13.01.11 14:24 Uhr
 190
 

Finanzinvestoren trennen sich von acht Millionen Aktien der Pro7Sat1 Media AG

Bereiten die Finanzinvestoren KKR und Permira den Ausstieg aus der ProSiebenSat.1-Media AG vor? Die Investoren trennten sich insgesamt von etwa acht Millionen stimmrechtslosen Vorzugsaktien im Wert von etwa 200 Millionen Euro.

Die beiden Investoren verfügen dann immer noch über 53 Prozent des Grundkapitals der Media AG und damit 88 Prozent der Stimmberechtigten Grundaktien. Der Rest der stimmberechtigten Aktien befindet sich im Besitz des Medienkonzerns Telegraaf Media aus den Niederlanden.

Ende 2006 übernahmen die beiden Finanzinvestoren die Medien AG für etwa drei Milliarden Euro. Zuvor wollte die Axel Springer AG das Unternehmen kaufen, dies scheiterte jedoch am Kartellamt.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Beteiligung, Rückzug, ProSiebenSat.1, Finanzinvestor
Quelle: www.boerse.ard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?