13.01.11 12:34 Uhr
 422
 

Sony macht am 31. März ein großes CD-Werk in den USA dicht

So wie es aussieht wird bei Sony das Ende einer Ära eingeleitet. Der japanische Elektronik-Konzern schließt Ende März ein großes Werk für CDs in Pitman (New Jersey).

Auf der Fläche von 45.000 Quadratmetern wird nun schon seit 50 Jahren produziert. Zuerst stellte Sony dort Schallplatten her. Ab 1988 wurde dann die Produktion umgestellt und es wurden nur noch CDs hergestellt.

Doch der Verkauf von diesen Medien ist in den letzten Jahren immer weiter zurückgegangen, was unter anderem auch als Grund für die Schließung angegeben wurde. Sony stellt in diesem Werk mit 300 Angestellten 18 Millionen CDs monatlich her. Damit ist nun am 31. März Schluss. Alle verlieren ihren Job.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Sony, CD, Produktion, Konzern, Schließung
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2011 13:56 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Zeiten: der immer billiger werdenden Sticks und anderer Medien braucht doch in absehbarer Zeit kein Schwein mehr DVDs oder andere optische Scheiben.

Zumal ja wohl bald auch viel per Video-on-Demand und anderen Verfahren gemacht wird, Cloud zum Beispiel

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?