10.01.11 15:14 Uhr
 470
 

Luxemburg: Mann versuchte Goldbarren, in Socke zu schmuggeln

Ein 58-Jähriger ist bei dem Versuch, drei Goldbarren in Socken zu schmuggeln erwischt, worden. Die Zollbeamten entdeckten die Ware im Wert von 105.000 Euro an der Grenze.

Nun steht dem Mann ein Bußgeldverfahren ins Haus und der Vorfall wurde dem Finanzamt gemeldet.

Auf Nachfrage der Grenzbeamten hatte der Mann lediglich angegeben, 3.000 Euro Bargeld mit sich zu führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Schmuggel, Luxemburg, Goldbarren, Socke
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2011 15:36 Uhr von tony_rh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Kommata üben wir aber nochmal.
Kommentar ansehen
10.01.2011 15:52 Uhr von DaS-OmA
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Seit wann: ist ein Goldbarren bitte Bargeld?
Ich glaube kaum, dass man irgendwo mit nem Goldbarren bezahlen kann, da kein geschäft der Welt genug wechselgeld da hätte.....
Also hatte er recht mit den 3000€ bargeld... wenns denn scheine und münzen waren.... wovon ich ausgehe
Kommentar ansehen
11.01.2011 08:25 Uhr von Holy-Devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DaS-OmA: Niemand hat den Goldbarren als Bargeld bezeichnet. Bei der Einfuhr wurde er gefragt, ob er Sachen dabei hat die zu verzollen sind. Er sagte, er habe nur Bargeld dabei. Den Goldbarren verschwieg er.

Das is so als ob man fragt Haben Sie was zu verzollen dabei? Du sagst: Ne, nur 3000 Euro Bargeld und hast nen Koffer voller Zigaretten dabei.

Ergo: Der Goldbarren und das Bargeld haben in dem Sinne nichts miteinander zu tun.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?