09.01.11 21:08 Uhr
 6.772
 

Mysteriöses Tiersterben: Wissenschaftler widersprechen Verschwörungsfanatikern

Viele Verschwörungsfanatiker konnten sich die massenhaften Tiersterben in den USA und Schweden nur mit Theorien, dass zum Beispiel Giftstoffe aus der Ölkatastrophe durch ein Erdbeben freigesetzt wurden, oder dass Waffentests der US-Armee statt gefunden hätten, erklären.

Forscher widerlegten diese Theorien nun mit sachlichen Gegenargumenten. Das Vögelsterben in Arkansas kann durch den Lärm der Silvesterknaller erklärt werden, da Rotschulterstärlinge in der Nacht sehr schnell die Orientierung verlieren. Die Todesfälle in Louisiana werden der Kälte zugeschrieben.

Auch das Fischsterben in Maryland kann auf die große Kälte zurückgeführt werden. Das Sterben von rund 100 Vögeln in Schweden soll ein Zusammenstoß mit einem LKW verursacht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andi15am20
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wissenschaftler, Vogel, Verschwörungstheorie, Fanatiker, Tiersterben
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 21:08 Uhr von andi15am20
 
+14 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:19 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+57 | -5
 
ANZEIGEN
Naja auch wenn ich von den Verschwörungstheorien nicht viel halte, aber 100 Vögel durch ein LKW getötet? Das mussen viele sehr dumme Vögel gewesen sein^^
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:25 Uhr von DelphiKing
 
+54 | -4
 
ANZEIGEN
Subjektive News "Verschwörungsfanatiker" ist absolut nicht neutral und wird so auch nicht sinngemäß in der Quelle verwendet.
Ich bin keiner von "denen" (^^), aber so viel eigene Meinung (die sich in deinem Kommentar ja dann auch noch bestätigt) muss doch nicht sein.

Abgesehen davon: joah, der LKW muss den armen Vögeln ja lange nachgefahren sein, bis er 100 erwischt hat…
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:31 Uhr von Rheinnachrichten
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:39 Uhr von Fred_Flintstone
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Wäre interessant: wie viel die "Wissenschaftler" für die Auskunft erhalten haben und vom wem...

Wäre ja nicht das erste Mal, dass sich unseriöse Wissenschaftler kaufen lassen.

Ich denke da nur an die sichere Endlagerstätte für Atommüll. Sicher auch nur ein Versehen, oder?

[ nachträglich editiert von Fred_Flintstone ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:43 Uhr von Major_Sepp
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Die wichtigste Info: fehlt:

"Die ganze Sache hat nichts Apokalyptisches", entgegnet Kristen Schuler vom Geologischen Dienst der USA (USGS). "Ähnliches erleben wir fast jede Woche." Tatsächlich führt die USGS-Internetseite ein Verzeichnis mit Berichten über Vogelsterben, wöchentlich gibt es Vorfälle mit Dutzenden bis Tausenden toten Tieren.

Das klärt zwar nicht das WARUM, aber nimmt den Verschwörungstheoretikern ein wenig den Wind aus den Segeln.
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:46 Uhr von Fred_Flintstone
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Oder: bestätigt die Vermutung, dass es viel öfter zu Zwischenfällen kommt, wenn Technologien erprobt werden...
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:56 Uhr von Wolfi4U
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Was: soll uns denn hier bitte für ein MISST verkauft werden?

Auch wenn "Rotschulterstärlinge" leicht die Orentierung verlieren: Sitzen diese Vogelarten immer zu 1000er Gruppen irgendwo in den Bäumen???

Wie sieht es bei Gewittern aus? Oder können Vögel sowas unterscheiden? Silvester gibt es mit Sicherheit für diese Vögel genauso lange wie es Gewitter gibt. Bzw. sie sind damit aufgewachsen.

---

Fischsterben durch kälte??? Aber auch nur bei 100 Fischen und weil es ja auch nur "Fische" im Wasser gibt sterben natürlich keine anderen Lebewesen.

---

Das beste zum Schluss: Ein LKW soll 100 Vögel getötet haben??? Dazu muss man glaube Ich nicht mehr viel sagen.

[ nachträglich editiert von Wolfi4U ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:58 Uhr von MrKlein
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
silvesterrakten?? an silvester werden schon seit jahren raketen in den himmel geschossen und dieses jahr sterben zum 1. mal vögel davon?! naja......

und vom LKW will ich garnich anfangen^^
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:00 Uhr von moloche
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheorien = Wissenschaft für Idioten
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:03 Uhr von ohne_alles
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
100 Vögel fliegen gegen einen LKW.

Das müssen speziell ausgebildete Kamikazevögel gewesen sein.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:09 Uhr von Fred_Flintstone
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso: laufe ich immer in den Supermarkt um tote Hähnchen zu kaufen?

Das sollte ich überdenken.

Denn wenn ich der Dame vom NaBu folge reicht es eigentlich, nachts mal kurz Krach zu machen im Garten und die toten Vögel regnen vom Himmel. Vorausgesetzt es ist dunkel draußen in der Nacht, denn dann sehen die armen Tweeties nichts.

NaBu.. Naturschutzbund! Sagt das allen Ernstes auch noch vor einer Kamera die Dame!

So viel zu den seriösen Beteuerungen, es sei alles völlig normal.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:12 Uhr von Rootmachine
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Ist doch ganz einfach: Beweist eure Verschwörungstheorien und macht sie zu Verschwörungen, anstatt nur am Rechner zu sitzen und euch zu streiten.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:20 Uhr von Freggle82
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Bzgl. Vögel und LKW bzw. Auto: habe ich auch meine eigenen Erfahrungen.

Habe bereits 2x einen Vogel mit dem Auto erwischt, dabei kann ich sagen, dass die Vögel dem Auto bis 100-120 km/h recht gut entgehen können.

Der schwedische LKW muss also mit einem Affenzahn unterwegs gewesen sein und in einen großen Schwarm gefahren sein um so viele zu erwischen.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:21 Uhr von TrancemasterB
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Rootmachine: Beweise uns das die "Wissenschaftler" recht haben.
Man kann eigentliche niemandem glauben wenn man es nicht selbst gesehen oder rausgefunden hat.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:22 Uhr von anderschd
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was gibt es denn für: Theorien die einer Verschwörung nahe kommen?
Mal ein paar Beispiele, so Stichpunkte.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:25 Uhr von ohne_alles
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nochmal zu Schweden und LKW:

http://www.abendblatt.de/...

"Sie sind eindeutig an einer Gewalteinwirkung gestorben. Aber sie hatten keine äußeren Verletzungen, keine Schrammen. Nichts. Eine Infektion kann auf jeden Fall ausgeschlossen werden. Aber aufgrund der fehlenden äußeren Verletzungen können sie auch nicht von einem Auto getötet worden sein."

Und was ist eigentlich mit den 700 toten Tauben in Italien? Sind die wirklich an Sonnenblumenkernen verendet?
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:25 Uhr von Rootmachine
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Freggle82: du vergisst die Aerodynamik. Richtig ist, das ein Vogel von der Aerodynamik des Autos nach oben gedrückt wird, bis zu einer gewissen Geschwindigkeit. Die in Europa üblichen LKWs sind vorne komplett flach, da wird nicht viel weggedrückt.
Überlegt mal wieviel Platz 100 Vögel brauchen, das sind garnicht so viele, wenn die im Schwarm abheben und über die Strasse fliegen wird der LKW Fahrer bestimmt nicht bremsen und ausweichen.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:26 Uhr von Animus2012
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
mir kommt bei dem massensterben Pont-Saint-Esprit in den sinnOo

@anderschd
Area 51
JFK
Roswell
MK Ultra
Operation Mockingbird
HARRP
nur ein paar beispiele



[ nachträglich editiert von Animus2012 ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:28 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@animus2012: lol
Man, zum Thema Vogelsterben ;)

Aber Pont-Saint-Esprit ist gut, kannte ich noch nicht.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:29 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@anderschd: Die Quelle listet ein paar Beispiele in den ersten Absätzen auf. Lesen musst schon selbst, bin zu faul das für dich raus zu kramen. :-)
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:29 Uhr von Rootmachine
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ohne_alles: naja, die Vögel liegen alle auf der Strasse und die Federn liegen auch überall verteilt. Verletzungen kann man bei einem Vogel eigenlich nicht wirklich sehen, solange die Federn noch das Meiste bedecken.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:37 Uhr von Animus2012
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anderschd: aso, ich sollte genauer lesen -.-
verschwörungstheorien zu vogelsterben fallen mir spontan nicht ein.
naja gibts halt eine mehr, auch egal
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:43 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: wurden den Vögeln sämtliche Organe entnommen:
http://netzwerk.prosieben.de/... *g*
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:44 Uhr von Animus2012
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
qRootmachine: wenn ein schwarm vögel von hundert tieren in einen lkw fliegt, kann ich mir vorstellen das es für den lkw und den fahrer nicht grade glimpflig ausgeht. das is so meine überlegung. ich hab ein wenig gegoogelt und nichts weiter gefunden über diesen "lkw unfall"

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?