09.01.11 12:49 Uhr
 5.912
 

GfK-Studie zeichnet interessantes Bild des Durchschnittlesers Thilo Sarrazins

In einer neuen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung wurde nun untersucht, wie der durchschnittliche Käufer von Thilo Sarrazins 1,2 Millionen Mal verkauftem Buch "Deutschland schafft sich ab" charakterisiert werden kann.

So verfügt die Mehrheit der Käufer über ein höheres Einkommen und zieht eine Beschäftigung vor, die ohne Risiko ist. Zudem ist der durchschnittliche Buchkäufer Sarrazins der klassische Stubenhocker, der weniger unternehmungslustig ist, jedoch Wert auf Sauberkeit in der eigenen Wohnung legt.

Im Grunde ist der durchschnittliche Leser also Sarrazin selbst ähnlich, der Beamter war, über ein höheres Einkommen verfügte und nebenbei genug Zeit hatte, um sich als Sachbuchautor zu etablieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GLOTIS2006
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, Studie, Umfrage, Thilo Sarrazin, GfK
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 12:49 Uhr von GLOTIS2006
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Auch wenn die Sinnhaftigkeit der Studie fraglich ist, so finde ich sie doch recht unterhaltsam.

Das ist meine erste News, also lasst bitte Gnade vor Recht ergehen...
Kommentar ansehen
09.01.2011 12:53 Uhr von DeeRow
 
+29 | -13
 
ANZEIGEN
lol: Na sicher.


Frage mich, warum jetzt grad es wieder so um Thilo geht. Nur weil er mit der SPD streitet?

Hab das Buch übrigens hier in der 1. Auflage... Danke GfK, ich wüsste ohne euch nicht, wer ich bin.
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:08 Uhr von TeKILLA100101
 
+26 | -16
 
ANZEIGEN
@ berechtigt: das wird hier sicher minusse hageln aber ich glaube du hast recht ;) und nichts um minus hier geben das is hier eh nix wert...
Kommentar ansehen
09.01.2011 14:07 Uhr von Hawkeye1976
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Leistungsträger: Hier wird doch der klassische Beamte beschrieben. Seit wann sind die denn Leistungsträger?
Kommentar ansehen
09.01.2011 14:08 Uhr von K-rad
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Welche Leute lesen dann regelmässig Bücher ? Das sind in der Regel genau die im Artikel erwähnten Menschen denen es finanziell besser geht. Das einfache Arbeitervolk liest die Überschrift der Bild und meint er wüsse was in der Welt vor sich gehe , oder er schaut RTL.
Es sind sowieso die Menschen die das Buch garnicht gelesen haben , die dann am lautesten "seine Meinung" vertreten. Aber die einfachen Leute kann man eben leichter für seine eigenen Zwecke missbrauchen , es gibt sie ja auch in Scharen ...
Kommentar ansehen
09.01.2011 14:33 Uhr von leCauchemar
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@K-rad: Also wenn ich mir anhöre und durchlese, was für teils unsinnige Diskussionen es darüber gibt, v.A. unter Politikern, denke ich, dass es größtenteils Sarrazin-Gegner sind, die das Buch nicht gelesen haben.
Kommentar ansehen
09.01.2011 14:52 Uhr von jupiter12
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
nach dieser Studie: haben wohl sehr wenig SN leser das Buch gelesen. Die "Leistungstraeger" hier warten wohl noch auf die Comic Version.
Kommentar ansehen
09.01.2011 15:18 Uhr von One of three
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Interessantes Bild? Das einzig interessante ist wohl die Vielfalt der Bemühungen das Thema "Sarrazin" auszuwälzen und möglichst lächerlich zu machen.

Das ändert nichts an den Dingen die Sarrazin angesprochen hat ...
Kommentar ansehen
09.01.2011 15:48 Uhr von gruen
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
sind: in der Regel (stinknormale) bornierte Nationalisten die das große Problem dieses Staates in der "gescheierten Integration" sehen. Leute, die sagen, dass sie ja "eigentlich nicht rechts sind, aber..." sind eben die Käufer.

Und das ist in diesem Staat nichts sonderlich verwerfliches, denn Nationalisten sollt ihr ja alle schön bleiben, nur wäre es der Regierung willkommener wenn ihr die Sortierung ihr überlasst und nicht zur Selbstjustiz greift.

Aber mal ehrlich- was interessiert es den Durchschnittsbürger, ob es überhaupt sinnvoll ist seine Nation zu lieben bzw. einen Staat. Er weiß nur eins: der Staat ist klasse, nur seine "Behinderer" und "Parasiten" sind eben doof. Und deshalb gehts uns ja so schlecht. Also was tun? Richtig! Wir brauchen eine starke Führung die aufn Tisch haut!
Hab hier ganz oft gelesen: "Wir brauchen etwas zwischen CDU und NPD!"...

Keine Ahnung haben wie und wofür der Kapitalismus funktioniert aber eine *bombenfeste* Meinung über Gott und die Welt haben mit der richtigen Lösung im Ärmel.
Kommentar ansehen
09.01.2011 16:01 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2011 16:16 Uhr von sicness66
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Klingt: wie ein typischer deutscher Spießer!
Kommentar ansehen
09.01.2011 18:45 Uhr von DeeRow
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
schnauzbart: "Das wichtigste was er zu sagen hat in seinem Buch steht doch sowieso als Überschrift in den letzten Bildzeitungen."

Wenn das man nicht der EPIC FAIL des Tages war.


Ich hab übrigens das Buch... aber auch nur, weil ich die Bildzeitung net kapiere.
Kommentar ansehen
09.01.2011 19:21 Uhr von www.anjaam.de
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist nicht wirklich überraschend, das dieser Personenkreis zu den lesern des Buches gehört.
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:17 Uhr von hellerkopp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
K-rad: anderer Kwatsch kann von dir nich erwartet werden.

Was sollst du auch schreiben, du kleiner Spinner

@jupiter12
du hast absolut recht, unter anderem gehörst auch du dazu, von den vielen schreibenlingen,
die nur Schwachsinn schreiben, mal ganz abgesehen.

in der Tat , man sollte das Buch gelesen haben,

Hast du es?.


[ nachträglich editiert von hellerkopp ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:08 Uhr von Hanno63
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
GfK = genau der Verein der unsere Probleme erzeugt: Da werden theoretische Formeln für das Leben der Konzerne errechnet und damit schon Jahre im Voraus Gewinne kalkuliert die dem Wahnsinn nahe kommen und dann wird berechnet wie man mit Psycho und Beeinflussung der Kaufeigenschaften des angeblichen Durchschnittsbürger, den Betrug am Volk noch verstärken kann und alles wird dann theoretisch noch untermauert um im angeblichen künstlich erzeugten Wettbewerb nochmehr Gewinn macht .
Dabei wird verschwiegen das die Daten rein hypothetisch sind und schon von naturher unwahr und gebastelt sind , ebenso wie die anderen Vorhersagen welche ja auch erst hinterher passend gemacht werden.

z,B, Autos früher mit 10-13 Ltrn. noch Kleinwagen= VW-Käfer.
heute normal 5-6 Liter aber mehr Leistung , also : da die Gewinne ja auf viele Jahre im voraus schon lange berechnet sind, wird erst die Steuer erhöht , dann der Preis verdoppelt und schon stimmt der lange errechnete Gewinn wieder.
d.h. man hat gezwungenermassen 1-2 Jahre einen leichten Grewinn und dann schlägt der Hammer doppelt zu , denn es gibt ja kein zurück.
Was und wie Tabellen erstellt werden ,meistens gebastelt als "gläserner Bürger der Phantasie" durch rein theoretischer Berechnung (Hochrechnung der Wahrscheinlichkeit), denn wenn sie direkt fragen ,...gibt es meistens richtig Ärger.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:21 Uhr von Hanno63
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
und hier der Titel ist total idiotisch und falsch denn wiedermal typisch ist es reines Wunschdenken einiger politisch engagierter Leute , welche damit beeinflussen möchten , dass die CDU/CSU doch wieder mehr Stimmen bekommt.
Und so wie hier wird sowas gehandhabt .
typischer Psycho-Beschiss um das Volk zu beeinflussen , denn die Beschreibung des "Bürgers" ist total daneben, weil das Thema nämlich viel zu viele Fehler der Jahre ab 1973 aufgerührt hat und sich Leute soviel wie niemals zuvor für die Realität "wieder interessieren , dennJeder sucht seit Jahren : woran es liegt , dass immer mehr Leute zu Arbeitslosen gemacht werden wo schon soviele Jahre bekannt ist , dass wir alle einem Zeitalter mit viel mehr Freizeit entgegen gehen ...und schon sind die Geier dabei uns die erarbeitete Freizeit durch unsere Erfindung des Computers (Arbeiter in "etwas höherem Niveau" haben ihn ja erfunden zum entlasten der arbeitenden Bevölkerung),...
und jetzt wird einfach die "Schlagzahl" künstlich ,Dank GfK-Berechnungen, erhöht = mehr Gewinn für die "Oberen" und wir zahlen dafür die Rechnung..???

Ich ja nichtmehr als frischer Rentner mit noch "einigen" Aktivitäten.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:46 Uhr von MinimalMyAss
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Also der klassische Deutsche Leistungsträger aus der Mitte der Gesellschaft - dem wir unseren Wohlstand zu verdanken haben. Schade für die Gegner von Sarazzin, seine Leser sind keine Soziopathen oder Skinheads, sondern die wohlhabende Mitte der Gesellschaft.
Kommentar ansehen
09.01.2011 22:49 Uhr von MinimalMyAss
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
schnauzbart: "wichtigste was er zu sagen hat in seinem Buch steht doch sowieso als Überschrift in den letzten Bildzeitungen.."

q.e.d. - damit hast du dich als typischer, ungebildeter Idiot dargestellt.
Kommentar ansehen
09.01.2011 23:23 Uhr von hellerkopp
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
sosoaha: und wer keins hat, ist ein fauler und asozialer,
der nur auf Kosten anderer versucht, sich durchs leben zu schleichen.

Hätts gern welches, wa?
Kommentar ansehen
10.01.2011 04:06 Uhr von Splinderbob
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"jedoch Wert auf Sauberkeit in der eigenen Wohnung legt"

Tut das net jeder ?
Kommentar ansehen
10.01.2011 10:00 Uhr von hellerkopp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sicness + co: da lob ich mir liebern nen typischen deutschen spießer als linksradikales arbeitsscheues gesindel.

Der typische deutsche spießer zahlt zumindest noch etwas in die Rentenkasse ein, bei der linken fraktion bin ich mir da nich so sicher.

Von unseren "Bereicherern" will ich nich reden, da schweige ich lieber. will ja keinem auf die Füße treten.
Kommentar ansehen
14.01.2011 02:21 Uhr von Hanno63
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es ist schlimm , dass "einige" Leute nicht verlieren können ,wenn ihre Schablone der Pauschalisierung und die Falscheinschätzungen von massiven Beweisen, nicht in ihren "halb-göttlichen" Theorie-Kram passt.
Da wird mit theoretischen Kampfmitteln alles aktiviert,..
weil nicht sein kann was für diese Wachs-Köpfe nicht sein darf., ...schliesslich sind "sie" doch die voraussagende und mit angeblicher Intelligenz bestückten Rechthaber und wenn etwas ganz natürlich abläuft ohne die angeblich ja "erarbeitete" (phantasierte) Theorie zur Hilfe zu nehmen ,,... dass darf nicht sein, weil ja die Theorie immer (mal) Recht hat und wenn nicht ,....dann ist die Natur dran Schuld.
Kommentar ansehen
14.01.2011 12:51 Uhr von flappflappflapp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den Pulitzer-Preis: für T.S.

Und das Bundesverdienstkreuz gleich noch oben drauf.
Kommentar ansehen
14.01.2011 13:48 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
in den letzten Jahren (nach Wiederverwandschaftt): hier in der BRD..war kaum etwas politisch so wichtig wie der Weckruf des Hern T.Sarrazin, um alte Pannen und andere so lange verschwiegene (vertuschte) Fehl-Aktionen und Aussagen von Politikern der damaligen Regierung und folgende....die gemacht wurden und niemals das Volk gefragt oder berücksichtigt wurde, ...jetzt endlich wieder publik zu machen . .
Denn z.B. als die Türken, ...
wegen der Bitten der türkischen Regierung und zum Helfen aus der Krise, bzw. der Misere in der Türkei , um ca. 1959/60 (als wir 2-t grösste Welt-Wirtschaftsmacht waren) ,..dann ab 1961 vertraglich hereingelassen wurden, da war überhaupt kein Bedarf mehr für Arbeiter ,... wir mussten viele Griechen deswegen zu Hause lassen bzw. Heimschicken, mit ihrem Vertrag auf immer 2 Jahre mit Rotation (= ohne Familien),nur um "einige" der so aufdringlichen Leute 3.Wahl aus der Türkei aufnehmn zu können, denn selbst andere Länder (bzw. ihre Leute bei uns), wurden schon seit ca. 1959 langsam reduziert , denn die ganze Gast-Arbeiter-Idee hatte sich nicht bewährt, war also ,..in diesen Dimensionen ,..ein Zusatz-Geschäft.

Nun diese "Fehler auf unsere Kosten" politisch endlich mal "etwas" aufzuarbeiten , war und ist der beste Weg um mit Klarheit und etwas "good Will" ,..nun endlich eine kleine Grundlage zur Verbesserung der immernoch miesen und immernoch ungeklärten Situation mit den "nicht-integrations-bereiten" Ausnutzern aller sozialen Möglichkeiten,...
ohne oft schon über 30 Jahre lang ,sich jemals bemüht zu haben etwas für die Zukunft hier und unsere Gastfreundschaft in dieser Zeit getan zu haben. Also lt. Sarrazin:: "Schmarotzer" ,...was auch einer neuen "Studie" nicht gelingen wird zu widerlegen ,..und nur das ist was hier stört und was man den damaligen Politikern vorwerfen muss.

Interessant wird allerdings sein :-..
welche Gründe und Ausreden nun geliefert werden,.. aus heutiger Sicht, ....
die den ganzen "Betrug am Volk", in den Jahren von 1961 bis zur Jahrhundertwende, über die "Türken-Arie" und ihre teueren Folgen, beschönigen ,überhaupt machbar oder sogar sinnvoll erklären sollen.

Das wir nun mehr modernere Wohnungen (durch die Flucht vor den "Getto-Terroristen") haben ,welche oft sogar von den neueren Zuzügen aus der Türkei mitgebaut wurden,....ist wohl nicht ganz Trost genug für die "tollen" Erlebnisse und Ergebnisse , dieser "Kultur-Bereicherung".
Kommentar ansehen
16.01.2011 01:46 Uhr von vitamin-c
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wusste es: Die meisten Käufer des Buches sind irgendwelche Nerds, die im Alltag nicht klarkommen. Und Schuld daran ist natürlich nur der Kanacke von nebenan. Naja, wer Thilo die Khole in den Arsch schiebt hat auch nichts besseres verdient. fuck nazis!

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?