14.01.11 06:01 Uhr
 6.016
 

Wiener Bestattungszentrale nutzt Leichen zum Heizen

In Wien entsteht derzeit eine neue Bestattungszentrale, die einen effizienten Weg nutzt, um die eigenen Gebäude zu beheizen. So wird die Abwärme beim Verbrennen der Leichen im eigenen Krematorium in Verbindung mit anderen Heizsystemen dafür verwendet.

Die Idee stammt aus Taiwan, die seit 2009 auf dem gleichen Weg ihre Klimaanlage in einem Krematorium betreiben. Ziel ist vor allem der Kostenfaktor und die Langlebigkeit, die damit repräsentiert werden soll.

Diese Art und Weise stößt natürlich nicht überall auf Verständnis. Der Direktor der Bestattung Wien, Christian Fertinger, hätte deshalb auch schon wütende Emails bekommen. Vielleicht auch, weil man zum Zeitpunkt des Spatenstichs dieses kleine Detail nicht erwähnt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Leiche, Strom, Energie, Bestattung, Heizung, Krematorium
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2011 06:42 Uhr von diehard84
 
+61 | -1
 
ANZEIGEN
mal wieder viel wirbel um nichts...

die Leichen brennen ja nicht von allein und produzieren die wärme sondern man muss viel energie reinstecken um sie verbrennen zu können wieso also nicht die wärme nutzen und in einen heizungskreislauf abgeben als nur sinnlos zum schornstein raus?
Kommentar ansehen
14.01.2011 07:10 Uhr von face
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
da bekommt die Aussage: " Die werden da verheizt "
einen ganz anderen Ausdruck..

[ nachträglich editiert von face ]
Kommentar ansehen
14.01.2011 07:27 Uhr von jpanse
 
+47 | -1
 
ANZEIGEN
Die Jammerlappen: Sollen sie sich doch Erdbestatten lassen.
Besser nach dem Tod noch ein Büro geheizt als sinnlos verheizt.

Bei manchen ist das die vielleicht einzige, sinnvolle Funktion die sie jemals erfüllen werden.
Kommentar ansehen
14.01.2011 08:25 Uhr von Wompatz
 
+3 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2011 08:38 Uhr von Soref
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@Wompatz: Wo wird denn da die letzte Ruhe der Verstorbenen gestört?
Tot sind sie sowieso und verbrannt werden sie in jedem anderem Krematorium auch.
Ich mein, ja es klingt makaber, aber ich seh da nichts verwerfliches dran.
Kommentar ansehen
14.01.2011 08:38 Uhr von Bender-1729
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Schwierig Klingt einerseits natürlich etwas makaber, auf der anderen Seite muss man aber bedenken, dass die Menschen ja natürlich nicht extra getötet werden, damit man sie verbrennen kann, sondern sie sind bereits tot. Die Wärme entsteht also so oder so. Außerdem wird die Energie ja nicht durch die Körper erzeugt. Wie ein Vorredner bereits schrieb, muss Energie in die Anlage eingespeist werden, da die Körper nicht von alleine verbrennen. Man würde also effektiv nur den "Enerieverlust" reduzieren.

Das ganze ist bestimmt sinnvoll. Das steht außer Frage. Man stößt sich natürlich nur etwas daran, da diese Angelegenheit ein "empfindliches" Thema betrifft.
Kommentar ansehen
14.01.2011 08:40 Uhr von mucknog
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Leichen brennen nicht! Der Mensch besteht aus ca 70% Wasser, da brennt gar nichts! Nur wenn das Krematorium haufenweise Energie rein steckt, klappt die Einäscherung. Somit ist diese "News" zwar AUFREGEND, nichts desto trotz inhaltlich absolut falsch.
Kommentar ansehen
14.01.2011 08:51 Uhr von JensGibolde
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@mucknog: in der news ist nur von der nutzung der abwärme beim verbennen der leichen die rede!! das ist ja wohl korrekt. nur die überschrift ist unglücklich gewählt!
Kommentar ansehen
14.01.2011 09:12 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Der Mensch besteht aus ca 70% Wasser, da brennt gar nichts!"

Das ist so nicht ganz richtig.
Es gibt Möglichkeiten eine Leiche zu verbrennen wo sie sich fast ganz von selbst verbrennt (Kerzenprinzip + die körpereigene Fette). Da wird richtig viel Hitze erzeugt. Nur zum Verbrennen der Knochen muss Energie zugeführt werden, die verbrennen schlecht.

Makaber ist es aber trotz alledem. Kapitalismus geht schon kuriose Wege und scheint auch vor Leichen keinen halt zu machen. Man könnte auch Seife aus den Knochen machen, aber vielleicht machen die das auch irgendwann.
Kommentar ansehen
14.01.2011 09:38 Uhr von FranknFurther
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Ich hätte da schon irgendwie ein komisches Gefühl wenn ich die Heizung hochdreh...
Kommentar ansehen
14.01.2011 10:08 Uhr von chefcod2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvolle Idee: Wie schon in der News selbst erwähnt, keine Innovation. Dennoch hat sie es in die Nachrichten geschafft wohl nur wegen dem Leichen-Faktor.
Kommentar ansehen
14.01.2011 10:39 Uhr von hexenwahn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe: da auch nichts verwerfliches dran. Tot ist tot und werden eh eingeäschert. Und wenn das jemanden nicht passt, kann er sich ja immernoch normal beerdigen lassen.
Kommentar ansehen
14.01.2011 12:02 Uhr von Maglion
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Reißerische News ob ich mit der Abwärme die Nachbarschaft über den Kamin beheize oder die Abwärme doch etwas sinnvoller einsetze ist doch völlig egal in Bezug auf Totenruhe und Pietät.

Und wie schon gesagt wurde, sind die Leichn ja nicht der "Brennstoff", sondern der Brennstoff wird wohl Erdgas sein, mit dem man die Leichen verbrennt. Dass man die dabei entstehende Abwärme nicht einfach ungenutzt durch den Kamin entsorgt, sondern noch sinnvoll nutzt ist doch eine gute Sache, dadurch werden die Kosten gesenkt, was wiederum auch der Allgemeinheit zu Gute kommt.

So wie die Überschrift geschrieben ist, denkt man doch zu erst an einen großen Heizkessel, wie z.B. auf alten Dampfschiffen, bei denen der Heizer die Anweisung bekommt, dass er mal ein paar Leichen nachschieben soll, um mehr Druck auf den Kessel zu bekommen. lol :-D

Auf diel Leichen und deren Überreste, die in der Urne dann bestattet werden, hat die ganze Sache doch überhaupt keine Auswirkung.

Das Schlimmste an der ganzen Sache sind doch die Medien, die durch ihre Formulierungen eine völlig falsche Vorstellung in den Köpfen der Menschen schafft, was letztendlich erst für die Empörung sorgt.
Kommentar ansehen
14.01.2011 12:07 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find es gut. Hier werden ja nicht, wie in der Überschrift falsch dargestellt, Leichen zum heizen benutzt.
Es wird lediglich die Abwärme, welche so oder so entsteht, weiter genutzt.
Und ich finde das macht Sinn.

Um eine Störung der Totenruhe handelt es sich hier nicht, da beides ja eigentlich nichts miteinander zu tun hat.
Kommentar ansehen
14.01.2011 12:08 Uhr von Obersalzberg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es in Ordnung Mir ist es absolut egal was mit meinem Körper nach meinem Tod passiert, von daher können sie mich auch verbrennen und ein bisschen die Büros mit mir heizen.

Eine Erdbestattung möchte ich auf keinenfall, die Menschen sollten sich um die Lebenden kümmern und nicht die Gräber von Toten pflegen...
Kommentar ansehen
14.01.2011 13:47 Uhr von GenGemuese
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie musste ich bei dem wort "langlebigkeit" schmunzeln ^^
Kommentar ansehen
14.01.2011 14:37 Uhr von Earaendil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Obersalzberg: Das mit dem Grab ist Ansichtssache.
Viele Menschen brauchen gerade in der ersten Zeit einen Ort , an dem sie trauern können.Ähnlich wie Leute in die Kirche gehn,obwohl die Gebete auch von der heimischen Bettkante aus ihr Ziel finden (wenn überhaupt wer zuhört ;).

Leichen brennen im Übrigen tatsächlich sehr schwer , es ist wesentlich kostspieliger , sie zu verbrennen,als sie einfach "zu verbuddeln".Von daher ist die ganze Sache eh weder umweltfreundlich(das schon mal GARNICHT) noch kostengünstig.
Hab aber auch nichts dagegen,wenn die Energie zum Teil wieder ins System zurück gespeist wird.Wer sich verbrennen lässt,dem wird das eh egal sein.
Kommentar ansehen
14.01.2011 21:14 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus dem Rest backen sie Kekse: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
14.01.2011 21:23 Uhr von svk66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange brennt denn so ne Leiche?
Kommentar ansehen
15.01.2011 07:55 Uhr von jschling
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dann hoffen wir doch mal: das sich diese Form des "Energie-Recyclings" sich auch in Deutschland bald durchsetzt - dann kann man den Verschiedenen bald ganz bequem über den gelben Sack entsorgen, wobei eine Verkürzung der Abholungsintervalle wahrscheinlich schon sinnvoll wäre
Kommentar ansehen
16.01.2011 14:26 Uhr von Lilium
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe NICHT was daran falsch sein soll...
Okay, wenn man es jetzt wie in "Schöne neue Welt" machen würde und die Leichen zu Dünger werden könnte ich die Aufregung eventuell verstehen.
In diesem Fall brennen sie aber so oder so..also.. so what?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?