12.01.11 20:45 Uhr
 301
 

Film aus Bollywood will Oscar in Hollywood

Eigentlich ging man davon aus, dass "My Name is Khan" bei den Hollywood Oscars keine Rolle spielen würde, doch jetzt befindet sich der Film auf der sogenannten "Reminder List" für die kommende Oscar-Verleihung.

Dies könnte bedeuten, dass er nominiert wird und bei der Oscar-Verleihung am 27. Februar 2011 in den USA teilnimmt. In "My Name is Khan" spielen Shahrukh Khan und Kajol ein Paar, welches in den USA lebt und nach dem 11. September als Terrorist unter Verdacht gerät.

Der offizielle Film aus Indien stammt von Aamir Khan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: charlie2011
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Hollywood, Oscar, Bollywood
Quelle: www.vip-chicks.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: "Aluhut-Mahnwache" gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Melania Trump trägt bei G7-Gipfel Dolce & Gabbana-Mantel für 51.000 Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2011 20:45 Uhr von charlie2011
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ich finde es Klasse, den gerade die Sozialkritischen Film aus Indien sind manchmal so Richtig gut. (Auch wenn allgemein die Meinung herrscht Bollywood macht nur kritische Liebst filme. Und Bollywood negativ gesehen wird.)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei
Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?