10.01.11 11:09 Uhr
 2.014
 

Fußball: Weltfußballer 2010 wird auf jeden Fall ein Spieler des FC Barcelonas

Nachdem im vergangenem Jahr der Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona Fußballer des Jahres wurde, wird es in diesem Jahr auch wieder ein Spieler des FC Barcelonas werden.

Alle drei zur Wahl stehenden Ballkünstler kommen von dem spanischen Spitzenclub. Dabei steht auch wieder Lionel Messi zur Wahl. Neben ihm sind noch seine Mannschaftskameraden Andres Iniesta und Xavi nominiert.

Bei den Frauen wird bei den Kandidatinnen hingegen zumeist deutsch gesprochen. Nominiert zur Fußballerin des Jahres sind Birgit Prinz und Fatmire Bajramaj. Als dritte im Bunde ist noch die Brasilianerin Marta dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Barcelona, Lionel Messi, Weltfußballer, Xavi Hernandez
Quelle: www.fussballportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2011 11:43 Uhr von Mucka10
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Titel falsch! 2010, die News ist uralt!
Xavi, Iniesta und Messi stehen in der Endauswahl für den Weltfußballer 2010! Der wird nur Anfang 2011 gewählt.

[ nachträglich editiert von Mucka10 ]
Kommentar ansehen
10.01.2011 12:34 Uhr von Holy-Devil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hoffe und denke es wird Xavi.
Kommentar ansehen
10.01.2011 12:44 Uhr von leerpe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Feingeist: Ja du hast Recht. Bei Barcelona ist in der Überschrift das "s" zuviel. Auch im Text ist das einmal so. Allerdings habe ich dies so nicht geschrieben. Ich habe es auch schon gemeldet. Wurde aber bis jetzt nicht geändert.

@Mucka10

Auch du hast Recht. Flüchtigkeitsfehler von mir. Dieser wurde aber nach meiner Meldung beim Checker geändert.
Kommentar ansehen
10.01.2011 13:33 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gääähn: Wer sich mit Fußball auseinandersetzt, weiss das doch schon seit November...
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:15 Uhr von Stadtaffe_84
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Messi: war doch der Flop der WM überhaupt! Warum der nominiert wurde, weiß kein Mensch.
Die anderen Beiden haben immerhin ´nen WM-Titel geholt, auch wenn sie das, in meinen Augen, mit sehr langweiligem Fussball gemacht haben.
Kommentar ansehen
10.01.2011 15:13 Uhr von HBeene
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man es mal wieder Fußball ist und bleibt ein Mannschaftssport!

Top 3 von Barcelona? Titel 2010: Spanischer Meister und Supercup Sieger...dat wars! (wobei es eigentlich nur Real Madrid als echten Gegner gab/gibt)
Kommentar ansehen
10.01.2011 15:19 Uhr von chitah
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Stadtaffe_84: Der wurde nominiert weil er halt Messi heißt, einen anderen Grund gibt es dafür nicht. Die Wahl ist doch sowieso der größte Witz, da gehts nicht um den besten Fußballer, sondern um den größten Medienhype.
Wo sind Sneijder und Robben? Die beiden gehören dort hin, die haben beide sowohl CL-Finale, als auch WM-Finale gespielt, haben beide im ersten Jahr im neuen Verein maßgeblich zum Erfolg beigetragen (hier Robben sogar noch mehr) wohingegen Sneijder wiederum den Vorteil des CL-Sieges hätte.
In einer richtigen Wahl würde es also zwischen den beiden Holländern und Iniesta und Xavi entschieden werden wobei einer der Holländer gewinnen müßte, weil deren individueller Anteil deutlich größer und wichtiger war und weil die halt beide Finale gespielt haben.
Kommentar ansehen
11.01.2011 09:18 Uhr von chefcod2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chitah: Robben ist für mich auch der beste Fussballer, direkt nach Messi.
Spielerisch waren aber Iniesta oder Xavi dieses Jahr besser als letzterer. Was für Messi spricht, ist seine wahnsinnig vielen Tore und Torvorlagen in der Primera.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?