09.01.11 12:22 Uhr
 851
 

Sachsen-Anhalt: Denkmal von KPD-Führer Ernst Thälmann wird neu errichtet

Das im Jahr 2005 im Ort Niemberg (Sachsen Anhalt) wegen Umbauarbeiten entfernte Ernst Thälmann-Denkmal soll in der Nähe des ehemaligen Standortes neu aufgestellt werden. Der Ortschaftsrat und der parteilose Bürgermeister haben dazu den entsprechenden Beschluss gefasst.

Die Statue soll nun einen stabilen Betonsockel erhalten, der diese bei möglichen Überschwemmungen schützt und das Denkmal gut sichtbar macht. Trotz der Veröffentlichung in der Mitteldeutschen Zeitung gebe es bisher keinerlei Widerstand gegen dieses Vorhaben.

Ernst Thälmann war Chef der Kommunistischen Partei Deutschlands und bekennender Antifaschist. Als führender Kopf des Hamburger Aufstands wollte er ein sozialistisches System in Deutschland errichten. Er wurde im Jahr 1944 von den Nationalsozialisten im Konzentrationslager Buchenwald umgebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sachsen, Führer, Sachsen-Anhalt, Denkmal
Quelle: diefreiheitsliebe.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 12:40 Uhr von am92
 
+28 | -17
 
ANZEIGEN
Als führender Kopf des Hamburger Aufstands wollte er ein sozialistisches System in Deutschland errichten.

Aja man baut in Deutschland für Politiker die ein kommunistisches Staatssystem in Deutschland errichten wollten Denkmäler. Obwohl der Kommunismus mit dem Faschismus einer der größten Feinde unserer Verfassung ist.

Da könnte man dann genauso für die Gegenseite eine Ernst Röhm Statue errichten, er war immerhin Chef der Sturmabteilung und bekennender Antikommunist.

Krankes Land..
Kommentar ansehen
09.01.2011 12:56 Uhr von sicness66
 
+21 | -14
 
ANZEIGEN
Und ? Es gibt zig Denkmäler von Thälmann in Deutschland (Berlin, Weimar, Stralsund...) und das zurecht.

Wer das kritisiert, sollte sich mal über die zahlreichen Bismarck Denkmäler Gedanken machen...
Kommentar ansehen
09.01.2011 12:57 Uhr von am92
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
@berechtigt: Was man nach dem 2. Weltkrieg mit der Denazifizierung sehr gut gemacht hat wurde leider nach der Wiedervereinigung mit einer "Desozialisierung" versäumt... Und so schmücken immer noch Straßennamen, Denkmäler, Rote Sterne das Stadtbild im Osten...
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:00 Uhr von am92
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
@sicness66: Von Geschichte hast du wenig Ahnung wenn du Bismarck in Frage stellst.

Er hatt immer hin den Grundstein für das heutige Deutschland gelegt. Und den losen Staatenbund zum Deutschen Reich vereint. Er hat Versicherungen und Rentensystem eingeführt.
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:22 Uhr von sicness66
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@am92: "Von Geschichte hast du wenig Ahnung wenn du Bismarck in Frage stellst."

Hehe glaube ich nicht oder was soll so toll an einem Mann sein, der durch Blut und Eisen, also auf Kosten von zig Menschenleben ein Reich errichtet hat, was Bürgerlich-liberale, Juden, Sozialisten oder sagen wir alles was nicht in den konservativ-preussischen Duktus gepasst hat, ausgegrenzt, mundtot, teilweise verfolgt hat.

Dass er den Grundstein für das heutige Deutschland gelegt hat, stimmt nur insofern, dass er einen starken Nationalismus und Franzosenhass im Volk verankert hat, dass für Nachfolgende Generationen der Boden bereitet werden konnte...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:23 Uhr von usambara
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ernst Thälmann war auch SPD-Mitglied und politischer Freund von Herbert Wehner.
Allerdings hat die heutige SPD nicht mehr viel gemeinsam
mit ihren Wurzeln.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:35 Uhr von am92
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@sicness: Dass er den Grundstein für das heutige Deutschland gelegt hat, stimmt nur insofern, dass er einen starken Nationalismus und Franzosenhass im Volk verankert hat, dass für Nachfolgende Generationen der Boden bereitet werden konnte...

Zur damaligen Zeit waren ziemlich alle bedeutenden Länder vom Nationalismus geprägt. Ob nun Deutschland, England oder Frankreich.. Und den Franzosen und Engländern wurde von ihren damaligen Politikern ein Hass auf Deutschland eingeprägt. bestes Beispiel Made in Germany ist ja aber nach hinten los gegangen.
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:35 Uhr von Alice_undergrounD
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
denkmal für kommunisten: soweit ist es shcon gekommen...-.-
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:41 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
die DDR: und ihre sozialsitische Vergangenheit ist genauso deutsche Geschichte wie ein Konrad Adenauer. Ist doch klar, dass in den neuen Bundesländern andere Denkmäler stehen.

Wer hier versucht das Andenken an einen Mann schlecht zu reden der gegen den Nationalsozialismus gekämpft hat und ihm zum Opfer fiel, nur weil er einer Idee anhing die sich als nicht praktikabel erwiesen hat, ist enfach nur bemitleidenswert.
Kommentar ansehen
09.01.2011 14:11 Uhr von XFlipX
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Man sollte es wie die Polen machen dort hat man Kommunistische Propaganda gänzlich verboten.

XFlipX

Ps.: Man stellt ein Denkmal für einen Parteiführer auf, dessen Partei man 1956 in der jungen BRD wegen Verfassungsfeindlichkeit verboten hat. Lustig!
Kommentar ansehen
09.01.2011 17:20 Uhr von horus1024
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
XFlipX: "wegen Verfassungsfeindlichkeit verboten hat. Lustig!"
das hat nichts zu sagen, wenn man danach geht müsster man ja die CDU auch verbieten so oft wie die das Grundgesetz ändern wollen. Und Scheuble, Merkel, und die restlichen Volksveräter dürfen demnach bis zu seinem Lebensende nicht mehr aus dem Knast. Wer die Macht hat macht das was er will.
Kommentar ansehen
10.01.2011 08:39 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nächtliche Heerschau: Nacht, Berliner Mauer, Thälmann und Ulbricht auf Posten

THÄLMANN
Das Mausoleum des deutschen Sozialismus.
Hier liegt er begraben.
Die Kränze sind aus Stacheldraht, der Salut wird auf die Hinterbliebenen abgefeuert.
Mit Hunden gegen die eigene Bevölkerung.
Das ist die rote Jagd.
So haben wir uns das vorgestellt in Buchenwald und Spanien.

ULBRICHT
Weisst du was Besseres?

THÄLMANN
Nein.

ULBRICHT
Wenn du das Ohr an den Boden legst, kannst du sie schnarchen hören, unsre Menschen,
Fickzellen mit Fernheizung von Rostock bis Johanngeorgenstadt, den Bildschirm vorm Schädel,
den Kleinwagen vor der Tür.

(Schüsse, Leuchtspur.)

Wieder einer. Hoffentlich ist es nicht mein Abschnitt.

(Soldaten mit einem jungen Flüchtling.)

ULBRICHT
Was hast du verloren bei den Kapitalisten?
Was sollen wir noch in euch hineinstopfen?

FLÜCHTLING:
Das nächste Mal besser!

ULBRICHT
In drei Jahren vielleicht....
Schafft ihn weg.

THÄLMANN
Ein Genosse in Buchenwald hat mir von Spanien erzählt.
Wie sich ihm der Magen umgedreht hat nach der Schlacht bei Teruel, als er die toten Marokkaner herumliegen sah, zerfetzt von unseren Granaten, ein Sieg.
Woher sollten sie wissen, wer ihre Feinde sind?

ULBRICHT
Er ist nicht tot. Er kann´s noch lernen.

THÄLMANN
Im Gefängnis. Was haben wir falsch gemacht?

(Leutnant Vogel und Feldjäger Runge mit Rosa Luxemburg vorbei.
Lied: Es bliess ein Jäger wohl in sein Horn und alles was er blies das war verlor´n)

<< aus: Heiner Müller - Gespenster am toten Mann >>

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?