10.01.11 16:48 Uhr
 425
 

Raketenabwehrsystem Meads droht finanzieller Kollaps

Ganze 75 Prozent des Budgets für transatlantische Raketenabwehrsysteme wurden seitens des amerikanischen Verteidigungsministeriums auf Eis gelegt. In letzter Zeit hatte das Projekt wegen immer höher werdenden Kosten für vermehrte Kritik gesorgt.

Der derzeitige Schritt, den Großteil der Mittel auf Eis zu legen, wird von vielen Beobachtern als fehlende Notwendigkeit des Abwehrsystems gedeutet. Auch das Pentagon als Befürworter könnte jetzt weg brechen. Für Deutschland und Italien könnte dies ein Signal für den Ausstieg aus dem Projekt bedeuten.

Die Gesamtkosten für das gesamte Projekt belaufen sich derzeit auf 16,5 Milliarden Dollar, von denen 58 Prozent die USA tragen, 25 Prozent Deutschland und von Italien mit 17 Prozent. In Deutschland wird unterdessen noch am Projekt festgehalten, dagegen widerspricht aber die FDP.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kosten, Ausstieg, Kollaps, Raketenabwehrsystem, Meads
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2011 18:01 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste gar nicht, das DE dafür auch noch Geld, das es gar nicht hat, zu Fenster rausschmeisst...
Kommentar ansehen
10.01.2011 18:24 Uhr von TrangleC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bisher war in allen Quellen von 3,6 Milliarden die Rede.

@ Klassenfeind:
Wenn man ein funktionierendes Raketenabwehrsystem hätte wäre das kein rausgeschmissenes Geld.
Kommentar ansehen
11.01.2011 08:04 Uhr von Earaendil
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@TrangleC: Richtig...diese ganzen Bomben hier zu Lande, gerade in den Morgenstunden , das ist aber auch lästig.
Somit ist unser Geld bestimmt gut investiert.
Kommentar ansehen
11.01.2011 19:49 Uhr von TrangleC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn das für eine Logik?
Nur weil gerade nicht passiert braucht man keine Verteidigung mehr?

Überall auf der Welt wird aufgerüstet was das Zeug hält, Spannungen nehmen zu, verschwunden geglaubte Militärmächte wie Russland lassen wieder die Muskeln spielen und leisten sich wieder Stellvertreterkriege (Georgien) mit den immer nervöser agierenden Amis, die Chinesen fangen an Afrika neu zu kolonisieren, Pakistan wackelt wie ein verrotteter Zahn und die Deutschen schweben immernoch in ihrem Wolken-Kukuksnest und träumen vom Ende der Geschichte und der Friedensdividende und lachen über die Vorstellung man könnte eine Armee und Waffen brauchen wärend deutsche Soldaten in Afghanistan sterben - nicht um dort Demokratie zu bringen, sondern um die Destabilisierung Pakistans zu verlangsamen.

Und die gleichen Leute schimpfen dann wenn irgendwas passiert und man nicht die Mittel hatte um es zu verhindern.
Kommentar ansehen
26.01.2011 09:33 Uhr von Praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
china: was nützt ein raketenschutzschild, wenn alle chinesen auf einmal losrennen?? ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?