14.01.11 12:55 Uhr
 149
 

Studie: Auf E-Books Gelesenes wird schneller vergessen

Forscher der Princeton University haben herausgefunden, dass auf E-Books Gelesenes schneller vergessen wird, als Inhalte aus gedruckten Medien.

Der Grund dafür sei, dass die E-Books für die Augen zu "einfach zum Lesen" seien. Die Übersichtlichkeit und Ordnung der Buchstaben führe dazu, dass dem Gehirn Unwichtigkeit signalisiert würde.

Handgeschriebenes und Gedrucktes sei immer noch eine größere Herausforderung für die Augen und somit auch für das Gehirn, das sich diese Dinge somit auch besser einpräge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Buch, Gehirn, E-Book, Lesen
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich