12.01.11 16:55 Uhr
 254
 

Haiti: Mozart-Frosch ist doch nicht ausgestorben

Der Mozartfrosch und weitere verschollene Arten wurden bei einer Expedition durch Haiti gefunden. So wurden unter anderem auf der Insel Hispaniola Arten entdeckt, die seit 20 Jahren nicht mehr wiedergefunden werden konnten.

Die Forscher konnten den Eleutherodactylus glandulifer im Südwesten von Haiti wiederentdecken, sowie den Eleutherodactylus amadeus (Mozartfrosch), welcher seinen Namen durch seinen Ruf erhielt, der Forscher an Noten erinnerte und eine Größe von zweieinhalb Zentimeter hat.

Auch der 1,5 cm große Eleutherodactylus thorectes, der zu den kleinsten Froscharten der Welt gezählt wird, konnte wiederentdeckt werden. Weiter konnten folgende Arten gefunden werden: Der Eleutherodactylus dolomedes, der Eleutherodactylus corona und der Eleuther parapelates.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Haiti, Aussterben, Frosch, Biologie, Artenvielfalt
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2011 17:01 Uhr von Engel1982
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch mal schön zu hören das eine ausgestorbene Art doch noch Lebt.Zumindest erst mal, denn jetzt weiß der Mensch ja wieder wo er diese Tiere finden kann...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?