10.01.11 20:30 Uhr
 510
 

Fußball: Lionel Messi ist zum dritten Mal Weltfußballer

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren ist der 23-jährige Argentinier Lionel Messi im Zürcher Kongresshaus zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden.

Bei der von der FIFA und France Football veranstalteten Wahl setzte sich der sympathische Superstar überraschend gegen seine beiden Vereinskameraden Xavi und Andres Iniesta durch.

Viele Beobachter hatten eher einen Sieg Iniestas erwartet, der unter anderem das entscheidende 1:0 im WM-Finale erzielt hatte. Messi selbst sah es wohl ähnlich: "Ich habe nicht erwartet, den Preis zu bekommen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feingeist
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Argentinien, FIFA, Lionel Messi, Weltfußballer
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi ließ sich schwarzen Stutzen bis unters Knie tätowieren
Fußball: Lionel Messi erklärt seinen neuen Look
Rücktritt vom Rücktritt: Fußballstar Lionel Messi doch wieder in Nationalelf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2011 20:48 Uhr von Jewbacca
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Captain Obvious: Messi sammelt eben Titel wie ein Messi
Kommentar ansehen
10.01.2011 20:51 Uhr von Margez
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alle drei hätten es verdient gehabt, aber mein persönlicher Favorit, und zwar schon seitdem er 18 Jahre alt und schon damals ein Riesentalent war , ist XAVI.
Wie er das Spiel von Barcelona dirigiert, das Tempo bestimmt, sein Kurzpassspiel, seine Übersicht...einfach perfekt.

Ich hoffe, dass er trotz fast 32 Jahren auch ein Mal den Titel "Weltfussballer des Jahres" gewinnen wird.
Es ist der einzige Titel, der ihm noch fehlt!
Kommentar ansehen
10.01.2011 21:07 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn alle 3: die gleichen Chancen hatten, weil gleich genial, dann hätte Xavi wegen der WM gewinnen müssen. Denn da war er eindeutig vor den beiden anderen.
Kommentar ansehen
10.01.2011 21:11 Uhr von Darth Stassen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen, dass ich den Titel eher Xavi oder Iniesta gegönnt hätte. Liegt vielleicht aber auch daran, dass mir Spielmacher generell sympathischer sind als Dribbler.
Kommentar ansehen
10.01.2011 21:28 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wer den Preis gewinnt oder nicht: liegt nicht unwesentlich an den Gremien, also Personen, die bestimmen, wer den Preis bekommt, oder eben nicht....ein Schelm, der böses dabei denkt...
Kommentar ansehen
10.01.2011 21:30 Uhr von Flopper81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass es Messi dieses Jahr nicht ganz so verdient hat wie in den Jahren zuvor. Zumal er auch keine so gute WM gespielt hat! Xavi und Inesta waren im letzten Jahr doch besser! Mich hat es aber generell gewundert, dass ein Sneijder nicht unter die letzten drei gekommen ist. Immerhin hat er mit Inter letztes Jahr viele Titel geholt und war im WM-Endspiel.

[ nachträglich editiert von Flopper81 ]
Kommentar ansehen
10.01.2011 21:48 Uhr von Geistige_Inkontinenz
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Überschrift falsch Messi wurde "nur" 2009 und 2010 Weltfußballer.

[ nachträglich editiert von Geistige_Inkontinenz ]
Kommentar ansehen
11.01.2011 08:22 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Generell ist es leider so dass: Offensivspieler und Stürmer eher Weltfußballer werden als ein Spielgestalter oder ein defensiver Spieler.
man lässt sich halt schnell von guten Toren blenden. Dabei ist das A und O meist ein Verteiler in der Mitte

Xavi oder Iniesta wären die richtigere Wahl gewesen (meiner Meinung nach)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi ließ sich schwarzen Stutzen bis unters Knie tätowieren
Fußball: Lionel Messi erklärt seinen neuen Look
Rücktritt vom Rücktritt: Fußballstar Lionel Messi doch wieder in Nationalelf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?