13.01.11 16:36 Uhr
 463
 

BGH-Urteil: Wahrsager dürfen labile Kunden nicht ausbeuten

Rund 35.000 Euro bezahlte ein Mann einer Kartenlegerin für ihre Dienste. Der Mann, der sich in einer schweren Lebenskrise befand, sollte zuletzt noch einmal 6.700 Euro an die Wahrsagerin bezahlen. Der Kunde weigerte sich.

Die Frau verlangte jedoch ihr Honorar und klagte sich bis vor das Oberlandesgericht Stuttgart. Die Richter gaben in ihrem Urteil jedoch dem Kunden recht. Ihre Begründung: Der Gebrauch übernatürlicher, magischer Kräfte und Fähigkeiten und eine damit verbundene Leistung ist objektiv unmöglich.

Die Richter am BGH entschieden jetzt, dass Wahrsagern und Kartenlegern ein Honorar zustehe, es aber sittenwidrig ist, wenn Verträge mit psychisch labilen oder leichtgläubigen, unerfahrenen Menschen geschlossen werden.


WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, BGH, Honorar, Wahrsager
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2011 16:40 Uhr von Gast_No1
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Gilt das auch: für die Telefonabzocke im TV?
Kommentar ansehen
13.01.2011 19:37 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
9 live & call in shows: basiert deren Geschäftsmodell nicht darauf?
Kommentar ansehen
13.01.2011 23:30 Uhr von Noseman
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gilt das auch: für die Schwarzkittel (Priester) ?
Kommentar ansehen
14.01.2011 00:09 Uhr von volkerschendel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aufklärung reicht: Die bestehenden Aufklärungspflichten sind völlig ausreichend, um zu zufriedenstellenden Rechtsergebnissen zu gelangen. .- s."Astrologie und Recht" (Juristische Dissertation 2010)
Volker H. Schendel

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?