12.01.11 11:21 Uhr
 1.679
 

Vermögensabgabe: Grüne wollen Millionäre zur Kasse bitten

Die Grünen wollen Millionäre stärker zur Kasse bitten, sie sollen in Zukunft eine auf zehn Jahre begrenzte Vermögensabgabe von 1,5 Prozent leisten.

Für reiche Alleinstehende soll zum Beispiel ein Freibetrag von einer Millionen Euro geltend gemacht werden, überschreitet das Vermögen diesen Betrag, würde eine Vermögensabgabe von 1,5 Prozent anfallen.

Laut des finanzpolitischen Sprechers der Grünen Schick, sei die Vermögensabgabe eine Reaktion auf die Wirtschaftskrise von der die Reichen eher profitiert hätten. Die Einnahmen sollen grundsätzlich nur für den Schuldenabbau genutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reflektion
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Die Grünen, Millionär, Kasse, Vermögen, Abgabe
Quelle: www.freie-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2011 11:31 Uhr von HateDept
 
+21 | -17
 
ANZEIGEN
erfreulich: ist nunmehr die Linkspartei nicht mehr die einzige Partei im Bundestag, die Vorschläge bzw. Forderungen in diese Richtung stellt ...
Kommentar ansehen
12.01.2011 11:46 Uhr von T¡ppfehler
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Vermutlich werden auch Häuser und Grundstücke mit: eingerechnet. Dann wird in manchen Gegenden schon ein einfacher Arbeiter mit Häuschen und Garten zum Millionär.
Letztes Jahr hat das Finanzamt eine Garage von mir mit einem Wert von 108.000 € angesetzt. Erst nach massiven Beschwerden wurde der Wert auf 30.000 € korrigiert.
Ich kann nur Jemdem empfehlen, gründlich nachzurechnen.
Die Einnahmen von 1,5 % gehen sicher komplett für Gerichtsverfahren gegen die Veranlagung drauf. Am Ende werden weniger Steuern eingenommen, als vorher.
Kommentar ansehen
12.01.2011 11:46 Uhr von bpd_oliver
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Eine: Reichensteuer? Armer Westerwelle, da kriegt er Schnappatmung, Herzinfarkt und möglicherweise noch Fußpilz gleichzeitig... *g*

>> Die Einnahmen sollen grundsätzlich nur für den Schuldenabbau genutzt werden.

Ja klar, wer´s glaubt. Die Kfz-Steuer sollte zweckgebunden für den Straßenbau genutzt werden, ist aber für die Politiker inzwischen ein weiterer Geldtopf, aus dem sie sich lustig bedienen können.
Kommentar ansehen
12.01.2011 11:49 Uhr von Jerry Fletcher
 
+19 | -17
 
ANZEIGEN
tja: und da spaart man oder arbeitet hart und/oder hat eine firma und gibt menschen arbeit.. und dafür soll man jetzt auch noch bestraft werde?

armes deutschland
Kommentar ansehen
12.01.2011 11:54 Uhr von artefaktum
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
@Jerry Fletcher: "und da spaart man oder arbeitet hart und/oder hat eine firma und gibt menschen arbeit.. und dafür soll man jetzt auch noch bestraft werde?"

Ist ja nun nicht so, dass Normalvermögende nicht auch arbeiten würden - und auch(!) Steuern zahlen.

Schaut man sich mal die Entwicklung bei Einkommen aus Löhnen und Gehältern und Einkommen aus Kapitalvermögen an stellt man erstaunliches fest: Die Arbeitseinkommen sinken seit 15 Jahren und die Einkommen aus Vermögen (Dividenden, Zinsen, Mieten, etc) sind stark angestiegen.

Das heißt, immer weniger wird von denen eingenommen die jeden Tag zur Arbeit gehen und immer mehr von denen, die aus "Nichtarbeitsvermögen" Geld beziehen.

Dass da die Steuerpolitik reagieren muss, finde ich schon richtig.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:01 Uhr von HateDept
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@Jerry Fletcher: Um durch Sparen und langes, hartes Arbeiten an so viel Geld zu kommen, muss man sicher in vielerlei Dingen über sich selbst hinaus wachsen und auf vieles verzichten - wer´s so braucht und das als seinen Lebensinhalt sieht - OK.

Des Weiteren gibt es unter den "Reichen" sicher einen größeren Anteil an denjenigen, die ihren Reichtum nicht rechtmäßig (also über geschaffene Gegenwerte) erworben haben (mit Ausnahme von Lotterie-Gewinnern). Die werden also m.E. nicht wirklich bestraft.

Auf der anderen Seite wurden und werden aber eben jene, die besser verdienen bzw. die über ein entsprechendes Vermögen verfügen, seit Jahrzehnten steuerlich begünstigt, was ja im Kontext einer Republik nicht wirklich gerecht sein kann.
Von bestrafen kann also auch hier nicht die Rede sein.
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:02 Uhr von vorhaengeschloss
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:06 Uhr von artefaktum
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
@vorhaengeschloss: "Warum soll ich mehr Steuern bezahlen nur weil ich mehr Geld als andere zur Verfügung habe? Kann ja nicht angehen, dass ich eventuell härter dafür gearbeitet habe..."

Dann arbeite doch einfach weniger - wenn du das gerechter findest. ;-)
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:08 Uhr von Ich_denke_erst
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Dreckspack: Da heisst es von Seiten der regierenden Parteien - egal welcher - sorgen Sie Privat für ihr Alter vor. Gleichzeitig senken sie aber die Freibeträge für Zinserträge auf lächerliche 801 € pro Person. Ich habe jetzt für das Alter vorgesorgt und bin jetzt locker über die 1602 € Freibetrag gekommen. Letztes Jahr habe ich 1500 € an Kapitalertragsteuer abdrücken dürfen. Ach ja - was mich dann auch noch ärgert - kamglatt noch die Kirche und verlangte auf die KapErSt auch noch Kirchenkapitalertragsteuer.
Ich denke das reicht doch wohl - auch wenn ich kein Millionär bin (nach geläufiger Einschätzung Mittelstand) sehe ich es nicht mehr ein das der der etwas spart auch noch bestraft wird.
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:09 Uhr von Ned_Flanders
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
lauter Millionäre hier bei SN - tzz tzz
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:27 Uhr von oldiman
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
nichts neues: als die Grünen an der Regierung waren haben die sich nicht an die Reichen rangetraut...alles nur palaber und Dummschwätzerei!
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:40 Uhr von Jerryberlin
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Joschka Fischer: Jetzt soll es dir auch noch an den Kragen gehen ;-)
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:49 Uhr von StefanPommel
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
hier ist die Frage: WARUM?
Mit welcher Begründung denn Bitte?

So eine "der hat mehr, dann können wir uns das ja einfach holen" Moral ist unter aller Sau. Zumal das Geld ja nicht vom Himmel fällt, sondern ohnehin schon x-mal versteuert ist durch Einkommenssteuer o.ä.. Steuerlücken schließen - gerne, aber unbegründet einfach mal so "wir nehmen es uns" ist eine Frechheit.
Kein Wunder, dass bei so einer Harz4 Neidpolitik dann jeder mit ein paar Groschen mehr in die Schweiz flüchtet.
Kommentar ansehen
12.01.2011 13:02 Uhr von neminem
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
vorhaengeschloss: entweder so wie artefaktum es vorgeschlagen hat oder einfach auswandern! so toll wie du bist, kannst du auf deutsche infrastruktur und gesellschaft bestimmt verzichten und machst auch woanders dein vermögen und musst nichts abgeben. genial oder? wieso kommst bloß du nur nicht drauf?

gibt so n spruch von newton, auf schultern von riesen und so. sollten sich diese ganzen säcke ruhig mal zu herzen nehmen, die glauben sie würden alleine in den dschungel gehen und nur augrund ihres eigenen fleisses an die lohrbeeren kommen.

kurzfristig lohnt sich euer steuerscheues verhalten sicher. aber auf lange sicht macht so ein verhalten ein land wie deutschland auch für reiche nicht mehr angenehm. genauso mit dem klima. sicher, die ersten die darunter leiden werden sind die armen, die sich keinen bunker leisten können. aber das schiff sinkt....

was westerwellen gerne vergessen ist, dass nicht sie so einzigartig sind, sondern ihre posten!
Kommentar ansehen
12.01.2011 13:04 Uhr von quade34
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
warum schließen sich: die Grünen nicht der Linken an? Ist doch die gleiche Wegnehmer- Clique. Mal ernsthaft, wenn den angeblich so Reichen die verfügbaren Mittel gekürzt werden, so kommt das doch nicht bei den Normalbürgern an. Das ist noch nie passiert, auch nicht beim "Arbeiter und Bauernstaat".
Kommentar ansehen
12.01.2011 13:06 Uhr von Floxxor
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
OMG: Die armen Reichen, können wir nicht lieber 0,50€Jobs einführen, oder bei den Aufstockern sparen?????
Kommentar ansehen
12.01.2011 13:11 Uhr von a.berwanger
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Jaajaaa der Pöbel glaubts eben immer wieder: Wer selbst nicht viel hat, hat eben auch nichts dagegen wenn man MEHR von jenen nimmt, die eh genug haben. Grundsätzlich nicht immer eine falsche Idee ABER dafür haben wir ein eh schon ohnehin abartiges Steuersystem und wer viel Geld verdient bezahlt im proportionalen Vergleich ebenso viel mehr Steuern als jemand der durchschnittlich verdient.

Dass die meissten Leute denen es nicht gut geht das gut finden, wundert mich nicht da man sich sowieso in fast ganz Europa niemandem die Butter fürs Brot gönnt. Und hört auf ständig von Managergehältern und grossen Bankenbossen etc. zu labern....dieser Steuerwahnsinn betrifft ebenso sehr viele Unternehmer die mit vollem Einsatz und einer bis zu 70 Stunden Woche eine Risiko tragen, Leute beschäftigen, Einsatz, Blut Schweiss und Tränen zeigen.....will man denen jetzt erzählen sie sollen noch mehr Steuern zahlen? WOFÜR FRAGE ICH??? Für den Staat der es ohnehin nicht mehr gebacken bekommt?

Wir bezahlen jetzt schon ALLE absolute Horrorsteuern die in keinem Verhältnis mehr stehen wenn so mancher sieht was am Ende des Monats noch übrig bleibt...glaubt hier wirklich jemand dass wird alles besser weil hier wieder ein paar Pleitevögel der Lügenregierung, weitere Steuern erfinden? Nichts wird passieren, es wird weiter bergab gehen und die Leute werden alle weiter ausgebeutet und angelogen, für nichts und wieder nichts.....

Achso, viel Spass den selben Leuten auch bei den nächsten "Wahlen" wo einem Not und Elend als WAHL vorgestellt wird!
Kommentar ansehen
12.01.2011 13:23 Uhr von korem72
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das kriegen die: garantiert nicht durch die entsprechenden -zustimmenmüssenden - Gremien... denn da sitzen sehr viele Millionäre die sich ihr Geld nicht hart erarbeiten mussten sondern einfach den kleinen Mann haben schuften lassen....
Kommentar ansehen
12.01.2011 14:12 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sosoaha: >>bitte wählt die fdp, die will nämlich den kleinen bürger soooo viel gutes tun, okay?<<
fehlt da nich was ? -->^^
Kommentar ansehen
12.01.2011 14:19 Uhr von a.berwanger
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
sosoaha: NEIN, das siehst Du falsch und kannst mir glauben da ich aus dem Steuersystem komme und selbst nicht unbedingt zu wenig habe.....was hier falsch läuft kann man nicht mit einigen Reichen lösen in dem man die noch mehr zur Kasse bittet und hört auf mit den Märchen vonwegen die haben so dollt esteuerberater die dann ein Schlupfloch mit dem nächsten ausloten und am Ende noch weniger Steuern als sonstwer zahlen......Das trifft auf grosse Unternehmen zu, KG etc. aber nicht durch mittelständische und gut laufende Unternehmen und um die gehts hier......wenn diese noch mehr belastet werden, dann geht hier demnächst gar nichts mehr.

Weil die einen Arbeiter eh schon verarscht und abgezockt werden, kann die Lösung nicht sein die nächst grössere Schicht abzuzocken damoit einangeblicher Gleichstand erzielt wird...KEINEM werden durch die MEhreinnahmen durch weitere Steuern geholfen....darauf verwette ich mein Hab und Gut!!! Nichts wird sich verändern....

Der Weg muss nämlich genau umgekehrt laufen....Mehr Geld bzw. weniger Steuern für alle damit mehr am Ende des Monats in der Tasche landet, mehr ausgegeben werden kann, bessere Stimmung herrscht, Arbsitsplätze geschaffen werden.....so funktioniert das Spiel und nicht wie es hierzulande gerade läuft, nämlich die Kleinen ausbeuten bis aufs Blut und wenn sie nicht mehr können, nehmen wir die höhere Schicht dran, jene die mehr haben! DAS funktioniert NICHT!!! Das einzigste was daraus resultiert ist die Frage ob sich hier Unternehmertum bald noch lohnt und wir sind bereits am Punkt wo man sagen muss NEIN, echte Arbeit allgemein lohnt sich hier für absolut kein Schwein mehr.

Also von wem nimmt man es dann ganz Raubrittermässig wenn man mekrt, das Geld der Hochverdiener bringts auch nicht? Was wird dann erfunden?

Gut N8 Leute......wo das alles hinsteuert, ist denen klar die bereits auf gepackten Koffern sitzen.
Kommentar ansehen
12.01.2011 14:21 Uhr von Flutschfinger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Die werden doch sicher nicht am Hungertuch nagen, diese Geiz- und Gierhälse. Und zum Thema Kapitalertragssteuer: Hier wird nicht das Kapital angetastet sondern lediglich der Ertrag. Das dies den Leuten nicht gefällt, die davon leben, ihr Geld zu parken und dafür prächtig leben können ist doch klar. Wie ungerecht ist doch das ganze Zinssystem (auch wenn ich einsehe, das wir nicht drumrumkommen). Da haben Menschen Kapital (oft ererbt oder durch Abzocke erhalten) in Form von Geld oder Immobilien oder Aktien und nur aufgrud diesen Umstandes brauchen die theoretisch nicht arbeiten. Andere wiederu schuften und schuften und können gerademal eben die Zinsen für ihre "Gönner" zahlen. Was früher der Landadel war, ist heute der Geldadel.
Kommentar ansehen
12.01.2011 14:27 Uhr von a.berwanger
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch: "Andere wiederu schuften und schuften und können gerademal eben die Zinsen für ihre "Gönner" zahlen. Was früher der Landadel war, ist heute der Geldadel. "

Und in Afrika sterben MEnschen weil sie nix zu fressen ahben und du kannst hier zu Arge rennen!

In Indien lässt man Menschen an einer KRankheit verrecken weil sie kein Geld fürne OP haben und Du bekommst das vom Staat bezahlt wenn du es nicht zahlen kannst und ein Notfall herrscht.

So....müssen wir nun Afrika und Indien in Deutschland einführen weil es bei denen schlechter geht? Muss der Nachbar seinen Porsche abgeben weil Du Käfer fährst? Gibst du das Rauchen auf, weil dein anderer NAchbar kein Geld für Zigaretten hat UND verzichtest Du auf den morgentlichen Kaffee weil er aus Ländern kommt wo so herumspekuliert wird das man die Erntenden dafür bis aufs letzte ausbeutet und diese in Barracken pennen?

Sorry, da muss ich mir an den Kopp fassen....Das System funktioniert so nicht, wenn ich weil ich nicht das habe was ich will, von anderen nehme obwohl wir alle in einem Staat leben der sich bei allen bedient wie die schlimmste Mafia.....Es geht so nicht!!!
Kommentar ansehen
12.01.2011 14:36 Uhr von Ich_denke_erst
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Flutschfinger: Natürlich wird nur der Ertrag angetastet - aber mit welchem Recht? Ich bin Angestellter in einer kleinen Firma, habe durch arbeiten und sparen ein gewisses Kapital zusammengebracht (das bereits versteuert wurde) und komme jetzt dadurch das ich mein Geld intelligent anlege deutlich über die Freibeträge und muss das jetzt wieder versteuer?
Ich sehe immer darauf wielange muss ich für die gezahlten Steuern arbeiten - und wenn ich ein Monatsgehalt für Kapitalertragsteuer abdrücken muss dann stimmt für mich das System nicht mehr.
Und - ich habe das Kapital durch Arbeit verdient - und nicht geerbt oder abgezockt - und - die Kapitalertragsteur trifft dich ab 134 € Kapitalertrag pro Monat - kannst Du von so einer Summe prächtig leben?
Kommentar ansehen
12.01.2011 15:38 Uhr von Flutschfinger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Ich_denke_erst: Mensch, was willst Du? Ich zahle auch Kapitalertragssteuer. Das ist auch völlig in Ordnung. Immerhin kassiere ich Zinsen. Und das fürs Nichtstun. Aber Gierhälsen ist das nicht genug. Die wollen Zinsen und Zinseszinsen kassieren und das bloß nichts davon mit der Allgemeinheit teilen. Das ist Asozial ! Als Einzelperson hast Du 801 Euro frei, wo den Forderungsdasein dich Null Cent kostet. Und selbst wenn Du darüber liegst dann liegt der Spitzensteuersatz knapp unter 50% was immer noch bedeutet, das die restlichen 50% an Zinsen ebenfalls auf dein Konto gehen.....auch fürs Nichtstun. Allerdings zahlen die wenigsten diesen Spitzensteuersatz. Selbstverständlich rechnen die findigen Steuerberater einen vorher arm. Also, hört auf zu jammern. Immer dieses elendige "Jeder-ist-sich-selbst-der-Nächste"-Scheiss. Übrigens kann ich die Grünen auch nicht ab. Das hat aber bei mir andere Gründe.
Kommentar ansehen
12.01.2011 15:40 Uhr von 619er
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach wie schumi oder boris machen: aus deutschland abmelden und fertig! ewiger schweizer -touristen :D

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?