11.01.11 14:32 Uhr
 359
 

Sexvideo-Skandal: Max Mosley klagt für Presseeinschränkung in Großbritannien

Ex-Motorsportboss Max Mosley hat sich wegen seines Sexvideo-Skandals an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gewandt. Dort will er für eine Einschränkung der britischen Presse kämpfen.

Die Boulevard-Presse hatte ein Sexvideo des 70-Jährigen öffentlich gemacht und Mosley beklagt, dass die Regierung dagegen nichts unternommen hätte, um sein Privatleben zu schützen. Mosley ist zuversichtlich, dass er mit der Klage Erfolg haben wird.

Die Homepage von "News of the World" hatte ein pikantes Video gezeigt, dass Mosley mit Prostituierten zeigt. Es wurde zudem behauptet, dass Nazi-Symbole im Spiel gewesen waren, wogegen sich der 70-Jährige heftig wehrte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Klage, Skandal, Pressefreiheit, Max Mosley, Sexvideo
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 17:47 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man so wie Mosley in der Öffentlichkeit steht muss man darauf achten was man wie macht. Ich habe ja nicht dagegen wenn er sich mit Prossstituierten abgibt. Das ist ja legitim. Aber wenn man halt ilmt, oder gefilmt wird und dies dann im Internet erscheint, hat man etwas falsch gemacht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?