10.01.11 13:20 Uhr
 29.295
 

Sachsen: Schüler sind durch Untersuchungen im Genitalbereich irritiert

Eine Schülerin habe weinend aus der Schule angerufen, weil ihr ein Arzt während einer Pflichtuntersuchung in die Unterhose geschaut habe. Dabei mussten sich die Jungen und Mädchen einer 6. Klasse splitternackt ausziehen. So schrieben es empörte Eltern in einem Internet-Forum.

Im Sächsischen Gesundheitsministerium hingegen kann man die Aufregung nicht nachvollziehen, denn bei einer schulischen Untersuchung sei auch eine Blickdiagnose des Genitalbereiches vorgesehen, allerdings darf kein Arzt dabei die Hand anlegen.

Zudem können Eltern diese Untersuchungen gänzlich verweigern. Schulfunktionäre und Juristen sind sich dagegen uneins, was verpflichtende Reihenuntersuchungen in Sachsen angeht. Während sie von Schulleitern befürwortet werden, sieht ein Jura-Professor darin eine "erhebliche Einschränkung von Freiheitsrechten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schüler, Sachsen, Untersuchung, Genitalbereich
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

133 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2011 13:28 Uhr von Xadramir
 
+121 | -12
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an die BW: Dort gab es auch zur Begrüßung bei der Musterung den Eiergriff
Kommentar ansehen
10.01.2011 13:50 Uhr von opheltes
 
+13 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2011 13:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+85 | -27
 
ANZEIGEN
Die Untersuchung ist ganz gut so bei uns in der Schule wurde das bestimmt 3mal gemacht.
Dabei können auch Missbräuche seitens der Eltern der Schüler herauskommen. So hat eine Mutter ihr 10-jähriges Kind einmal beim Verprügeln so unglücklich verletzt, dass es wegen Verletzungen im Genitabereich ins Krankenhaus musste. Bei uns wurde in den 70er sogar kontrolliert ob wir uns im Schwimmbad nackt duschen und richtig einseifen. Da lief der Lehrer mit kontrollierendem Auge durch.
Es hat keinem geschadet.
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:00 Uhr von Azureon
 
+127 | -4
 
ANZEIGEN
Naja die Bevölkerung wird auch ordentlich darauf getrimmt, alles was in irgendeiner Art und Weise mit Geschlechtsteilen zu tun hat, erstmal als sexuelle Belästigung anzusehen....
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:03 Uhr von Earaendil
 
+19 | -115
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:09 Uhr von Earaendil
 
+16 | -74
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:16 Uhr von Moepjunge
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Allerdings darf kein Arzt selbst Hand anlegen... Kamimaze du bist echt so Zweideutig :D
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:16 Uhr von killerkalle
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Das ist erst der: Anfang .......!
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:17 Uhr von anderschd
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Seit wann: gibt es am Stammtisch Internet?
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:17 Uhr von aries2747
 
+39 | -8
 
ANZEIGEN
Warum: kommt immer sofort missbrauch hier und missbrauch da.

Habt ihr schonmal nachgedacht das dort nach eventuellen Geschlechtskrankheiten geguckt wird.

z.B. Pilze oder sonstige.
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:17 Uhr von Earaendil
 
+14 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:18 Uhr von GroundHound
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
Prüderie: Wenn Prüderie von Eltern, Medien und Umwelt vorgelebt wird, können selbst solche Banalitäten für Kinder und Jugendliche irrtierend sein.


So long...
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:19 Uhr von Earaendil
 
+14 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:23 Uhr von the-driver
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
1983 völig normal: Was hier so unverständlich erscheint war zu meiner Schulzeit in der 4. Klasse total normal. Alle mussten damals zum Schularzt und ja, er hat auch in die Hose gesehen... Genauso ist auch der Zahnarzt, der in die Schule kommt, pflicht.
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:24 Uhr von Bokaj
 
+33 | -15
 
ANZEIGEN
So eine intime Untersuchung: gehört nur von einem Arzt meines Vertrauens gemacht und nicht von irgendeinen Amtsarzt!
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:29 Uhr von the-driver
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
denkste: Spätestens wenn die Krankenkasse etwas nicht glaubt schickt sie dich zum Vertrauensarzt IHRER Wahl. da interessiert es die nicht zu welchem Arzt du willst. Die Schulärztliche Untersuchung war lange normal und niemand hat sich aufgeregt.
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:31 Uhr von GroundHound
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Wofür sollte ich mich schämen? Fettnäpfchen sind mir da wesentlich peinlicher.
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:31 Uhr von Nothung
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
kann mich noch gut an den Eiergriff: einer Ärztin zur Einschulung erinnern. Sie bewegte ihre Hand so schnell, dass sie nur ein Ei erwischte. Noch einmal nachprüfen wollte sie jedoch nicht. Es war ihr sichtlich unangenehm, so vielen kleinen Jungs in die Kronjuwelen zu fassen.
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:37 Uhr von Sarkastomat
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Ich komme aus den alten Bundesländern. Und zu der Zeit als ich in der Schule war, war das normal: ja!

"Was gibbet denn da zu sehn?Ob er krumm ist?Oder was?"
=))
So blöd wies klingt: Ja! Sichtprüfung auf anatomische Korrektheit. Sollte nämlich wirklich eine Auffälligkeit auftreten, ist diese bei einem Kind meist wesentlich unproblematischer zu korrigieren als im Erwachsenenalter. Ich weiß gar nicht was ihr hier alle für nen Aufriss macht. Wobei ich ganz klar anfügen möchte, dass ich der Meinung bin, dass diese Untersuchung bei den Mädchen bitte auch von einer ÄrztIN durchgeführt werden sollte.
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:42 Uhr von Azureon
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
@ Earaendil: Du erzählst Quatsch. Man kann alles als sexuelle Belästigung ansehen wenn man es so sehen will. Ich wurde als Kind auch untersucht und man hat mir in die Hose geschaut. Ich lebe heute noch, habe kein Trauma aufgrund sexuellen Missbrauchs und bin psychisch wie auch physisch in bester Verfassung und meines Wissens nach ist die Ärztin die mich damals untersucht hat auch noch nicht festgenommen worden wegen Kindesmissbrauchs..... künstlich aufgebauschte Wichtigmacherei von aufgeblasenen Spießern.

Es wird immer Menschen geben die ihre Situation für Unzüchtigkeiten aufgeben, aber es ist noch lange nicht die Regel. Dank der Informationskanäle heutzutage hört man doch jeden Tag von irgend einem Pseudovorfall den man vor 30 Jahren nicht mal mitbekommen hätte und heute wird so getan als wäre jeder Arzt ein Schwerverbrecher.

"Was gibbet denn da zu sehn?Ob er krumm ist?Oder was?"

Infektionen, anatomische Dinge wie z.B. Vorhautverengung oder sonstige Fehlbildungen usw.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:44 Uhr von Major_Sepp
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Ach Gottchen: sind die empfindlich!

Natürlich befinden sich Sechstklässler größtenteils in der Pubertät und somit in einer aus sexueller Hinsicht schwierigen Lage, aber trotzdem muss man auch so etwas ab können im Leben.

Lieber ein Mal zu viel kontrolliert, als potenzielle Entwicklungsstörungen oder Krankheiten /Entzündungen nicht frühzeitig zu erkennen.

Spätestens wenns dort unten mal ordentlich weh tut ist es den Kindern auch vollkommen egal wer sich das an schaut bzw. wie viele Leute. Das weiß ich aus eigener leidvoller Erfahrung....^^

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:46 Uhr von Earaendil
 
+6 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:48 Uhr von kotffluegel
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Earaendil: also bei mädchen versteh ich es auch nicht.. aber bei jungs wird nach vorhautverengung geschaut soweit ich weiß...

hatten sowas auch in der schule, genauso wie impfen und so... naja alle leben noch, keiner amok gelaufen... also kanns nicht so schlimm gewesen sein...

find das schon gut, wenn in der schule mal ein arzt sich die kinder anguckt, es gibt genug eltern die halt nicht so drauf achten, ob daunten was verengt ist und auch so was wie skoliose oder fehlsichtigkei werden da vllt schon erkannt.
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:52 Uhr von Major_Sepp
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Earaendil: Natürlich verstehe ich deine Argumente durchaus, aber dennoch ist es doch in aller Regel so, dass die von dir angesprochene 12 oder 13-jährige Schülerin in dem Alter durchaus auch schon den einen oder anderen Gynäkologen-Besuch hinter sich hat.

Und das ist nochmal was anderes als einfach nur nen prüfenden Blick was?

Leider Gottes würde ich für viele Eltern gerade heutzutage nicht mehr die Hand ins Feuer legen, dass sie in ausreichendem Maß auf die Entwicklung und die Gesundheit ihrer Kindern achten. Gerade bei vielen Fällen von falsch verstandener religiöser Ideologie...*räusper*
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:56 Uhr von Earaendil
 
+7 | -26
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/133   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?