13.01.11 14:24 Uhr
 186
 

Finanzinvestoren trennen sich von acht Millionen Aktien der Pro7Sat1 Media AG

Bereiten die Finanzinvestoren KKR und Permira den Ausstieg aus der ProSiebenSat.1-Media AG vor? Die Investoren trennten sich insgesamt von etwa acht Millionen stimmrechtslosen Vorzugsaktien im Wert von etwa 200 Millionen Euro.

Die beiden Investoren verfügen dann immer noch über 53 Prozent des Grundkapitals der Media AG und damit 88 Prozent der Stimmberechtigten Grundaktien. Der Rest der stimmberechtigten Aktien befindet sich im Besitz des Medienkonzerns Telegraaf Media aus den Niederlanden.

Ende 2006 übernahmen die beiden Finanzinvestoren die Medien AG für etwa drei Milliarden Euro. Zuvor wollte die Axel Springer AG das Unternehmen kaufen, dies scheiterte jedoch am Kartellamt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Beteiligung, Rückzug, ProSiebenSat.1, Finanzinvestor
Quelle: www.boerse.ard.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Berlin: Publikum buhte Ivanka Trump bei Frauengipfel-Diskussion aus
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Präsident: Alle Frauen sollten aus Solidarität Kopftuch tragen
Fußball: Brasilianischer Tormann muss wegen Mordauftrag erneut ins Gefängnis
Helene Fischers Instagram verärgert Fans


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?