09.01.11 12:44 Uhr
 894
 

US-Abgeordneter kritisiert Sarah Palin nach Anschlag auf Gabrielle Giffords

Raul Grijalva, Abgeordneter aus dem US-Bundesstaat Arizona, hat im Zusammenhang mit dem Anschlag auf seine Kollegin Gabrielle Giffords die ehemalige Vizepräsidentschafts-Kandidatin Sarah Palin scharf kritisiert. "Frau Palin sollte ihre Rhetorik überdenken", sagte Grijalva.

Falls sie dem öffentlichen Diskurs helfen wolle, sei es am besten, wenn Palin einfach still sei. Grijalva machte das "vergiftete politische Klima" mitverantwortlich für den Anschlag auf Gabrielle Giffords, die am Samstag von einem Attentäter in den Kopf geschossen worden war.

Giffords Zustand ist kritisch. Der Attentäter hatte sechs Menschen getötet und 13 weitere verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tinbox
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Anschlag, Sarah Palin, Abgeordneter
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett
Sarah Palin beschimpft Medien in Trump-Wahlkampf: "Was zur Hölle denkt ihr euch?"
Unterstützung für Donald Trump - Sarah Palin ist zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 12:44 Uhr von Tinbox
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ist unklar, ob der Attentäter aus politischen Motiven gehandelt hat. Mitglieder der beiden politischen Lager in den USA rufen aber bereits jetzt zu einem Ende der gewalttätigen Rhetorik in der politischen Auseinandersetzung auf. Diese hat seit dem Amtsantritt von US-Präsident Barack Obama ein extremes Ausmaß erreicht. Nach dem Attentat sollten Politiker beider Lager sich zur friedlichen, demokratischen Auseinandersetzung bekennen - und den Rivalen das Recht auf Ihre freie Meinung einräumen.
Kommentar ansehen
09.01.2011 15:58 Uhr von Animus2012
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das "Kommunistische Manifest" interessant
errinnert mich irgendwie an lee harvey
weiß aber auch nicht warum
es würde mich auch nicht wundern wenn der täter im knast oder auf dem weg zum gericht "liquidiert" wird

[ nachträglich editiert von Animus2012 ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 21:01 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sosoaha: Klingt eher nach jemandem, der sich durchs Lesen dieser Bücher cool vorkam. "Das Kommunistische Manifest" hat in den USA (und bei manchen auf SN) vermutlich genau den gleichen "Schock"-Charakter wie "Mein Kampf".

Dein 2. Link "leuchtet" das nicht ein bisschen aus, sondern macht das gleiche wie FoxNews und die Tea Party, weil der Typ offenbar den gleichen Müll geglaubt hat wie viele Verschwörungstheoretiker. Mit solchen Leuten will man natürlich nichts zu tun haben, obwohl das natürlich nicht bedeutet, dass jeder davon ein gestörter Amokläufer ist.

Der größte Witz: Sein (?) Youtube-Account existiert seit Oktober 2010. "Die Regierung" wusste also damals schon vom Anschlag und hat ihn sicher geplant. ;)
Wer´s glaubt...

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
10.01.2011 12:24 Uhr von bono2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Berechtigt: Du hast wohl keines der beiden Bücher jemals gelesen, oder?
Wobei sich bei deinen Posts die Frage an sich stellt: Liest Du überhaupt? Lesen bildet...und da siehts bei Dir ja wohl zappenduster aus...

Wer bitte kann so dämlich sein und dafür PLUS geben? Mein Kampf war die kranke Fantasie eines Massenmörders der seine Ideen zum Besten gibt, immer mit der klaren Aussage was er machen wird und machen will. Hätten mehr Leute damals dieses Buch gelesen wären vielleicht mehr Menschen Zweifel gekommen..die Ausrottung des Judentums war eine absolut klare Ansage...

Und was das "Kommunistische Manifest" angeht...(ich muss noch immer lachen wenn ich an den Deppenvergleich von unserem Reichshausel berechtigt denke...).

Das ursprüngliche Ziel der Kommunisten (wie im Buch beschrieben): eine durch und durch menschliche Gesellschaft ohne Unfreiheit und Unterdrückung - sowas wollte der Führer eher nicht...

Also blamier Dich nur weiter, berechtigt...^^

Hier gibts schon ne Menge echter LowLives.



[ nachträglich editiert von bono2k1 ]
Kommentar ansehen
11.01.2011 03:39 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1984: "merkwürdig das die giffords den kanal vom angeblichen späteren attentäter aboniert hat, als einen von nur 2 abonemments :)"

Zumindest nicht mehr. Screenshot?

"das komische ist nur das dieser kanal sehr aktiv ist auf dieser seite"

Was ist daran komisch? Darf man als Verrückter keine Kanäle abonieren, die einem weltanschaulich nahestehen?

"schon komisch oder? das fbi müsste doch schon längst jeden der mit diesem kanal zu tun hat unter mordverdacht festgenommen haben um ihn zu verhören man sucht ja immerhin noch einen komplizen."

Woher weißt du, dass das nicht geschehen ist?

"ich denke die haben sich vertan und haben statt den angeblichen attentäter abonieren zu lassen es umgekehrt gemacht und dadurch fällt der schwindel auf das dieses attentat ein fake ist."

Klar, weil Leute die sowas planen Vollidioten sind.

"vermutlich um die terrorgesetze auszuweiten"

Das wird ja nichtmal als Terror gerechnet, dazu braucht man lange Bärte und den falschen Glauben.

"und waffenkontrollgesetze einzuführen"

:D Ihr merkt auch nicht, dass ihr zum Sprachrohr der NRA und diverser konservativer US-Oganisationen werdet, wenn ihr US-amerikanische Veschwörungstheorien abschreibt.

"noch lustiger ist das das angeblich tote kind ausgerechnet am 11.9.2001 geboren wurde"

Soll ich dir mal vorrechnen, wieviele Menschen in den USA jährlich durch Gewalt steben und wieviele davon an bestimmten Tagen Geburtstag haben? Besser nicht, oder?
Was sollte das bitte aus Sicht der Verschwörer? Ein subtiles Zeichen für Leute wie dich? Muss man überall Hinweise für Hobby-Schnitzeljäger verteilen, wenn man die böse, neue Weltordnung plant? Diese Leute werden mir immer sympathischer, kann man die für Kindergeburtstage mieten?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett
Sarah Palin beschimpft Medien in Trump-Wahlkampf: "Was zur Hölle denkt ihr euch?"
Unterstützung für Donald Trump - Sarah Palin ist zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?