11.01.11 16:37 Uhr
 876
 

Wanne-Eickel: Zwilling war mit dem Führerschein seines Bruders unterwegs

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Wanne-Eickel (Nordrhein-Westfalen) wurde ein 41 Jahre alter Zwilling ertappt, der mit dem Führerschein seines Bruders unterwegs war.

Er händigte den Polizisten seinen Personalausweis, den Führerschein seines Bruders sowie den Fahrzeugschein, der auf seinen Vater ausgestellt war, aus.

Die Beamten verglichen die Bilder und zweifelten an der Identität des Mannes. Bei einem Datenabgleich, stellten sie fest, dass der 41-Jährige einen eineiigen Zwillingsbruder hat und keinen Führerschein mehr hat. Zunächst wehrte sich der Mann gegen die Vorwürfe, gab sie später aber dann doch zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Führerschein, Zwilling, Kurios, Wanne-Eickel
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 16:58 Uhr von KamalaKurt
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kenne einen Mann, der sich sehr oft und lange in Thailand augehalten hat, trotz dass er arbeitslos war. Immer wenn er Post von der Arbeitsagentur bekommen hat, ist sein Bruder vorstellig gewesen. Dies ging so jahrelang, bis er von einem verärgerten Menschen angezeigt wurde. Denn der war nicht nur kriminell, sondern auch mit einem großen Stück Dummheit ausgestattet, da er sich für besonders klug gehalten hat und seine Machenschaften auch noch rumerzählt hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?