14.01.11 14:21 Uhr
 169
 

Neues Patent zur alternativen Entsorgungslösung bei Biodiesel-Produktion

Futtermittelpanscherei wie unlängst der Dioxin-Skandal beruht häufig darauf, dass tierische Eiweiße oder Abfälle chemischer Prozesse an Tiere verfüttert werden.

Ein neu entwickeltes und bereits als Patent gemeldetes Verfahren wandelt die in der Biodieselproduktion anfallenden Fette und Fettsäuren in Kraftstoffe um.

Aus einer Tonne Fett oder Fettsäuren werden ca. 700 kg Kohlenwasserstoffe gewonnen. Diese wiederum werden in Benzin und Diesel getrennt. Vorgestellt werden soll diese alternative Entsorgungslösung auf der Hannover Messe im März 2011


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peterli1
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Produktion, Patent, Biodiesel
Quelle: www.laborpraxis.vogel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2011 14:21 Uhr von Peterli1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na also - geht doch. Und wieder ein Lichtblick am Horizont. Wie einer der am Projekt beteiligten meinte: der sicherste Ort für die Reststoffe ist der Tank, nicht der Futtertrog

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?