12.01.11 23:42 Uhr
 1.698
 

EU-Kommission gibt Kalender heraus, in denen die christliche Feiertage fehlen

Die EU-Kommission hat einen Kalender in Umlauf gebracht, in dem die christlichen Feste, wie Weihnachten oder Ostern, nicht aufgeführt sind.

Die EU-Bischofskommission COMECE findet es schon sehr bedenklich, dass in diesem Kalender die christlichen Feiertage fehlen, dafür aber die jüdischen, muslimischen und auch hinduistischen Tage enthalten sind.

Ein Sprecher der EU-Kommission bedauerte den Fehler und erklärte, dass die nächste Kalenderausgabe überarbeitet würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kommission, EU-Kommission, Kalender, Feiertag
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2011 23:43 Uhr von HansZ
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
besten alle religiösen Feiertage nicht hinschreiben, nur dass man an dem Tag frei hat.

Beste Lösung für alle.
Kommentar ansehen
13.01.2011 00:33 Uhr von fortunagirl
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
na das is ja wohl die höhe. da hat wohl der eine, der da in der eu wirklich am arbeiten war, gepennt.

vor allem in der nächsten ausgabe will man das überarbeiten??? wann ist denn die nächste ausgabe eines kalender bei denen? tzzzzz.

[ nachträglich editiert von fortunagirl ]
Kommentar ansehen
13.01.2011 02:21 Uhr von brezelking
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn: Wenn dann bitte keinerlei religiösen Feiertage.
Warum wird hier aber wiedermals eine Glaubensrichtung gezielt benachteiligt?
Kommentar ansehen
13.01.2011 03:28 Uhr von shadow#
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
lol: datei vergessen - und weiter?
feiern wir eben kwanzaa
Kommentar ansehen
13.01.2011 06:00 Uhr von Anubis2000
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Au ja: wir bekommen jetzt alle frei, wenn irgendwo in irgendeiner Religion ein Feiertag ist !
Finde ich gut.
Es lebe die Religionsfreiheit !
Habt Euch doch mal alle lieb, so zur Abwechslung.
(der Letzte, der das sagte, haben sie an einen Baum genagelt...)
Kommentar ansehen
13.01.2011 07:32 Uhr von CageHunter
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ganz oder gar nicht Das ist zwar keine Festlegung durch die EU, aber gut finde ich die Richtung schon. Natürlich nur wenn auch alle anderen Tage gestrichen werden^^
Natürlich ist es schön frei zu haben, aber ich bin keineswegs religiös und in D ist die "wahre Christenheit" sowieso am Aussterben.
Feiern wir lieber Kommerznachten, das klingt auch viel eher nach dem, was es auch ist ;)
Kommentar ansehen
13.01.2011 07:37 Uhr von NetReport2000
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wetten, dass da ganz perfide Absichten dahinter stecken. In der nächsten Ausgabe aus "Versehen" noch einmal der gleiche Fehler und ab dann heißt es,"das haben wir doch immer so gemacht". Jetzt muss man nur noch die Christen abschaffen.

Oder der Editor war Anhänger der "Religion des Friedens" und da ist alles Christliche haram wie wir wissen?
Kommentar ansehen
13.01.2011 08:44 Uhr von RitterFips
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: schon etwas eingenartig das nur die christlichen feiertage fehlen wo sie doch in europa am meisten vertreten sind. Wären alle Feiertage nicht drauf wäre es beruhigender
Kommentar ansehen
13.01.2011 08:45 Uhr von Holy-Devil
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich dachte erst, es wären gar keine religiösen Feiertage enthalten und dachte mir schon so: "wow, mal ein richtiger schritt in die richtige richtung" - aber so ist das natürlich nicht in Ordnung. Einfach alle rein oder garnix.

Am besten garnix.
Kommentar ansehen
13.01.2011 09:38 Uhr von GroundHound
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Kann passieren: Kann doch mal passieren, dass man eine der Sekten vergisst.


So long...
Kommentar ansehen
13.01.2011 09:56 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Es gibt christliche Feiertage ? ? überrascht bin :)
Kommentar ansehen
13.01.2011 10:15 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr interessant! Sehe ich es richtig, dass ich alle die sich hier gegen die Feiertage aussprechen an den betreffenden Tagen bei der Arbeit antreffen würde?

Oder nimmt man die Freizeit mit und ist ansonsten einfach generell gegen alles?

Oder erkennt man hier die Feiertage nur daran, dass das Sozialamt geschlossen ist.

Oder wie?
Kommentar ansehen
13.01.2011 10:27 Uhr von GroundHound
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Alle religiösen Feiertage abschaffen. man soltle alle religiösen Feiertage abschaffen. Religion wird imemr noch viel zu viel Beachtung geschenkt.
Statt dessen sollte man universelle Feiertage einführen. Tag der Umwelt, Tag der Freiheit, Sonnenwendfeste.


So long...
Kommentar ansehen
13.01.2011 11:12 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Laber laber: "Sehe ich es richtig, dass ich alle die sich hier gegen die Feiertage aussprechen an den betreffenden Tagen bei der Arbeit antreffen würde?"

Es gibt Jobs (meinen eingeschlossen), da ist es scheiß egal ob Silvester, Weihnachten, Ramadan oder Chanukka ist und ob Tag oder Nacht ist.
Kommentar ansehen
13.01.2011 11:16 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Holy-Devil: Dann gehe ich aber Recht in der Annahme, dass man als "Feiertags-Verweigerer" wenigstens auf Zuschläge für die Arbeit an diesen Tagen verzichtet.
Kommentar ansehen
13.01.2011 11:23 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN