11.01.11 08:48 Uhr
 18.122
 

Jessica Simpson hinterließ im Restaurant 300 US-Dollar Trinkgeld und eine Nachricht

Die 30 Jahre alte US-Musikerin Jessica Simpson ist in Sachen Trinkgeld anscheinend recht spendabel. Jedenfalls dann, wenn ihr das Essen gut geschmeckt hat. In einem Speiselokal in New York gab sie der Bedienung beim Bezahlen der Rechnung nämlich zusätzlich ein Trinkgeld von circa 300 US-Dollar.

Wie aus den US-Medienberichten hervorgeht, war die Sängerin gemeinsam mit ihrer Mama, einem Assistenten sowie zwei guten weiblichen Bekannten in einem New Yorker Italo-Restaurant gewesen. Allem Anschein nach war sie nach einem anstrengenden Tag mit dem Speiselokal-Service wohl zufrieden gewesen.

Denn Jessica zahlte der Restaurant-Bedienung nicht nur ein Trinkgeld in Höhe von 300 US-Dollar, sondern hinterließ dieser auch noch eine Mitteilung: "Sie waren unglaublich und machen diese Welt zu einem besseren Ort".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Restaurant, Nachricht, Jessica Simpson, Trinkgeld, Großzügigkeit
Quelle: www.sex-up.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2011 09:26 Uhr von Wompatz
 
+33 | -13
 
ANZEIGEN
Schöne B00bs sag ich da nur...
Kommentar ansehen
11.01.2011 09:34 Uhr von bimmelicous
 
+35 | -7
 
ANZEIGEN
zudem ist das Trinkgeld gar nicht so maßlos überzogen. Wenn man mal bedenkt, dass man in den USA 15-20% gibt. Da reicht eine Rechnung von $1500 aus. Und zu fünft in einem gehobeneren Italiener in New York ist das leicht zu schaffen..
Kommentar ansehen
11.01.2011 09:36 Uhr von BK
 
+16 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar 1435: @Wompatz: In Deutschland immer noch Brüste !
Kommentar ansehen
11.01.2011 09:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
@Feingeist: Troll dich doch fort wenn du sonst nichts kannst.

"Einfache Leute" werden oftmals auch diese Leute genannt die über ein mittleres Gehalt verfügen und in normalen Verhältnissen Leben.
Stars gehören dazu wohl eher nicht. Daraus eine Wertigkeit abzuleiten ist mehr als dämlich.

Und Jessica Simpson ist Pop-Sängerin und Schauspielerin. Ob dir die Musik gefällt ist was anderes. Aber nur weil ich denke dass du Steckdosen schlecht installierst bist du ja auch nicht auf einmal kein Elektriker mehr
Kommentar ansehen
11.01.2011 10:00 Uhr von Philippba
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
300 USD sind da noch wenig: Gut mein Bruder bekam 1000 USD Tringeld von einen reichen Russen. Von einem bekannten Formel 1 Rennfahrer bekam er kein Trinkgeld obwohl er mit seinen Kindern Fussball spielte. Aber hohe Tringelder sind z.B. 35.000 USD. Und so was wird auch teilweise gezahlt
Kommentar ansehen
11.01.2011 10:09 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
urgs: bei shortnews immer das gleiche.. also ihr meckerköppe 300 dollar sind für die bedienung 300Dollar und da stimme ich Agurrie zu es ist eine tolle Geste und auch die Nachricht ist doch toll

Das die meisten aber auch immer nur meckern können ...
Kommentar ansehen
11.01.2011 10:20 Uhr von Holy-Devil
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich demnächst mal nur 300 Euro Trinkgeld bekomme lehne ich die ab. Der Bruder von Philippba hat mal 1000 bekommen werde ich dann sagen. Dann wird der es sich ganz schnell anders überlegen und mir auch 1000 geben.
Kommentar ansehen
11.01.2011 10:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: bei einem "gehobenen Italiener in New York" wird aber auch kein Kellner eine solchen Auftriss wegen 300 Dollar machen....

Ich finde es eine schöne Geste, weniger das Geld als vielmehr die Nachricht. Es zeigt, dass einige "Stars" noch so weit auf dem Boden geblieben sind, dass sie nicht alles als selbstverständlich hinnehmen.


@Feingeist:
Dein Musikverständnis ist natürlich das Maß aller Dinge....

Sie singt und verkauft wohl auch die ein oder andere CD (seither 4x Gold (500.000) und 9x Platin (1.000.000)...!). Also ist sie Sängerin/Musikerin. Ob es dir gefällt oder nicht ist sowas von egal.

Und der Begriff "einfacher Mensch" sollte in diesem Zusammenhang so klar sein wie "Normalverdiener" oder "Durchschnittsverbraucher".
Kommentar ansehen
11.01.2011 11:01 Uhr von Lykantroph
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Würd ich auch machen wenn ich die Kohle hätte. Leider weiß ich aus meiner eigenen Erfahrung als Kellner früher, dass man das Trinkgeld oft nicht behalten darf, sondern der Chef das am Ende des Monats "gerecht aufteilt" ^^

Da find ich die Zettelaktion schon schöner. Das ist wenigstens was, wovon das Gemüt langfristig was hat :)
Kommentar ansehen
11.01.2011 11:07 Uhr von Bluti666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Genau das wollte ich auch schreiben. Und wenn es nur 10% waren, dann war es eine Rechnung von 3000$, ich denke mal das ist in diesen Kreisen und vor allem bei 4 Personen denke ich mal keine aussergewöhnliche Summe.
Kommentar ansehen
11.01.2011 13:32 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Lykantroph: In den USA ist das anders. Da ist das Grundgehalt in der Gastronomie sehr niedrig. Das eigentliche Einkommen wird durch die Tips verdient.

@Bluti: Es waren 5 Gäste ;)

@Jolly.Roger: Auch in den USA laufen "Philippbas" rum die sich besonders toll vorkommen, wenn sie eine Jessica Simpson bedienen durften oder jemanden kennen der dies tat, und es entsprechend rausposaunen.


Desweiteren: Es ist doch nur ein $300 Trinkgeld. Sowas wird doch tagtäglich 1000de Male gegeben. Wieso ist das eine News?
Kommentar ansehen
11.01.2011 13:40 Uhr von Bluti666
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Oops, ich hab den Assistenten übersehen, mich also nur auf die 4 weiblichen Teilnehmer konzentriert...^^
Kommentar ansehen
11.01.2011 13:41 Uhr von bimmelicous
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bluti: assistenten werden ja gerne mal übersehen ;)
Kommentar ansehen
11.01.2011 13:59 Uhr von Curio
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
"Sie waren unglaublich und machen diese Welt zu einem besseren Ort"
Was man von ihr nicht behaupten kann. ^^

[ nachträglich editiert von Curio ]
Kommentar ansehen
11.01.2011 14:05 Uhr von ulb-pitty
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das Gute: an dieser Geste sind nicht die 300 Dollar ( die ja anscheinend üblich sind), sondern der Zettel mit der Botschaft...
Kommentar ansehen
11.01.2011 17:58 Uhr von Lykantroph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicious: Zitat: "@Lykantroph: In den USA ist das anders. Da ist das Grundgehalt in der Gastronomie sehr niedrig. Das eigentliche Einkommen wird durch die Tips verdient."
--
Ich kenne wenige Kellner, gerade die Nebenjobber, die mehr als 5€/h bekommen und sich ebenfalls Ihre Kohle mit dem Trinkgeld verdienen müssen. Ne Freundin macht das als ausgebildete Gastronomin hauptberuflich. Die bekommt irgendwas um die 900€ Gehalt und der rest ist Trinkgeld.

Wenn man es dann richtig anstellt, gute Gäste und nen vernünftigen Arbeitgeber hat, der einem sein verdientes Trinkgeld auch zugesteht, kommt man auf gute 2000€ im Monat!

Andere haben zwei Kellnerjobs auf 400€ Basis, Rest Trinkgeld.

Du siehst, das ist nicht nur in den USA so :-)

[ nachträglich editiert von Lykantroph ]
Kommentar ansehen
11.01.2011 18:21 Uhr von RibasDaCunha
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer von euch war schonmal im Amiland?

Die 10-15% Regel ist sowas von lächerlich, befolgt wird sie selten. Vor allen geben Leute die für 3000$ essen in den meisten Fällen gar kein Trinkgeld, geschweige den bezahlen bar.
Kommentar ansehen
11.01.2011 19:33 Uhr von mAdmin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
anekdote zum trinkgeld: eine der reichsten männer, kamil koc, geht in ein restaurant. als er später das essen samt trinkgeld bezahlt, meint der kellner:

"ihr sohn ist aber stets großzügiger"

darauf seine antwort:

"mein sohn hat auch einen reichen vater, ich nicht"

und zum thema:
die mitteilung ist so hollywoodklischee erfüllend, dass es mich schauderd:D

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?