12.01.11 23:04 Uhr
 177
 

Kölner Karnevals-Dreigestirn erhält Audienz beim Papst

Seltene Ehre für das Kölner Karnevals-Dreigestirn: Das Festkomitee Kölner Karneval gab eine Zusage von Kardinal Meisner bekannt, dass die Kölner Karnevalisten eine Audienz bei Papst Benedikt XVI. erhalten.

Frank der I., Bauer Günter und Jungfrau Reni reisen zusammen mit dem Kardinal am 2. Februar nach Rom um den heiligen Vater zu treffen. Das Treffen kam auf Initiative Meisners zustande.

"Das große Volksfest des Kölner Karnevals hat seine Wurzeln in den Traditionen der katholischen Kirche", sagte Festkomitee-Präsident Markus Ritterbach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Papst, Karneval, Audienz
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2011 08:19 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Passt doch Überrascht mich jetzt nicht sonderlich, dass der Karneval seine Wurzeln in der katholischen Kirche hat.

Beides viel Theater um Leute in bunten Kostümen ... und hinter den Kulissen wird wild durcheinandergevögelt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Box-Profi Tyron Zeuge bleibt trotz schwerer Cutverletzung Weltmeister
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?