13.01.11 14:36 Uhr
 222
 

180 Dioxin-Schweine geschlachtet, verarbeitet und ausgeliefert

In einem Weißenfelser Schlachthof sind 180 mit Dioxin-Futter gemästete Schweine geschlachtet, verarbeitet und ausgeliefert worden. Die Tiere stammten aus Niedersachsen.

Es sei wahrscheinlich, dass das Fleisch inzwischen nicht nur in den Handel gelangt, sondern auch gegessen worden sei, so ein Sprecher des Schlachthofes. Ein Test, ob das Fleisch mit Dioxin belastet war, sei nicht mehr möglich.

Noch ist für einen Großteil der Schweine unklar, wohin die entsprechenden Fleischteile geliefert wurden. Der betreffenden Schlachthof verarbeitet täglich rund 16.000 Tiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lvzonline
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Skandal, Essen, Schwein, Lebensmittel, Dioxin
Quelle: nachrichten.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2011 15:09 Uhr von bono2k1
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
16.000 Tiere...pro Tag das ist doch WAHNSINN!

Nur damit Heinz Doof jeden Tag sein Schnitzel fressen kann?

Mahlzeit...
Kommentar ansehen
13.01.2011 15:18 Uhr von dr.b
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@bono2k1: Ja, und in ganz Deutschland liegen wir glaub ich s um die 170-180 Tausend Tiere am Tag....aber keine Angst des ist nicht nur für die Schnitzel von Chantal S. und Ronny K. (und ein Schnitzel...der Trend geht zum Zweit- Dritt und Vierschnitzel).
Wir exportieren auch jede Menge Fleisch, das bringt Geld...und mit dem Kaufen wir wieder anderes Fleisch....der Wahnsinn liegt im globalen Transport von, Fleisch, Futtermitteln und co.
(Wir pflanzen hier unseren Raps & co für Pseudoökosprit und haben keinen Platz mehr für Futtermittelanbau....)
Kommentar ansehen
13.01.2011 15:38 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ bono2k1: Unsere Bauern (die von uns Subventioniert werden, ebenfalls von der EU) liefern das Fleisch sogar bis nach China um dort zu verdienen. Davon sieht der Steuerzahler natürlich nichts mehr, weder Dienstleistung (Fleisch) noch Gewinnbeteiligung oder Vergünstigungen bei den Preisen.

Natürlich ist jetzt erstmal der Aufschrei groß, Menschen die wahrscheinlich seit Jahrzehnten Dioxine gegessen haben, kaufen jetzt nur noch Bio und schreien herum, dass sie schon immer wussten, wie schlecht das Fleisch, respektive Ei doch war.
Versteht mich nicht falsch, es ist eine _riesige_ Sauerei derer die Verbraucher ausgesetzt wurden damit eine Minderheit mal wieder ihr Geld scheffeln kann. Aber in Zeiten wo (Motor-)Öl in den Abfluss gegossen wird und Batterien dem Abfall wie Tempos beigefügt werden, wundert mich nichts mehr.
Irgendwann muss man auch mal aufhören, die Schuld nur von sich zu weisen und beide hinterfragen: ´´die dort oben´´ und sich selbst.
Kommentar ansehen
13.01.2011 16:06 Uhr von BessaWissa
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
oh oh schon wieder das "kein Platz für Futtermittel durch Ökosprit" gelaber.
Kommentar ansehen
13.01.2011 16:45 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Musiktipp des Tages: Die Gruppe "Knorkator" mit "Wir werden alle sterben".

Ich mach die Panikwelle nicht mit und ess´ trotzdem weiter Mettbrötchen. Wenn es danach geht, dann isst man nämlich am besten gar nichts mehr.

Wer heute keine Giftstoffe essen will, der muss schon das Moos vom Dach seines eigenen Hauses lutschen. Viel Anderes bleibt da nämlich nicht übrig. Das gilt übrigens auch für unsere lieben Vegetarier.
Kommentar ansehen
13.01.2011 16:57 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mahlzeit! Haut rein, ihr habt es euch verdient!

Möchte vielleicht noch irgendwer aus der Tatsache dass in manchen Religionen kein Schwein gegessen wird, etwas ganz Abstruses und verdammt Witziges basteln?
Kommentar ansehen
14.01.2011 11:02 Uhr von Seridur
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hahaha ihr seid alle so lustig
Kommentar ansehen
14.01.2011 12:13 Uhr von borgdrone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun: Macht ihr mal Dioxin Skandal, ich mach mal Udo Pollmer
Udo Pollmer hat vor Panikmache beim derzeitigen Dioxin-Skandal gewarnt. Die in Eiern festgestellte Dioxinmenge sei toxikologisch völlig unbedenklich
http://goo.gl/...
Kommentar ansehen
14.01.2011 21:31 Uhr von Bonifacius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
shadow#: wir hauen rein, im Moment etwas weniger Schwein dafür mehr Rind. Wenn irgendwann mal wieder etwas ähnliches wie BSE kommt können nicht alle Religionen auf Schwein ausweichen!
Kommentar ansehen
14.01.2011 21:43 Uhr von H-Star
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin veganer: ätsch :p
Kommentar ansehen
14.01.2011 22:30 Uhr von Seridur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
H-Star: ich auch, plus zum blossen dasein von mir
Kommentar ansehen
14.01.2011 22:42 Uhr von Bonifacius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
H-Star Seridur: ich nicht. Aber trotzdem "Toll" ,daß sich zwei gefunden haben!

[ nachträglich editiert von Bonifacius ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?