12.01.11 13:47 Uhr
 140
 

Dioxin-Skandal: Opposition wirft Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner Unwissen vor

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner hat Vorwürfe aus der Opposition zurückgewiesen, sie sei angesichts des Skandals tatenlos geblieben. In einem Interview mit den "Tagesthemen" sagte die Ministerin, sie wolle die Futtermittelkette einer Prüfung unterziehen.

Man müsse allem voran die Futtermittelströme von den technischen Fetten trennen. Außerdem sei die Ursache für den aktuellen Skandal bei einem Unternehmen zu suchen, welches sich in vollem Umfang gesetzeswidrig verhalten habe.

Außerdem dürfe Schweinefleisch, welches mit Dioxin verseucht sei, nicht auf den Markt gelangen. Sowohl die Union als auch die FDP stellten sich hinter die Verbraucherschutzministerin. Ihr Handeln sei richtig gewesen. Aus Reihen der Opposition wurde laut, dass Aigner nicht wisse, was zu tun sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Skandal, Lebensmittel, Opposition, Ilse Aigner, Dioxin
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?