09.01.11 11:05 Uhr
 4.533
 

Wald: Streufahrzeug erfasst Fußgänger und tötet ihn

In der Nacht vom Freitag zum Samstag ist ein Fußgänger von einem Neujahrsempfang der Gemeinde Wald in der Oberpfalz auf seinem Heimweg von einem Streufahrzeug getötet worden.

Der Mann wurde von dem Fahrzeug auf die Straße geschleudert. Dort starb er dann auch. Der Fahrer, der laut der Polizei unter Alkoholeinfluss stand, bekam erst gar nicht mit, dass er der Unfallverursacher ist. Er meldete den Mann auf der Fahrbahn der Polizei.

Die Polizei ging zunächst von einer Fahrerflucht aus, bis sich dann herausstellte, dass der Streufahrzeug-Fahrer den 51-Jährigen anfuhr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Wald, Fußgänger, betrunken, Streufahrzeug
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 12:16 Uhr von there4you
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
die Polizei anrufen und sagen, da liegt ein Mann auf der Strasse.....aber keine Ersthilfe leisten.... und die Krönung: Angeblich den Unfall nicht bemerkt haben.

Ein guter Anwalt an seiner Seite und er bekommt Bewährung.....wetten?
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:16 Uhr von rolk996neu
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
und: dass der Typ der überfahren wurde ebenfalls strunzbesoffen auf der Strasse gelegen ist? Davon spricht niemand!!!! und jetzt????????
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:18 Uhr von Wasabisnud
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ganz bei mir in der Nähe und ich habe selber das "Glück", meinen Arbeits-
weg jeden Morgen durch einen Wald zu beschreiten.

Die letzten Wochen hatte ich ebenfalls des öfteren
die Bekanntschaft mit einem Streufahrzeug, bei
5m Wegbreite, Kurven und Müdigkeit, isses kein
leichtes so einem Gerät zu "entkommen".

In dem Fall, beide womöglich angetrunken, vllt.
noch die Signalleuchte aus... shit happens, so leid
es mir tut.
Kommentar ansehen
09.01.2011 13:29 Uhr von Wolfi4U
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einer zieht: immer den kürzeren.
Kommentar ansehen
09.01.2011 18:21 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mit.Zink: Wieviel soller denn bekommen?

Es ist fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolge.


Ist zwar bitter und sicherlich nicht zu verzeihen, aber es ist und bleibt ein Unfall, wenn auch fahrlässig verursacht
Kommentar ansehen
14.01.2011 11:00 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stell dir vor: du tötest jemanden - noch dazu im Suff - unabsichtlich wie in diesem Fall und raffst erst hinterher, dass du ein Menschenleben auf dem Gewissen hast...

[ nachträglich editiert von Hirnfurz ]
Kommentar ansehen
14.01.2011 13:45 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich mochte die streufahrzeuge noch nie...
scmeißen immer salz auf die straße selbst wo sie schon staubtrocken ist.... und nach 2 mal ist das salz alle und der winter noch nicht vorbei
Kommentar ansehen
20.01.2011 12:03 Uhr von SGKR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menno jetzt auch noch Salz in die Wunde streuen? Finde ich nicht gut! Nein, Nein!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?