09.01.11 10:00 Uhr
 113
 

Fußball: Sieg für den 1. FC Nürnberg gegen den türkischen Meister Bursaspor

Der 1. FC Nürnberg konnte einen kleinen sportlichen Erfolg erzielen und damit das Selbstvertauen stärken.

Denn im Trainingslager in Belek konnte der türkischen Meister und Champions-League-Teilnehmer Bursaspor mit 1:0 (0:0)besiegt werden.

Der Schütze des "goldenen Tores" war Israeli Almog Cohen in der 83. Spielminute.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sieg, Nürnberg, Meister, Bursaspor
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turnen: Ex-US-Teamarzt gibt vor Gericht sexuellen Missbrauch zu
Fußball: Schock für FC Bayern - Thiago fällt wohl mehrere Monate aus
Fußball: FC-Köln-Fan zeigt Video-Schiedsrichter Tobias Welz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 10:00 Uhr von ringella
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das dies anhält und der "Club" dies auch in die Rückrunde übertragen kann. denn diese wird sicher sehr schwer.
Kommentar ansehen
09.01.2011 10:19 Uhr von Glimmer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ein Israeli Das war bestimmt Absicht.
Kommentar ansehen
10.01.2011 15:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Israeli ... Schütze...."

Ob die Türkei da wieder eine Entschuldigung fordert...?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?