. Vermutet wird ein politisch motivierter Hintergrund. Man richtete eine Arbeitsgruppe ein und ebenso der Staatsschutz wurde eingeschaltet.

Laut Koordinierungsrat der Muslime seien Übergriffe mit populistischen Äußerungen und "dem starken Sinneswandel der Politik gegenüber der muslimischen Minderheit" angestiegen. Muslimische Verbände fordern einen größeren Schutz ihrer Einrichtungen, der von der Berliner Polizei zugesichert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Anschlag, Angst, Serie, Moslem
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2011 16:01 Uhr von David_blabla
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Bestimmt: war es der Mossad :0
blablablablablablabla

@Prinz
+
Kommentar ansehen
14.01.2011 16:22 Uhr von Mehrsau
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@Prinz: +, mehr gibts nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
14.01.2011 17:41 Uhr von Venne766
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Egal: ob irgendnen Verein gesagt hat das wären keine Muslime. Für mich sinds alle die gleichen. Zum Anschlag sag ich lieber nichts....:)
Kommentar ansehen
14.01.2011 18:05 Uhr von Floxxor
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Schön, wie differenziert ihr das hier alle seht...
Aber auch nett zu sehen, wie die Medien berichten, hab da noch nie was von gehört, passt wohl nicht in die ´moderne´ unterschwellige Moslemfeindlichkeit. Was hätte die Bild Zeitung getobt, wenns auf ne Synagoge solche Anschlagsversuche gegeben hätte...denkt drüber nach
Kommentar ansehen
14.01.2011 18:41 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Prinz: "Möglicherweise war es ein junger Deutscher dem die Erniedrigungen durch zwangsintegrierte Ausländer und das ansiedeln einer weiteren menschenverachtenden Religion doch nich so ganz in den Kram gepasst hat."

Wahrscheinlich. Aber wenn wir uns doch als so fortschrittlich und laizistisch geben, warum haben wir, bzw. der Täter kein öffentliches Diskussionsgremium einberufen, um unserem/seinem Ärger Luft zu machen? Wenn wir doch so zivilisierter sind, als der gemeine "Terrorist". Und wenn wer auf die Politik schimpft, ist er selbst dran schuld. Bewegt euer Sitzfleisch und verbindet euch, wenn euch was gegen den Strich geht, immerhin leben wir in einer "Demokratie", die solche Möglichkeiten bietet.

[ nachträglich editiert von ZiemlichBelanglos ]
Kommentar ansehen
14.01.2011 19:59 Uhr von Jolly.Roger