11.01.11 15:11 Uhr
 383
 

Radtour durch Sibirien: Deutschem Radfahrer wären fast die Finger erfroren

Nach Angaben der russischen Agentur Ria Nowosti hätte ein deutscher Radfahrer bei seiner Tour durch Sibirien fast seine Finger verloren.

Der vermutlich aus Brandenburg stammende Mann wollte bei Temperaturen von bis zu 35 Grad unter Null von der Stadt Ulan-Ude zum 300 Kilometer entfernten Baikalsee radeln.

Durch die Kälte wären dem Mann fast die Finger erfroren. Ein Mann aus der Gegend konnte den Extremsportler schließlich dazu überreden, sein Vorhaben aufzugeben. Die Finger konnten im Krankenhaus gerettet werden. Der 37-Jährige sagte: "Ich hätte nicht gedacht, dass es so kalt ist."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Winter, Eis, Finger, Radfahrer, Sibirien, Radfahren, Erfrieren
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare