09.01.11 09:55 Uhr
 129
 

Berlin: Regierender Bürgermeister Wowereit für "großen Gottesdienst" beim Papstbesuch

Am letzten Freitag äußerte sich der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (SPD) vor Journalisten und sagte unter anderem, er wäre sich sicher, dass viele Personen einen solchen Gottesdienst besuchen würden.

Er sprach sich auch ausdrücklich für eine große Messfeier aus und das Erzbistum Berlin sollte sich auch so "mutig und selbstbewusst" zeigen, für dieses Vorhaben einzutreten.

Außerdem würde sich bei dieser Papstvisite, auch für Klaus Wowereit, die Gelegenheit geradezu anbieten, sich mit "antiquierten Haltungen" zur katholischen Kirche auseinander zu setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Papst, Bürgermeister, Gottesdienst
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 09:55 Uhr von jsbach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klaus Wowereit wuchs mit seinen Geschwistern in einer römisch-katholischen Familie auf. Nach meinen Recherchen hat er von der Kommunion bis zur Firmung die Sakramente empfangen und soll auch noch Katholik sein. (Bild zeigt Klaus Wowereit, SPD)
Kommentar ansehen
09.01.2011 10:42 Uhr von UICC
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Berlins Bürger UICC: spricht sich für die Nichtbeachtung des Papsbesuchs aus.
Kommentar ansehen
10.01.2011 17:33 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Große Lügenfeier: Wenn alle kath.Missbrauchtäter eingeladen werden, reicht
noch nicht mal das Olympiastadtion.

[ nachträglich editiert von DEMOSH ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?