09.01.11 12:25 Uhr
 131
 

GdP-Chef Bernhard Witthaut fordert Terror-Warnstufen für Deutschland

Bernhard Witthaut, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, hat eklatante Sicherheitslücken in Deutschland angeprangert. So wäre die Sicherheit auf See und auch im Luftfrachtverkehr nicht gewährleistet.

Passagierschiffe könnten Ziel eines Terroranschlags sein, so Witthaut. So könnte ein Terrorkommando einen Kutter mit Sprengstoff beladen und gegen ein Passagierschiff fahren lassen. In einem solchen Fall dürfe die Bundeswehr nicht eingreifen und die Wasserschutzpolizei ist nicht dafür ausgerüstet.

Außerdem seien die Deutschen im Gegensatz zur Bevölkerung in anderen Staaten nicht über Vorgehensweisen im Alarmfall instruiert. Witthaut forderte deshalb, Terror-Warnstufen einzuführen. An diesen könnte sich das Volk dann orientieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Chef, Terror, GdP
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel: AfD ist Fall für den Verfassungsschutz
Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 14:24 Uhr von Maku28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
was ? ok eins versteh ich nun nicht. Wenn es wirklich mal einen Anschlag aud ein Passagierschiff oder ein Flugzeug geben sollte. Was bringt dem deutschen Bürger dann eine Warnstufe bzw. was meint er mit orientieren ? Was wird dann von mir erwartet ? Ich kann doch dann aktiv garnichts erwirken also warum soll ich über irgendeine "Vorgehensweise" informiert sein ?

Ok hab mal gegoogelt .. es wird dann wie folgt ablaufen.
Alarmstufe 1 : Internetüberwachung, Kameras in allen Strassen, Kaufhäusern und öffentlichen Gebäuden , Chips unter der Haut, Einführung der "Terrorsteuer" (Ein Begriff der Bildzeitung) für Ausgaben bei der Terrorbekämpfung, weitere Tolle Sachen die der Bürger nicht kennen muss.

Alarmstufe 2 : Terrorsteuer wird verdoppelt

Alarmstufe 3 : Weitere Erhöhung der Terrorsteuer , Wahlen werden für die nächsten 20 Jahre ausgesetzt - Guido Westerwelle wird Kanzler. Politiker erhalten eine Gefahrenzulage.

Ihr habt doch alle einen am Baum

[ nachträglich editiert von Maku28 ]
Kommentar ansehen
12.01.2011 17:26 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie jetzt ??? Wenn ein Frachtschiff, beladen mit Sprengstoff, auf ein deutsches Passagierschiff zusteuert darf es nicht eingreifen ??? Was passiert wenn doch ein U-Boot schnell mal ein Torpedo abfeuert ?? Wird dann der Kommandant bestraft, weil er deutsche Staatsbürger geschützt/gerettet hat, was eigentlich seine Aufgabe ist, er es aber eigentlich nicht darf ??? Wer bestraft ihn dann ???

Unabhängig davon das die Terrorwarnungen derzeit eh nur dazu dienen um von den eigentlichen Problemen abzulenken und Steuererhöhungen (Tabaksteuer, Biersteuer, Umweltsteuer, ...) durchzudrücken.

Wenn man wirklich Terror betreiben will sucht man sich keine deutschen Ziele, die sind viel zu unbedeutend. Und wenn man wirklich alle "Ungläubigen" ausrotten will gibt es ganz andere größere, wirkungsvollere Möglichkeiten, als mal eben "nur" 1000 in die Luft zu sprengen.

@CIA und BND: Ich bin weder Islamist noch Terrorist, nur ein Demokratisch denkender Mensch.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?