09.01.11 18:29 Uhr
 10.764
 

Parallel-Übertragung von Prinz Williams Hochzeit auf ARD und ZDF: "Lächerlich"?

Die TV-Sender ARD und ZDF wollen über die Hochzeitfeierlichkeiten von Prinz William und Kate Middleton parallel berichten. Die christdemokratische Politikerin Monika Grüttners (MdB) hält den Plan der TV-Sender allerdings für "lächerlich".

Grüttners ist im Deutschen Bundestag die Vorsitzende des Kultur- und Medienausschusses und sagte dem "Focus"-Magazin nun: "Das ist nicht Auftrag des öffentlich-rechtlichen Fernsehens."

Die CDU-Politikerin hat die öffentlich-rechtlichen TV-Sender, die durch Gebühren finanziert werden, aufgefordert, sich bei Ereignissen wie diesen miteinander abzustimmen, wer Bericht erstatte und wer dies nicht tue.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, ZDF, Hochzeit, Prinz William, Kate Middleton
Quelle: www.sex-up.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Rod Stewart von Prinz William zum Ritter geschlagen
Kanadabesuch: Prinz William und Kate treffen sich mit Flüchtlingen
Kanada: Ureinwohner-Häuptling will Prinz William und Kate nicht sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 18:47 Uhr von AnitaF
 
+95 | -10
 
ANZEIGEN
Was soll der Schmarrn? Warum in aller Welt wird dieser Schwachsinn überhaupt übertragen? Wen interessiert es, wenn in England zwei Leute heiraten?
Das ist ja der chinesische Reissack interessanter.
Kommentar ansehen
09.01.2011 19:01 Uhr von TeKILLA100101
 
+41 | -2
 
ANZEIGEN
@ AnitaF: guck dir danach mal die quoten an, du wirst dich wundern wieviele sonen schmarn gucken...

ich werds jedenfalls meiden :D
Kommentar ansehen
09.01.2011 19:21 Uhr von Copykill*
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Warum denn nicht ! Wenn die es sich leisten könne,
sollen die das doch machen.

KOTZ !!!!!
Kommentar ansehen
09.01.2011 19:30 Uhr von uhrknall
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Das Sommerloch ... jetzt auch im Winter! Es gibt immer mehr Fernsehprogramme, die insgesamt immer weniger zu berichten haben. Um Pausenfüller zu kreieren, die man zwischen den Nachrichten bringt, gibt man sich offensichtlich keine Mühe mehr.

Beim Erfolg von ARD/ZDF entscheidet dank Zwangsabgaben nicht die Qualität, sondern die Zahl an Haushalten mit TV-Geräten in Deutschland. Traurig, dass es sowas gibt.
Kommentar ansehen
09.01.2011 19:37 Uhr von www.anjaam.de
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ist das nicht immer so?
"Diese" Übertragung laufen doch mindestens auf zwei der öffentlich Rechtlichen.
Kommentar ansehen
09.01.2011 20:08 Uhr von Borgir
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Aguirre: dir ist schon klar, dass die GEZ-Gelder verprassen die der brave deutsche Bürger bezahlt?
Kommentar ansehen
09.01.2011 20:36 Uhr von Lilium
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte noch nicht einmal befürchtet, dass ein Sender diese Hochzeit überträgt.. auch wenn sie adelige sind, heutzutage sind sie doch auch nicht mehr als irgendwelche Prominenten. Da hätte ich mehr von den öffentlich rechtlichen erwartet...

Na ja..wie sagt man so schön..wenn man nix erwartet kann man auch nicht enttäuscht werden..
Kommentar ansehen
09.01.2011 20:43 Uhr von T¡ppfehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollten das bei allen Sendungen so machen, und dann die GEZ-Gebühr halbieren.
Kommentar ansehen
09.01.2011 20:47 Uhr von aries2747
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Zeiten von Lady Di hätte man das alles was hier so gepostet wurde nicht gesagt.

Aber so ist das nunmal mit der Entwicklerei.
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:27 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Frage im Titel und ohne die News gelesen zu haben eine ganz eindeutige Antwort:

JA - natürlich lächerlich !

Was muss man darüber noch diskutieren?
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:42 Uhr von Floppy77
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich frage mich: sowieso, warum da stundenlang immer Hochzeiten und andere Anlässe aus irgendwelchen Königshäusern übertragen werden? In unzähligen Revolutionen sind Menschen gestorben um Monarchien abzuschaffen und nun wird ihnen überall gehuldigt?

Eine dreissigminütige Zusammenfassung würde voll und ganz ausreichen, in meinen Augen wäre selbst das noch zuviel.

Und dann auch noch von zwei öffentlich-rechtlichen Sendern gleichzeitig? Gibts denn nichts Wichtigeres auf der Welt?
Kommentar ansehen
10.01.2011 00:13 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ist: Doch egal die müssen die Gebühren ja irgendwie ausgeben und rücken deswegen ja auch meistens mit 2 Kamera Wagen + Kameramännern ect. an muss sich ja auch lohnen XD

DIE ÖR SOLLTEN SICH MAL AUF IHRE AUFGABE KONZENTRIEREN UND NICHTS ANDERES...
Kommentar ansehen
10.01.2011 00:27 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Frage: Der Autor hat hier eine sehr interessante Frage gestellt. Natürlich sollten ARD und ZDF nicht gleichzeitig das gleiche senden und damit soviel Gebühren zum Fenster hinauswerfen. Aber eigentlich sollten die Sender unabhängig agieren und ihr Programm frei wählen dürfen. Dass sich ein Politiker in die Programmgestaltung einmischen könnte, wäre kritisch und würde der Aufgabe der Politik-unabhängigen Berichtserstattung der öffentlich-rechtlichen Sender unterlaufen.
Kommentar ansehen
10.01.2011 02:48 Uhr von TeleMaster
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...unabhängig von der Hochzeit, die ja durchaus ein paar Zuseher haben kann, die sich dafür interessieren... generell finde ich es bedenklich, dass auf zwei oder mehreren Fernsehsendern dieselben Bilder gezeigt werden. Die Hochzeit ist nur ein aktuelles Beispiel, sozusagen das Paradebeispiel. Es kam in den vergangenen Jahren schon öfter vor, dass ARD und ZDF, ja sogar einige Dritte ein Parallelprogramm boten.

Noch viel nerviger als diese Hochzeit finde ich, dass auf "fast" allen Dritten parallel zu 3sat, Phoenix und ARD, sowie EinsExtra (EinsPlus auch?) die 20-Uhr-Tagesschau läuft und dann damit gepriesen wird, wie gerne diese gesehen wird. Und das täglich.

Diese 15min Sendezeit könnten mindestens die regionalen Dritten Regionalnachrichten senden. Ausschließlich bei 3sat könnte man ja noch sagen, dass man es nachvollziehen kann, damit auch die beiden anderen deutschsprachigen Staaten sich die Tagesschau anschauen können... allerdings könnte man hier auch erwähnen, dass diese (Schweiz/Österreich) sowieso ARD und ZDF etc. empfangen.

Wundert mich, dass die zwei ÖR-Programme kein gemeinsames Vormittagsprogramm mehr haben; fand das damals schon ziemlich erbärmlich.
Kommentar ansehen
10.01.2011 06:39 Uhr von Subzero1967
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die können machen: was sie wollen.
Ich Zahl nicht.
Also schau ich den Mist auch nicht.
Uninteressanter als das GEZ Abo gibt es wohl Weltweit nichts vergleichbares.
Kommentar ansehen
10.01.2011 07:45 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann kann man an dem Tag ja mal was machen wenn alle Deppen an der Glotze festhängen.
Kommentar ansehen
10.01.2011 08:17 Uhr von don_Zoltan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das übliche Leid: Prinzipiell find ich es in Ordnung, das es von den öffentlich-rechtlichen Übertragen wird.
Immerhin ist es der Auftrag dieser Sender, unabhängig von der Quote, das TV-Angebot zu gestalten.
Wie allerdings hier schon des öfteren erklärt kann es nicht sein, das ein Veranstaltung von zwei Sendern Paralell ausgestrahlt wird.
Im Gegensatz zum Beispiel mit der Tagesschau, welche einfach nur zig-fach ausgestrahlt wird, ist es hier ja auch so, das ZDF und ARD mit unterschiedlichen Teams auffahren werden. Die Bilder werden warscheinlich Zentral produziert aber ARD und ZDF haben eigene Moderatoren, Experten und darüber hinaus warsch. auch eigene Techniker und Übertragungsteams. Und das ist das was so richtig ins Geld geht.

Ich weiß nicht mehr wo ich das mal gelesen habe, aber bei der Olympiade in Peking wahr wohl das OP Deutschlands das, mit Abstand, personalintensivste TV-Team vor Ort. Irgendwas mit 700 Mitarbeitern. Das zweitgrößte war von der staatlichen italienischen TV-Anstalt TAI und hatte gerade mal etwas mehr wie die Hälfte.
Und warum ??? Weil alles doppelt da sein muss.
Bei Moderatoren lass ich mir das hier ja gerade noch gefallen. Wenn von morgens bis Nachts moderiert wird das dann alle zwei Tage ein anderer dran ist find ich noch akzeptable. Aber warum die komplette Technik und alles doppelt ??? Vor allem wenns andere auch mit weniger schaffen.

Bei dieser Verschwendung der ÖR könnte ich gerade das kotzen anfangen !!!!
Und mir würden noch zig andere Bespiele einfallen !!!!!!!!!
Kommentar ansehen
10.01.2011 08:21 Uhr von chefcod2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Floppy77 bringts auf den Punkt: Ich sehe keinen Grund warum man Adel und Königshäuser immer so darstellt, als wären sie das wichtigste für den Mob.

Nach dem Motto: Es hat dich zu interessieren wenn wichtigere Menschen als du pupsen.
Am liebsten würde ich jegliche Titel die nicht aus Leistung resultieren abschaffen und verbieten, damit dieser Käse über irgendwelche Prinzenbabys und weis ich endlich aufhört. Aber ich habe als Bürger ja nichts zu melden.

[ nachträglich editiert von chefcod2 ]
Kommentar ansehen
10.01.2011 08:27 Uhr von wordbux
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Parallel-Übertragung: Das ist doch bei den GEZ finanzierten Sendern nix neues.
Solange abgehalfterte Politiker in den Aufsichtsräten der Sender sitzen wird sich da auch nichts ändern.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Rod Stewart von Prinz William zum Ritter geschlagen
Kanadabesuch: Prinz William und Kate treffen sich mit Flüchtlingen
Kanada: Ureinwohner-Häuptling will Prinz William und Kate nicht sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?