13.01.11 18:06 Uhr
 956
 

Discounter weiten Preiskampf auf Drogerieartikel aus

Die Supermarktketten Aldi, Netto, Penny und Norma haben für den Donnerstag weitere Preissenkungen ihres Sortiments angekündigt. Betroffen davon sind unter anderem Nudelgerichte und passierte Tomaten.

Allerdings werden die Senkungen dieses Mal stärker den Drogerie- als den Lebensmittelbereich betreffen. Das kommt daher, weil viele Drogerieketten nicht von steigenden Rohstoffpreisen abhängig sind.

Von daher wird ausgegangen, dass die Discounter dieses Jahr stärker auf den Drogeriemarkt ausweichen und es eher zu Preissenkungen bei sogenannten Randprodukten kommen wird. Bei Mehl, Zucker oder Butter dürfte es hingegen erstmal zu keinen sinkenden Preisen mehr kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Discounter, Drogerie, Preiskampf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2011 01:36 Uhr von JensGibolde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passierte Tomaten. wie sind die denn passiert?? ein klassiker!

http://www.lachschon.de/...

http://www.lachschon.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?