12.01.11 15:34 Uhr
 14.862
 

Kompasse richten sich neu aus: Erdmagnetfeld wandert

Es passiert zwar nur schleichend, dennoch reicht die langsame Wanderung der Erdmagnetpole aus, dass Kompasse sich neu ausrichten und Flughäfen deshalb ihre Landebahnen neu beschriften müssen.

Der Magnetpol im Norden verschiebt sich immer mehr von Kanada in Richtung Russland: Falls sich die Wanderung weiterhin so vollzieht, ist der Magnetpol 2050 in Sibirien zu verorten.

Der Sprecher von "Cockpit" erklärt die Auswirkungen für die Flughäfen folgendermaßen: "Verschieben sich die magnetischen Feldlinien so, dass die Anflugrichtung 186 Grad beträgt, wird die Bahn in 19 umbenannt." Bei 183 Grad hat die Bahn noch die Bezeichnung 18.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Flughafen, Kompass, Erdmagnetfeld, Pol, Geografie
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2011 15:53 Uhr von Blackybd2
 
+41 | -40
 
ANZEIGEN
Magnetfeld Magnetfeld, Pole, Feldlinien, alles quatsch, Galileo zeigt, wie´s wirklich ist:

http://www.youtube.com/...

;)
Kommentar ansehen
12.01.2011 15:54 Uhr von Post_Oma
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Super: Endlich mal wieder ne gut geschrieben News mit interessanten Inhalt!
Weiter So!
Kommentar ansehen
12.01.2011 15:58 Uhr von Leeson
 
+2 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2011 16:08 Uhr von Wolfi4U
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2011 16:13 Uhr von Cone
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Tolle News Was ist da neu dran?

Auf Segelkarten ist dazu die sogenannte Missweisung angegeben, die man zur Berechnung des Kurses braucht damit man auch da rauskommt wo man hin will.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
12.01.2011 16:45 Uhr von artefaktum
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Man kann sich ja auch auf einen geografischen Nordpol einigen, der dem ehemaligen magnetischen entspricht. Das man da Landebahnen umbenennt, glaub ich nicht so recht.

@Blackybd2
*lol* Das ist ja starker Tobak!
Kommentar ansehen
12.01.2011 16:54 Uhr von Pils28
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Dachte es interessiert nurnoch der geografische. Spätestens mit GPS ist der magnetische Pol doch nurnoch ein netter Gag.
Kommentar ansehen
12.01.2011 16:59 Uhr von artefaktum
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28: "Spätestens mit GPS ist der magnetische Pol doch nurnoch ein netter Gag."

Das war auch zunächst mein Gedanke. Allerdings haben selbst die allermodernsten Flugzeuge durchaus noch alle einen Magnetkompass im Cockpit. Halt für den Fall der Fälle, wenn alles andere ausfällt.
Kommentar ansehen
12.01.2011 18:05 Uhr von Lykantroph
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
Spiegel und Springer (Bild, Welt etc.) gehören zu den größeten meinungs- und stimmungsbeeinflussenden Pintmedien Deutschlands.

Man kann massiv beobachten, dass die genau DAS thematisieren, woüber die Menschen respektive die Deutschen gerade reden.

Finden alle Hartz4 scheisse, bringt die WELT was über Arno Dübel. Finden alle Ausländer scheisse, bringt die Bild was über Sarrazin.

Der Spiegel hat einfach ein höheres Niveau, tut aber genau dasselbe.

Als das mit dem Tiersterben losging, hat es kein Medium interessiert. Erst als die Leute anfingen sich darüber Gedanken zu machen, kam es plötzlich aus der Bild: "Massensterben von Tieren - Hier gibt´s die Karte"

Jetzt rätseln alle wieso die Tiere sterben.

Was kommt vom Spiegel?
"DAS ERDMAGNETFELD WANDERT"


Das weiß jedes Kind, aber das Wahlvieh nicht. die Rennen jetzt in die Läden und reißen den Spiegel aus den Regalen.

Dennis:
"Boahr Larissa kumma, ey ´schwör! Hier voll Magnetfeld unnso, voll wie in dem Film hier, Avatar 2010 näh ey ´schwör!"

Und Spiegel hat ein weiteres mal dafür gesorgt, dass Dennis nicht über die Milliarden nachdenkt, die aufgrund der weiterhin anhaltenden und sich deutlich verschlimmernden Eurokrise rausgeballert werden. (ehemals Finanzkrise, aber die ist ja laut Neujahrspropagan... äh... ansprache der Kanzlerin vorbei). Und Dennis denkt auch weiterhin nicht über die massiv steigenden Dumpinglöhne und Zeitarbeiter nach.

Armer Dennis, arme Welt. Schade das viele sich davon so lenken lassen.
Kommentar ansehen
12.01.2011 18:20 Uhr von Astoreth
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
*thumbs up*: Bump für die besten Fail-Kommentare.
"Galileo zeigt, wie´s wirklich ist"
"Wandert der Pol oder die Erdkruste!?"
"Was ist daran so schlimm?"
Ich kann mich garnicht entscheiden welcher am besten ist xD...

Um nicht zu spammen:
Durch die Wanderung des Magnetfeldes wird nicht nur der Name von Landebahnen beeinflusst sondern auch viele Tierwanderungen (nicht nur von Vögeln), das Wetter, und vor allem die Belastung durch Sonnenwinde.
Obwohl ich Aurora Borealis vor der Haustür garnicht so schlecht fände...
Das eigentliche Problem ist, dass sich das Magnetfeld komplett umdreht und das, aus geologischer Sicht, fast Sprungartig.

@ Blackybd2, Leeson, Wolfi4U:
Zugabe!!! Bitte! Das darf noch nicht zu Ende sein... xD
Kommentar ansehen
12.01.2011 18:21 Uhr von dommen
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
12 mal "minus" für Blackybd2??? Hier sitzen wohl ein paar Vollidioten, die den Gallileoschwachsinn für bare Münze nehmen, und glauben, sich durch ihr, in dieser abscheulichen Sendung erworbenen, "Elitewissen" in ihrem asozialen Bekanntenkreis als Intelektueller zu profilieren. Und obendrein noch zu blöd sind, Blackybd2s Ironie zu verstehen. Und nun versuchen sie, den Dunst ihrer eigenen Dummheit mit fleissigem Minusgeklicke zu kompensieren... Trauriges Pack...
Kommentar ansehen
12.01.2011 18:38 Uhr von little_skunk
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: Für die Messung wird als bezugssystem die Sonne bzw unsere Umlaufbahn um die Sonne genommen. Damit kann man dann unter anderem Veränderungen der Rotationsachse messen. Somit kann man tatsächlich messen, dass der magnetische Pol und nicht der geografische Pol (Rotationsachse) wandert.

@artefaktum
Man definiert den geografischen Nordpol nicht um anhand des magnetischen Pols aus 3 Gründen.
1. Der magnetische Nordpol liegt eigentlich am geografischen Südpol. Ich weiß das ist Haarspalterrei aber deine Definition hätte mal eben die Welt auf den Kopf gestellt :D
2. Eine neue Definition des geografischen Nordpols hätte weit größere Auswirkungen als nur die Beschriftung einer Landbahn für den Kompass.
3. Der geografische Nordpol liegt per Definition auf der Rotationsachse der Erde.

BTW: Ich glaube man darf sich die Beschriftung der Landebahn nicht als Schild oder so vorstellen. Da sitzt vermutlich ein Fluglotse im Tower und nach dem Softwareupdate zeigt sein Bildschirm auf einmal eine andere Beschriftung für die Landebahn. Die Wissen vermutlich sogar warum. Wichtig ist ja nur, dass sie diesen neuen Namen über Funk an das Flugzeug weitergeben, damit die notfalls nur mit Kompass die Landebahn finden.

[ nachträglich editiert von little_skunk ]
Kommentar ansehen
12.01.2011 19:59 Uhr von Tleining
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: wikipedia, Start- und Landebahn, Landebahnkennung
"Die Bahnen werden mit ihrer Landebahnkennung (engl. runway designator) bezeichnet, die sich an den Gradzahlen der Kompassrose orientieren. Die Gradzahl wird durch zehn geteilt und kaufmännisch gerundet. Verläuft zum Beispiel eine Bahn in Ost-West-Richtung (90 bzw. 270 Grad) wird sie die Kennzeichnung 09/27 aufweisen"

macht schon Sinn, Windrichtung wird dann auch entsprechend angegeben, und der Pilot weiß genau wie er sich zu verhalten hat.
Kommentar ansehen
12.01.2011 20:51 Uhr von Yoshi_87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wundert mich das hier noch keiner HAARP dafür verantwortlich gemacht hat. *scnr*
Kommentar ansehen
12.01.2011 20:56 Uhr von mrdeluxx
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Sonne wird im Westen aufgehen: das wussten die leute schon vor 1400 Jahren

Bitte ansehen!
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.01.2011 22:36 Uhr von Blackybd2
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@Astoreth: "
Bump für die besten Fail-Kommentare.
"Galileo zeigt, wie´s wirklich ist"
"

Mit Ironie hast du´s tatsächlich nicht so, oder? Immerhin steht da schon ein Zwinker-Smiley, soll ich mir noch diese dämlichen [ironie]-Tags angewöhnen? Dass das im Video offensichtlicher Schwachsinn ist, sollte ja wohl jeder kapieren, das ist ja auch der Witz daran, aber das ist offenbar nicht ganz so selbstverständlich, wie ich dachte, hehe.
Kommentar ansehen
12.01.2011 23:09 Uhr von Jacdelad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aha. Vielleicht ist das ja die Ursache für das Vogelsterben überall, klingt zumindest plausibler als Feuerwerk, weil sich die Piepmatze ja auch nach dem Magnetfeld orientieren.
Kommentar ansehen
12.01.2011 23:31 Uhr von CrazyTitan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
früher hat das einfach keine: sau interessiert ob da tiere gestorben sind oder nicht. heutzutage hat aber jeder ein fotohandy und die nachrichtenagenturen sind so geil auf sensationsmeldungen das sowas jetzt platt getreten wird.
Kommentar ansehen
13.01.2011 02:47 Uhr von xGwydionx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und die Auswirkungen? Hört sich wie ne harmlose Sache an, dabei gibts Untersuchungen, das dies im harmlosesten Fall zu Wetterkapriolen führen kann. Von schweren Stürmen,Kälteeinbrüchen im Sommer gar nicht reden.Ohne Erfahrung(wer war schon vor tausenden Jahren dabei?) gibt es nur Hypothesen und Theorien. Die aber alle sehr beunruhigend sind: Fazit:Soll verharmlosend hier Placebos und Beruhigungspillen verabreicht werden?Fast wie in Australien, wo die Flutkatastrophe mit erfundenen Vergleichen verharmlost wird.Morgen hat die Welt nen Kopfschuss-aber keine Bange...so etwas ist selten tödlich.Ironie off
Kommentar ansehen
13.01.2011 09:35 Uhr von Isikiou
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte mich doch gewundert wenn dies kein Fall für das Galileo Mystery Team wäre.


btw.
wir sind so oder so dieses Jahr noch im Arsch, freu mich auf ein geiles 2011.
Kommentar ansehen
13.01.2011 10:57 Uhr von KnutElch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Interresant auch, der Nordpol wandert aber der Südpol nicht..oO
Nächsten Mittwoch gibts ne "Abenteuer Forschung" Sendung dazu...
Kommentar ansehen
13.01.2011 11:35 Uhr von Leeson
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Scheinbar: gibt es hier n paar ganz schlaue die eine normale Frage mit Minus bewerten?!

Was soll das?
Das ist eine berechtigte Frage und nur einer hat sie mir beantwortet.
Ganz schwach vom Rest!!!
Kommentar ansehen
13.01.2011 12:39 Uhr von Sneik
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
future "Im Süden geht die Sonne auf, im Westen steigt sie hoch hinauf, im Norden wird sie Untergehen im Osten ist sie nicht mehr zu sehen..." ;-)
Kommentar ansehen
14.01.2011 13:57 Uhr von simitar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
magnetfeld ja das was immer schon so. Wie ich mich noch aus meiner Studiumzeit (1977) des Flugwesens erinnern kann, ist eine Verschiebung von 1 Grad im Kompass nach Westen (W) im Süden der Erdhalbkugel bzw. nach Osten (E) im Norden der Halbkugel jede 6 Jahren normal zu erwarten.
Kommentar ansehen
14.01.2011 14:52 Uhr von Jummi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schmeiß: meinen Kompass weg, auf nichts ist mehr Verlass!
Egal, früher kam das schlechte Wetter meist aus der westlichen Richtung, seit der Wende kommts von überall her..., ähm, seit die Mauer weg ist spielt alles verrückt! ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?