13.01.11 12:17 Uhr
 9.666
 

Millionenstreit um Facebook: Winklevoss-Zwillinge verklagen Mark Zuckerberg

Der Streit zwischen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und den Zwillingen Cameron und Tyler Winklevoss geht in die nächste Runde.

Nachdem sich die beiden Parteien bei einem Vergleich im Jahr 2008 auf einen finanziellen Vergleich in Höhe von damals 65 Millionen Dollar geeinigt hatten, wollen die Zwillinge diesen nach der neuen Facebook-Bewertung von 50 Milliarden Dollar (ShortNews berichtete) annullieren.

Die Winklevoss´ hatten bei diesem Vergleich 20 Millionen Dollar in bar und Anteile im Wert von 45 Millionen Dollar bekommen. Das Paket ist heute 140 Millionen Dollar wert. Trotzdem wollen sie den Vergleich neu aufrollen und haben eine dementsprechende Klage eingereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mrbasket
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Streit, Mark Zuckerberg, Rechtstreit, Cameron Winklevoss, Tyler Winklevoss
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2011 12:19 Uhr von Dennis112
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Vielleicht gehen sie danach ja leer aus.
Kommentar ansehen
13.01.2011 12:26 Uhr von n25
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab noch nie soviele L gesehen. %)
Kommentar ansehen
13.01.2011 12:27 Uhr von Galerius
 
+64 | -2
 
ANZEIGEN
Bei solchen Zahlen würd ich einfach die Fresse halten und mir mit meinen Millionen ein schönes Leben machen. Wie kann man nur so geldgeil sein.
Kommentar ansehen
13.01.2011 12:30 Uhr von David_blabla
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Unglaublich: wie kann man nur so abgef*ckt Geldgeil sein?
Wenn man mir so viel Kohle anbieten würde... Ich würde noch in die Hände klatschen!!!!! OMG
Kommentar ansehen
13.01.2011 12:38 Uhr von Naganari
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol: warum 65 wenn man auch 140 haben kann
Kommentar ansehen
13.01.2011 12:40 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Geld macht: eben nicht glücklich. Mehr Geld natürlich schon.

Wer den Film über Facebook gesehen hat, weiss, was die Zwillinge für Klappspaten waren und sind.
Auch wenn die Begebenheiten im Film nur zu einem Bruchteil wahr sind, sinds Loser auf voller Linie...

Ja... geldgeil beschreibts am besten.
Kommentar ansehen
13.01.2011 12:45 Uhr von anderschd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Muß ich mir den Film jetzt doch: anschauen? Wie nah kann der an der Wahrheit dran sein?
Kommentar ansehen
13.01.2011 12:58 Uhr von lukim
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
laut dem film: war die idee von facebook ja von den brüdern und zuckerberg hat sie tatsächlich geklaut.
klar haben die gut geld bekommen, aber wenn einer das zigfache mit meiner idee scheffeln würde, würde mich das auch abfucken.

ist doch okay, sollen sie klagen und dann kriegen sie das was ihnen rechtlich zusteht. dafür gibts doch gesetze und die justiz, dass jeder zu seinem recht, wie auch immer es aussehen mag, kommen kann.

boah sind das geldgeile typen. warum machen die sich nicht einfach ein schönes leben und halten den ball flach
Kommentar ansehen
13.01.2011 13:41 Uhr von atrocity
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Facebook? Gibts den Mist immer noch?
Kommentar ansehen
13.01.2011 13:50 Uhr von Mewo
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Bald in den Kinos:
The Social Network 2 - Die Rückkehr der Winklevosses
Kommentar ansehen
13.01.2011 14:09 Uhr von Ausland
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anderschd: laut Film kam es zu keiner Klage, weil sie wahrscheinlich geahnt haben, dass Zuckerberg den Prozess verloren hätte.. wenn es wirklich so gelaufen ist, dann hat er denen klar die Idee etc geklaut...ich würde mich auch ärgern wenn ich etwas das 50 Milliarden wert ist für 60 Millionen abgetreten hätte -
Nachdem ich den Film gesehen habe käme ich erst recht nicht auf die Idee mich privat dort anzumelden -für Business ja aber privat neeee....
Kommentar ansehen
13.01.2011 14:15 Uhr von Kenick
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
IT-Recht: Soweit ich in IT-Recht richtig aufgepasst habe, sind _Ideen_ nicht schützbar. Allerdings gilt das, was ich da lernen sollte auch nur für Deutschland.
Kommentar ansehen
13.01.2011 14:44 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@David_blabla: Ach wirklich: Wenn jemand Deine Geschäftsidee klaut und damit einen Wert von 10.000 EUR erreicht, dann gibst Du Dich auch mit 200 EUR zufrieden, weil das ja für´n gutes Essen ausreicht. Alles andere wäre ja geldgeil.

Kommt Dir nicht die Idee, dass es den beiden um das Prinzip geht?
Dass es ihnen darum geht, nicht billig abgespeist zu werden?
Und nicht unbedingt um jeden einzelnen Dollar?

Außerdem könnte es doch gut sein, dass die beiden eine neue Geschäftsidee haben, für das sie Startkapital brauchen. 140 Millionen sind nicht viel, wenn ein neues Geschäft über fünf Jahre jedes Jahr 30 Millionen minus macht, ehe es in die Gewinnzone kommt.
Und das sind die Größenordnungen, mit denen Du heute solche Dinge aufziehst.


Nochmal zum Mitrechnen.
Der Wert von Facebook wurde jetzt mit 50 Milliarden, also 50.000 x 1 Million.
Den Brüdern wurden aber nur 140 x 1 Million plus 20 Million in bar zugesprochen. Das ist verflixt wenig im Vegleich.
Aber gut, man muss auch berücksichtigen, dass Wert ja nicht gleich flüssigem Kapital ist.

Der Vergleich wurde geschlossen, als Facebook auf Basis der derzeitigen Bewertung weit(!) weniger wert war. Wie sich nun herausstellte, war die zu niedrig angesetzt, so dass der Vergleich unter falschen Voraussetzungen zustande kam. Da würdest Du auch klagen und nachfordern.
Kommentar ansehen
13.01.2011 15:03 Uhr von frozen_creeper
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Dafür, dass diese Herren das heute wohl bekannteste "soziale" Netzwerk gegründet haben, benehmen sich die Herren ziemlich "asozial".
Kommentar ansehen
13.01.2011 15:54 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
maa ihr habt keine ahnung: lief gestern der film mit dem erfinder des Intervall-scheibenwischwer...

der hat den erfunden und wollte mit ford zusammenarbeiten aber die haben ihm dann ganz dreißt die idee geklaut,

er hat geklagt und es hat jahre gedauert und sein leben ruiniert,

nach seinem ersten brief noch bevor er klage erhoben hat sollte er 400 Tausend fürs klappe halten bekommen ( im wert also von heute 5-7 Mio)

doch er hat nein gesagt... als es zur verhandlung ging sollte er 1 Mio bekommen... also praktisch 20 mio heute aber er hatte nein gesagt.... und am ende als er vorm gewinnen war wollten sie ihm 30 Mio bieten..... 500Mio ...

und er hat wieder nein gesagt und am ende nach ich glaub 11 jahren warten und teuren verhandlungen 10 mio euro bekommen.

aber es ging ihm nie ums geld, sondern nur ums prinzip, dass nicht einer der mehr Macht hat, deine idee klauen kann und damit davon kommt, und dass es menschen gibt denen geld nicht das wichtigste ist, vorallem bei Wissenschaftlern ist der RUM wichtiger als das Geld, ( bsp vom russen der die mio für den nobelpreis nicht wollte weils ihm halt nur probleme gebracht hätte und er nix braucht außer seine hütte und paar tiere)

der nette zucker hat die beiden übern tisch gezogen, und das lassen die nicht mit sich machen, und seht das so


ER HAT EINE FIRMA IM WERT VON 50 Mrd........
er selbst ist schon 3-4 Mrd schwer.....

und alles was er besitzt ist eine kack seite ..-.- die NULL wert hat... wenn morgen MySpace ein völlig neues Konzept hat dann könnte Facebook morgen pleite sein, diese firma hat GARKEINEN WERT... -.- vlt 2 server oder sowas aber ansonsten keine liquide.. aber trotzdem datiert man sie auf 50 mrd... man wer darauf baut ist selbst schuld und hat aus der immobilienkrise nix gelernt.

daher was macht der mann rumm, er hat nix großartiges erfunden und hatte dabei hilfe bzw hats nicht selbst gemacht...

und für luft 4 mrd... dann kann er ja denen eine mrd abgeben!

ODER ist das nicht GELD GEIL BEI EINEM VERMÖGEN VON 4 MRD wegen jeder Mio zu geizen? ^^
Kommentar ansehen
13.01.2011 16:17 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: hast schon Recht, dass sie gerne aus Prinzip weiter machen können, wenn es denen etwas bringt und sie WIRKLICH die Erfinder waren.

Können wir ja auch nur glauben und nicht glauben. Kann aber auch die Gegenstimmen verstehen. Aus Sicht eines Menschen, der froh wäre, wenn sein Leben einen absolut sicheren Stand hätte, kann man natürlich nur mit dem Kopf schütteln. :)

Aber wenn man mal so zurückdenkt, wieviele Ideen Gates und Jobs geklaut haben um heute so da zu stehen, da tun mir andere Leute viel mehr Leid :)
Kommentar ansehen
13.01.2011 16:34 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: >vorallem bei Wissenschaftlern ist der RUM wichtiger als das Geld, ( bsp vom russen der die mio für den nobelpreis ....<

;-)
Die Russen würden wohl Wodka bevorzugen, anstatt Rum.
Ich denke, Du meintest Ruhm, mit "h", das Ding mit öffentlichem Anerkennen, Bekanntheit und Ehre und so. :-)

Sorry, aber das konnte ich mir nicht verkneifen, vor allem weil Du´s auch noch in Großbuchstaben gesetzt und den Russen direkt danach erwähnt hattest.


Hast aber sonst ein Plus von mir bekommen, denn Deine Aussage ist ja zutreffend.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
13.01.2011 16:44 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: >Aus Sicht eines Menschen, der froh wäre, wenn sein Leben einen absolut sicheren Stand hätte, kann man natürlich nur mit dem Kopf schütteln.<

Leute, die froh sind, wenn ihr Leben einen absolut sicheren Stand hat, sind aber auch keine Unternehmer und würden nie eine social-net-Webseite aufziehen, die in den ersten Jahren nur Miese macht. Die würden nicht drei Mio riskieren auf die vage Chance hin, dass das Ganze mal zehn Mio wert wird.

Ich verlange schon von Leuten, dass sie über ihren Tellerrand hinaus schauen und sich in jemanden hineinversetzen, der in anderen Dimensionen lebt und rechnet.

Darum kann ich diese "mit mehreren Mio. sollten die sich doch einfach glücklich zurücklehnen und das Leben geniessen" eben nicht verstehen bzw. erst recht NICHT billigen.
Damit dokumentieren die Schreiber solcher Sätze nur ihr Unverständnis, Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen oder eben auch mal staunend und demütig die Klappe zu halten.

Du bist doch eigentlich auch kein Freund solcher eher schlichten Verfasser. :-)


Was die Wahrheit der Behauptung angeht, dass die Zwillinge die eigentlichen Erfinder waren, hat die natürlich auch noch mehrere Seiten. Dass sie es waren, sehe ich als relativ sicher an, denn sonst hätte Zuckerberg dem Vergleich nicht zugestimmt.
Die Frage ist nur, ob die beiden es auch so erfolgreich vermarktet hätten. Eine Idee macht ja noch kein florierendes Unternehmen.
Kommentar ansehen
13.01.2011 17:00 Uhr von don_vito_corleone
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr habt ja alle so recht aber: auch so unrecht.

Klar der Zucker hat die idee geklaut und Facebook ist heute 50milliarden Dollars wert.

Die Beiden Bekloppten brüder haben aber schon geklagt und recht bekommen. Da war Facebook aber halt noch nicht soviel wert.

Trotzdem haben sie das bekommen was ihnen zusteht.

Jetzt wollen die mehr weil es Jetzt mehr wert ist. Was wenn facebook in 10 Jahren 100milliarden Dollar wert ist? Wollen die dann das ganze Theater ums geld wieder anfangen?

Das hat nichtsmehr mit "Prinzip" zutun. Das ist einfach nur geldgeil mehr nich.

Im Umkerschluss. Wenn gacebook Nächstes Jahr Pleite geht und Offline geben die beiden Spacken das Geld dann zurück? Ihre Idee ist dann nichts mehr wert. Ich bezweifel das sie das geld dann zurückgeben werden.
Kommentar ansehen
13.01.2011 17:03 Uhr von Stubaier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: wäre es ganz sinnvoll gewesen zu schreiben, worum es in dem Streit ging....
Das ergibt sich irgendwie nur aus den Kommentaren.
Kommentar ansehen
13.01.2011 17:52 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir scheint: Harvard züchtet die neuen Irren der Welt.
Ich finds krass.
Da schreibt ein Mensch ein paar tausend Zeilen, die nach Jahren Milliarden wert sind. Viele Menschen schreiben Buch um Buch und verdienen nichtmal ansatzweise Vergleichbares ;)
Ewiger Streit um Softwarecode.
Sollen die Zwillinge doch einfach den Quellcode offenlegen und dadurch Facebook blosstellen. Angeblich sei ja die Idee respektive der Quellcode geklaut. Aber nee. sowas macht man ja nicht.
Eigentlich muss man nur darauf warten, bis die Chinesen eine Kopie von Facebook angefertigt haben. Vllt... Thaibook.cn?

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
13.01.2011 18:05 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@don_vito_corleone: Nein, den damaligen Wert: >Jetzt wollen die mehr weil es Jetzt mehr wert ist. Was wenn facebook in 10 Jahren 100milliarden Dollar wert ist? Wollen die dann das ganze Theater ums geld wieder anfangen?<

Nein, falsch, sie wollen mehr, weil Facebook zum Zeitpunkt ihrer Klage schon mehr wert war, als angegeben wurde. Sie wurden praktisch bezüglich des damaligen Werts getäuscht.
Kommentar ansehen
13.01.2011 18:30 Uhr von David_blabla
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Sry, es geht hier nicht um Wieviel-es-wirklich-Wert-ist, sondern, dass man sich zufrieden geben kann mit 65Mio!

Die Idee ist mit Sicherheit wesentlich mehr Wert, aber irgendwann ist genug.
Kommentar ansehen
13.01.2011 18:38 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: Würde den beiden anraten den kram für 140 Millionen Dollar zu verkaufen und glücklich damit zu sein denn in nen Paar Jahren ist Facebook schnee von gestern und Zalabeane ist in (Fantasie Name)
Kommentar ansehen
13.01.2011 19:16 Uhr von damagic
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die ewige gier nach immer mehr geld und damit u.u. verbundene "macht" wird die menschheit letztendlich ins hausgemachte verderben führen.

und durch exorbitante bewertungen von unternehmen wie facebook steigen natürlich wieder neid und gier anderer, wie halt bei den brüdern in der news...ein teufelskreis...

aber wenns soweit ist und die menschen aus geldgeilheit alles vergiftet, gerodet, unterdrücktdrückt und zerstört haben und dann vllt. endlich merken, wohin das geführt hat, werde ich gerne den letzten "mag ich"-button klicken -.-

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?