11.01.11 21:26 Uhr
 736
 

Schuhe werden wegen Wegfall von Einfuhrzöllen billiger

Nachdem der Verband der europäischen Schuhhersteller auf eine Verlängerung der Einfuhrzölle für Schuhe aus Vietnam und China gekämpft hat, zieht sich dieser nun von dem Vorhaben zurück. Vermutlich auch, weil viele EU-Staaten keine Verlängerung mehr befürworten.

So fallen ab März Einfuhrzölle auf Stiefel, Slipper, Heels und Sportschuhe weg, was zur Preissenkung aufgrund des nun steigenden Wettbewerbs führen könnte. Nachdem die Einfuhrzölle vor fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland erhoben wurden, kam es zu Preissteigerungen von 30 Prozent.

Hinzu kommt, dass Deutschland etwa zwei Drittel der Schuhe aus Fernost bezieht. Länder wie Italien, Spanien und Portugal, die auf eine nationale Schuhproduktion setzen, waren allerdings an einer Verlängerung der Zölle interessiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Schuh, Zoll
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 21:56 Uhr von Kardinal_Flatulenzia
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Zölle? Das einzig gute Zölle ist das Zöllibat
Kommentar ansehen
11.01.2011 22:28 Uhr von CrazyCatD
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wer es Glaubt im Leben werden die die Schuhe bestimmt nicht billiger machen und die Verbilligung an den Kunden weitergeben, die Schuhläden werden die Preise gerade bei Sportschuhen (Nike, usw.) nicht senken sondern nur mehr in die eigenen Taschen Wirtschaften.
Kommentar ansehen
12.01.2011 05:52 Uhr von frederichards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Differenz: werden sich die Großhändler und der Handel aufteilen. Davon seht ihr gar nichts.

Also der Umsatz wird nicht steigen, aber der Erlös für Importeure und den Handel und dann kann die Politik wieder rufen, es geht aufwärts, hurra.

Nur das keiner eingestellt wird, weils nicht mehr zu verkaufen gibt. Und damit gehts dem Inlandsprodukt immer noch nicht besser.

[ nachträglich editiert von frederichards ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?