13.01.11 13:21 Uhr
 416
 

Verhängnisvoll für Pinguine: Clips der Forscher behindern sie bei Brut und Jagd

Um den Klimawandel und seine Auswirkungen auf das Leben zu erforschen, stehen Pinguine bei den Forschern im Fokus. Um mehr über die Jagd und die Brut dieser Vögel zu erfahren, werden sie zu ihrer Erkennung mit Metallbändern an den Flügeln ausgestattet.

Um herauszufinden, wie sich die Clips auf das Leben der Pinguine auswirken, wurde zehn Königspinguinen ein kleiner Sender implantiert. Fünfzig der Tiere bekamen dazu einen Metallclip verpasst. Zehn Jahre lang beobachteten dann die Forscher die Pinguine beim Brüten und Jagen.

Die Clips erwiesen sich für die Pinguine als verhängnisvoll. Nach ihren Wanderungen erreichten sie ihre Brutstätten später als ihre Artgenossen und bekamen dadurch deutlich weniger Nachwuchs. Die Metallclips behinderten die Pinguine auch bei der Jagd im Wasser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: uhrknall
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Jagd, Pinguin, Clips, Brut
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schädlinge: Papierfischchen werden auch in Deutschland zum Problem
Studie "Glyphosat und Krebs - Gekaufte Wissenschaft" weist auf EU-Mängel hin
Physiker Stephen Hawking fürchtet Negatives für Wissenschaft durch Donald Trump