12.01.11 18:06 Uhr
 392
 

Potsdam: Verwirrter Räuber steigt nach Überfall in den falschen Fluchtwagen

Eine wahrlich kuriose Gerichtsverhandlung haben die Zuschauer am Dienstag in Potsdam erlebt: Ein verwirrter Räuber, verwirrte Zeugen und ein verwirrendes Urteil.

Angeklagt war ein Mann, der einen Supermarkt erfolglos überfallen hatte. Auf der Flucht verwechselte er den Fluchtwagen und riss sich in dem falschen Auto die Maske vom Kopf.

Die Insassen waren jedoch so irritiert, dass sie den Mann nicht mehr identifizieren konnten. Das Gericht ließ daher die Anklage wegen Raubes fallen. Der Verdächtige muss lediglich eine wohltätige Organisation unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Überfall, Räuber, Potsdam, Gerichtsurteil, Verwirrung
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 20:52 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die genüssliche Süffisanz der Originalquelle kann so eine SN-News natürlich nicht wiedergeben.

Aber die Fakten sind ganz gut extrahiert. Stelle mir vor, dass sie nicht einfach zusammenzufassen waren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?