11.01.11 15:11 Uhr
 389
 

Radtour durch Sibirien: Deutschem Radfahrer wären fast die Finger erfroren

Nach Angaben der russischen Agentur Ria Nowosti hätte ein deutscher Radfahrer bei seiner Tour durch Sibirien fast seine Finger verloren.

Der vermutlich aus Brandenburg stammende Mann wollte bei Temperaturen von bis zu 35 Grad unter Null von der Stadt Ulan-Ude zum 300 Kilometer entfernten Baikalsee radeln.

Durch die Kälte wären dem Mann fast die Finger erfroren. Ein Mann aus der Gegend konnte den Extremsportler schließlich dazu überreden, sein Vorhaben aufzugeben. Die Finger konnten im Krankenhaus gerettet werden. Der 37-Jährige sagte: "Ich hätte nicht gedacht, dass es so kalt ist."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Winter, Eis, Finger, Radfahrer, Sibirien, Radfahren, Erfrieren
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
Trauriger Rekord: In Mexiko wurden 2.371 Menschen in einem Monat ermordet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 15:16 Uhr von LhJ
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
tja schade das ihm die Finger nicht abgefroren sind.
Wer so gottverdammt dämlich ist, hats echt nicht anders verdient.
Merke: -35°C sind KALT.

Unglaublich das manche das erst am eigenen Leib erfahren müssen um das festzustellen.
Kommentar ansehen
11.01.2011 15:18 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bekloppt ist das denn ?? Das Hirn muss dem Mann schon vorher eingefrohren sein.
Kommentar ansehen
11.01.2011 15:39 Uhr von Jewbacca
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finger im Po: da ists so warm wie Mexiko
Kommentar ansehen
11.01.2011 17:37 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Extremsportler ist das Hirn immer ausgeschalten, sonst wären solche Leistungen garnicht möglich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?