10.01.11 06:34 Uhr
 665
 

Schauspieler Mathieu Carrière: Von der Ordnungshaft ins Dschungelcamp

Der 60-jährige Schauspiel-Star Mathieu Carrière wird in das fünfte Dschungelcamp der RTL-Serie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" einziehen. Carrière war 2005 in den Schlagzeilen, als er in Ordnungshaft saß.

Am Freitag, den 14. Januar startet die 5. Staffel der beliebten RTL-Serie um 22.15 Uhr. Auch Schwimm-Star Thomas Rupprath (33) und Alt-Hippie Rainer Langhals sind Teil der Reality-Show.

Carrière ist ab dem 27. Januar 2011 im Kinofilm "Bergblut" als französischer Capitaine im Tirol des 19. Jahrhunderts zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerNEXUS
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Haft, Schauspieler, Dschungelcamp, Mathieu Carrière
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2011 06:34 Uhr von DerNEXUS
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ein Alt-Hippie und ein Exzentriker wie Carrière aufeinander treffen, dann werden Fetzen fliegen - soviel ist sicher!
Kommentar ansehen
10.01.2011 15:47 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Würg: Wenn ich solche News lese .....

Auch wenn Bild natürlich unterschläg, warum Carrière in Ordnungshaft saß, so kann man doch wenigstens als Autor der Shortnews mal eben die Hintergründe nachlesen und in der Meinung anführen. Das ist ganz lausige Arbeit!

Zitat aus Wikipedia:
"Carrière gehört zu den prominentesten Kritikern des deutschen Scheidungs- und Sorgerechts. Unter anderem trat Carrière in dieser Sache Anfang 2005 bei Domian im WDR auf. Dort vertrat er die Meinung, dass das geltende Recht Männer eindeutig benachteilige. Dies rühre von den Rollenbildern der Geschlechter aus der Zeit des Nationalsozialismus her. Er deutete auch an, selbst betroffen zu sein, machte aber keine Angaben zu Personen oder zum Familienstand. Hintergrund ist ein seit Jahren andauernder Sorgerechtsstreit um seine Tochter. Deren Mutter verweigert ihm das Besuchsrecht und verweist auf das Recht des Kindes auf Schutz der Persönlichkeit, das durch die Gegenwart des prominenten Vaters verletzt werde.

Im Jahr 2005 wurde Mathieu Carrière nach Klage der Kindesmutter zur Zahlung eines Ordnungsgeldes von 5000 Euro verurteilt: Er habe nicht verhindert, dass die gemeinsame Tochter bei einem Zirkusbesuch von Reportern fotografiert worden sei. Er weigerte sich, die Summe zu zahlen und saß dafür zehn Tage in Ordnungshaft. Vor dem Untersuchungsgefängnis fand daraufhin eine Demonstration von etwa 200 Männerrechtlern in Häftlingskleidung statt."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?