11.01.11 13:53 Uhr
 659
 

Düsseldorf: Auto und Wohnwagen wurden durch Mann zusammengehalten

Am vergangenen Sonntag entdeckten zwei Angestellte des Düsseldorfer Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) ein Auto, das einen Wohnwagen hinter sich her zog. Allerdings verfügte der PKW nicht über eine Anhängerkupplung.

Die Kupplung des Wohnwagens lag lediglich im Kofferraum und war dort mit Seilen an der Heckklappe festgebunden. Auf der Anhängerkupplung hockte ein Mann, der den PKW und den Wohnwagen zusammen hielt.

Das Auto war in der Slowakei zugelassen worden, verfügte aber nicht über einen Versicherungsschutz. Die Mitarbeiter des OSD informierten infolge der diversen Verstöße die Polizei, die Beamten nahmen die Ermittlungen auf.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Auto, Düsseldorf, Anhänger, Wohnwagen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 14:42 Uhr von KamalaKurt
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja in vielen Ländern der Erde gibt es die kuriosesten Dinge, da die Leute nicht über die inanziellen Mittel verügen. Da ist dann halt Erfindergeist gefragt.
Kommentar ansehen
11.01.2011 15:12 Uhr von Seravan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bilder: wo sind die beweise. vorallem will ich wissen wie dick die oberarme gewesen sind
Kommentar ansehen
11.01.2011 16:37 Uhr von Starbird05
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
muss ich mal Schreiben *g*: "Auf der Anhängerkupplung hockte ein Mann, der den PKW und den Wohnwagen zusammen hielt"

Da muss der Hintern ja weh tun *fg*

Aber schon lustig auf welche Ideen manche Leute kommen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?