11.01.11 10:26 Uhr
 5.712
 

Haiti: Nach Erdbeben und Cholera jetzt "Epidemie der sexuellen Gewalt"

Haiti kommt nach dem Erdbeben und dem Ausbruch der Cholera weiter nicht zur Ruhe. Frauen sowie auch Mädchen sehen sich immer wehrloser der sexuellen Gewalt von Männern ausgesetzt.

Hilfsorganisationen berichten von einer "Epidemie der sexuellen Gewalt" in den Obdachlosenlagern. Die Hilfsorganisationen werfen den Vereinten Nationen sowie der haitianischen Regierung Versagen vor.

"Es ist Zeit, eine effektive Antwort auf die sexuelle Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu finden, die in den Obdachlosenlagern leben", hieß es weiter im Bericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gewalt, Erdbeben, Haiti, Epidemie, Cholera
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 10:40 Uhr von Horndreher
 
+37 | -19
 
ANZEIGEN
Na wenn sie sonst: keine Sorgen haben als wild rum zu vögeln ist doch alles in Butter... Die Häuser neu Aufbaun damit wir nicht mehr in den Obdachlosenslums leben müssen??? Ach ne ich glaub ich vergewaltige heut lieber ein bisschen. Auf was warten die in den Lagern eigetlich? Sorry wenn das ein wenig hart klingt aber die Erdbeben sind jetzt wie lange her? Warten die auf eine gute Fee die ihnen die Kartenhäuser wieder aufstellt? Aber gut Haiti hatte auch ohne Erdbeben genug Probleme.
Kommentar ansehen
11.01.2011 10:44 Uhr von sumpfdotter
 
+19 | -24
 
ANZEIGEN
...und die ganze Welt schaut zu und gibt Milliarden für irgendwelche dämlichen Kriege aus... unter dem Motto "sowahr mir Gott helfe"...

wo soll das nur alles hinführen? schlimm...

*nachdenk* oder war Gott etwa Feldherr, Börsenmakler, Banker oder gar Politiker eines westlichen Industriestaates? *nachdenk zuende*
Kommentar ansehen
11.01.2011 10:49 Uhr von Carle
 
+29 | -13
 
ANZEIGEN
@sumpfdotter: wenns dir nich passt, geh hin und hilf, anstatt zu sabbeln.
Kommentar ansehen
11.01.2011 11:07 Uhr von kirgie
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
@sumpfdotter: Gott hilft denen, die sich selber helfen

Und was machen die Haitianer?

http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...


[ nachträglich editiert von kirgie ]
Kommentar ansehen
11.01.2011 11:20 Uhr von sumpfdotter
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2011 11:22 Uhr von Horndreher
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@sumpfdotter: Ist ja nicht so das dort niemand versucht hat zu helfen. Die Haitianer behandeln die Hilfstruppen aber wie Besatzungsmächte. Die bleiben scheinbar lieber bei Mafia und Faustrecht.
Kommentar ansehen
11.01.2011 11:51 Uhr von Earaendil
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:07 Uhr von kingoftf
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
sind eigentlich die Millionen an Spendengeldern geblieben?
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:14 Uhr von hellerkopp
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
geht mir auch so: wenns hier bebt, dann bin ich nich zu halten.
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:17 Uhr von Actraiser
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
ich frag mich immer wieso es 90% der weltbevölkerung geschafft hat im 21. jahrhundert anzukommen und afrika immernoch 50-100 jahre hinterherhinkt. das kann nicht nur am wassermangel liegen.
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:28 Uhr von Horndreher
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Actraiser: Haiti=!Afrika
http://de.wikipedia.org/...
Lesen bildet... versuchs mal.
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:35 Uhr von damagic
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
zeit mal wieder, dass menschen doch die schlimmeren tiere sind :(
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:37 Uhr von El_Basto
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vergewaltigung hier, Vergewaltigung da. Man schaut in die Nachrichten und nebenall dem anderen Schmutz liest man tagtäglich von Vergewaltigungen.
Boah die Menschheit widert mich an!!!
Da muss man sich für die eigene Spezies fremdschämen.
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:38 Uhr von fallobst
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
die leut dort werden, genau wie in afrika, selbst: mit einigen milliarden nichts auf die reihe bekommen. es ist nicht eine frage des geldes, es ist eine reine frage der einstellung etc.
nach dem zweiten weltkrieg haben es zum beispiel die meisten südostasiaten länder aus eigener kraft, und trotz kommunistischer verbrecher und mörder, geschafft sich auf ein hohes industrie- und technologie-niveau zu hieven... und das innerhalb von 50 jahren...
das ging mit vielen entbehrungen und harter arbeit einher. aber ohne große hilfe aus dem westen.

und in afrika wirds in 50 jahren noch kaum anders aussehen, nur noch mehr milliarden werden nutzlos verballert worden sein.
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:47 Uhr von fallobst
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ ephemunch: ja sorry, aber ich kann nur auf die grundschule verweisen, die dir vielleicht nochmal das lesen beibringen kann...

"die leut dort werden, genau wie in afrika, selbst..."
das ist um genau zu sein eine apposition. und dass haiti zur karibik zählt, ist auch jedem klar...

ich wiederhole gern: lern lesen junge
Kommentar ansehen
11.01.2011 12:54 Uhr von hellerkopp
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
fallobst: schimpf nich so mit ihm,

merke:
wo der liebe gott nichts gegeben hat,
da is nu ma nix.

(der liebe gott is austauschbar durch andere Namen ....bla bla bla...)
Kommentar ansehen
11.01.2011 13:32 Uhr von fallobst
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ ephi: hab mal gegooglet und nur "new kids" auf comedy central gefunden. fand ich sehr unterhaltsam.

aber du darfst dich natürlich auch gern zu deiner offensichtlichen leseschwäche äußern anstatt nur die beleidigte leberwurst zu spielen ^^







...junge
Kommentar ansehen
11.01.2011 13:54 Uhr von Hasskasper
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ actraiser u.a. Da wir schon mal beim Thema Afrika sind... was glaubt ihr, worauf unser Wohlstand (und anderer "westl. Länder") zu einem nicht unerheblichen Teil beruht?
Ihr könnt euch glücklich schätzen, dass ihr hier geboren wurdet und nicht z.b. in Afrika in einer Mine für sog. seltene Erden buckeln müßt unter ständiger Lebensgefahr und Zuständen, die man nur als moderne Sklavenhaltung bezeichnen kann. Falls jemand nicht weiß, wofür die Seltenerdmetalle gebraucht werden: Für eure Smartphones! Damit ihr euch auch weiterhin bei Jamba Fürze runterladen könnt (nur mal ein ganz kleines Beispiel)
Wir leben hier jeden Tag auf Kosten der 3. Welt, und das schon sehr lange.
Kommentar ansehen
11.01.2011 14:31 Uhr von Hasskasper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor noch mal jemand schreibt dass die Bevölkerung Haiti´s doch selbst schuld sei, weil sie lieber vergewaltigen oder lynchen anstatt die Häuser wieder aufzubauen oder ähnlichen Bockmist...
1. Gehirn einschalten!
2. Vorher mal googeln über die aktuellen Zustände, bevor man Stammtisch-Parolen abläßt. z.b. hier mal den ersten Absatz lesen. Der wurde von jemandem verfaßt, der regelmäßig dort ist:
http://www.haitihilfe.org/...
Kommentar ansehen
11.01.2011 14:43 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dritte: Weltländer haben meistens das Gleiche Problem sie werden von Korrupten Menschen geführt anders kann man es nicht sagen..Da Versinkt einfach viel Geld zudem muss man wenn dann von ganz vorne anfangen und die KOMPLETTE Infrastruktur aufbauen kostet halt Geld und Zeit und dann klappt das Meistens nicht weil die Herrscher dieser Länder es nicht wirklich Wollen
Kommentar ansehen
11.01.2011 15:24 Uhr von fallobst
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ hasskasper: naja, unerheblicher teil?
seit 1960 hat afrika rund 500 Milliarden an entwicklungshilfe kassiert (und vergiss nicht, wie viel so eine milliarde noch vor 20 oder gar 40 jahren wert war).
also wer ist hier auf wen angewiesen bzw. wer hat wem was zu verdanken. nur weil die leute in afrika noch (geistig) dort dümpeln, wo wir europäer teils vor 1000 jahren waren, heißt das nicht, dass wir hier wieder mal das sozialamt spielen müssen.
die heulenden gutmenschen und realitätsverweigernden politiker müssen endlich mal kapieren, dass man die einstellung der leute zum leben nicht einfach nur durch großzügiges verschenken von geld ändern kann. die müssen mal eigene verantwortung übernehmen. überall auf der welt hat es doch genauso geklappt.

oder gabs für europa zum beispiel entwicklungshilfe (vom marshall-plan etc. mal abgesehen)? oder die usa (außer höchstens während des unabhängigkeitskrieges)?
Kommentar ansehen
11.01.2011 16:32 Uhr von xeniu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: wurden europa oder die usa gnadenlos ausgebeutet? schwarze sklaven damals wurden wie vieh einfach von "der weide" geholt. auch, weil sich die europäer mit ihren schusswaffen einen klaren kriegerischen vorteil verschafften. vorauf beruht denn der westliche hohe lebensstil? er beruht nur auf der gnadenlosen ausbeutung der armen, unterentwickelten länder. achja... schaut euch mal die schulden an, die wir haben. jetzt gib mal einem land wie nigeria, die chance soviel schulden aufzunehmen... dann würde es da ganz anders ausschauen. und nichts desto trotz sorgen wir aus den westen noch dafür, dass die "armen" länder weiter korrumpieren.
bitte schaut mal drauf, auf wessens schultern wir stehen!
aber wie hier schon einige erwähnten, in asien haben dies ja auch geschafft, nur machen die es jetzt anders mit afrika. die leute werden mit reichtum belohnt, wenn sie mit china kooperieren.

@news: kann man nicht mit europa vergleichen, aber ich möchte einen europäer da unten in haiti sehen, der anders handeln würde, wenn er ein haitianer wäre! es liegt nicht an der intelligenz, sondern an den korrupten politikern dieser länder, die durch uns sogar teilweise an die macht geputscht werden!

IMHO
Kommentar ansehen
11.01.2011 17:01 Uhr von talon100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmm: Vor ein paar Monaten kam ein Bericht in die Presse, wonach es in Haitischen Flüchtlingslagern Schönheitssalons für die Damen gibt. Nun diese Meldung. Da will jemand ganz viel Geld für sich beanspruchen. Aber Männern wird von der UN der zugang zu Lebensmitteln verwehrt.
Kommentar ansehen
11.01.2011 23:14 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ xeniu: die hohe schulden sind nur möglich, weil denen gegenüber eine entsprechend starke wirtschaft gegenüber steht. wenn einer im monat 5000 euro verdient kann er auch entsprechend mehr schulden machen als einer der bei 500 am monatsende ankommt. weil man eben durch höhere wirtschaftsleistung entsprechend schneller schulden tilgen kann (obs gemacht wird ist aber eher eine sache der politik).

und wer hat uns denn geld geliehen damals, dass wir europäer soweit technologisch etc. aufsteigen konnten? der weihnachtsmann etwa? wir haben es uns selbst erarbeitet. ebenso die südostasiaten. denen hat auch keiner geld hinterhergeworfen.

"die leute werden mit reichtum belohnt, wenn sie mit china kooperieren."
ja woher kommt den der reichtum? vom himmel gefallen oder was? der handel mit china lohnt sich doch nur, weil die sich selbst aus dem dreck gezogen haben. so siehts aus. da gibts noch immer genug dinge, die man kritisieren kann. aber die packen die probleme dennoch selbst an und sind nicht auf milde gaben angewiesen. und die chinesen wurden in den letzten 300 jahren auch ordentlich von den westl. mächten geschröpft.

immer diese entschuldigungen, dass das ja alles nur schuld der kolonialzeit ist. deshalb sind die afrikaner (bis auf einige ausnahmen) so unfähig alleine was auf die beine zu stellen? das ist doch eine billige ausrede. überall gehts.
in asien, in süd- und mittelamerika, nur nicht in afrika (und teilen der karibik)...
wir stehen nicht auf deren schultern. der welthandel könnte von allen regionen der welt noch am ehesten auf die afrikanischen staaten verzichten.

gleiches gilt für die freiheit. auch europa war lange zeit voller staaten/königreiche, die die eigenen leute unterdrückt haben. aber im großen und ganzen haben sich die leute dagegen gewehrt und es selbst und meist eigenständig geändert.

das ist der bisherige, fundamentale unterschied. die leute dort stehen sich selbst im weg. fast alle ihre führer wurden über kurz oder lang selbst zu despoten. immer und immer wieder...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?