10.01.11 13:36 Uhr
 334
 

Essen: Großer Krater ist nicht auf den Bergbau zurückzuführen

ShortNews berichtete bereits über einen großen Krater in Essen (Nordrhein-Westfalen), der sich plötzlich auftat und in den drei Autos rutschten.

Das Bergamt hat nach einer Überprüfung bekannt gegeben, dass dieses Loch (rund neun Meter Durchmesser) nicht durch den Bergbau entstanden ist. Die Essener Stadtwerke prüfen jetzt, ob Schmelzwasser der Verursacher sein könnte.

Die Feuerwehr hat die Fahrzeuge mittlerweile aus dem Krater herausgezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Essen, Entstehung, Krater, Bergbau
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"King Crimson"-Legende: Musiker Greg Lake im Alter von 69 Jahren gestorben
USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert
Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"King Crimson"-Legende: Musiker Greg Lake im Alter von 69 Jahren gestorben
USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert
Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?