11.01.11 14:42 Uhr
 633
 

Fußball/Hoffenheim: Dietmar Hopp spricht Machtwort in Sachen Meuterer Demba Ba

Dietmar Hopp hat in Sachen Demba Ba in Hoffenheim ein Machtwort gesprochen. Er wolle den meuternden Spieler verkaufen, da man von dem Geld, das man durch einen Transfer einnehme, einen hochkarätigen Ersatz verpflichten könne.

In den letzten Wochen hatte sich Ba geweigert, ins Trainingslager der Hoffenheimer nach Spanien zu reisen, da er unbedingt in die englische Premier League wechseln möchte.

West Ham United hatte für den Stürmer ein Angebot abgegeben, das von der TSG abgelehnt wurde. Hoffenheim fordert für Ba einen zweistelligen Millionenbetrag.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verkauf, Dietmar Hopp, Machtwort, Demba Ba, Meuterei
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 15:58 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man wird ihn: wohl aus finanzieller Not heraus verkaufen müssen. Wenn sie das Geld gehabt hätten hätte ich es absolut verstehen können, wenn sie ihn zwei Jahre auf die Tribüne gesetzt hätten. Was Ba sich erlaubt hat ist unglaublich. Und das den noch einer Kaufen will versteh ich ohnehin nicht. Der macht doch bei seinem nächsten Klub wenn er weg will das gleiche Theater.
Kommentar ansehen
11.01.2011 16:21 Uhr von Copak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Geld wär genug da wenn Hopp es nur will. Aber ihn den Vertrag aussitzen zu lassen ist halt wirtschaftlich nicht klug, dafür ist er zu teuer.
Kommentar ansehen
13.01.2011 00:03 Uhr von Feldgieker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheißkerl: Ich hätte diesen Möchtegern sofort fristos entlassen,keine Gelder mehr in den verwöhnten Arsch gesteckt und zurück in den Wald geschickt.
Jeder ehrlich arbeitende Mensch kann sich solche Zickereien leisten weil er gekündigt werden würde.Aber diese viel zu hoch bezahlten Hilfsspieler können sich das erlauben .
Gute Nacht Deutschland

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?