09.01.11 09:36 Uhr
 464
 

Erlangen: Frau wird vermisst - Sie sprang nach einem Streit in einen Fluss

Nachdem eine 29 Jahre alte Frau in Erlangen und ihr Freund in der Nacht vom Freitag auf den Samstag in Streit gerieten, brannten ihr wohl alle Sicherungen durch. Die Frau sprang in das kalte Wasser der Schwabach.

Seitdem wird die Frau vermisst. Ihr 28-jähriger Freund wollte die Frau retten und sprang ebenfalls in den Fluss. Er konnte ihr aber nicht helfen. Er wurde dann selbst von anderen Personen gerettet.

Er kam mit Unterkühlungen in ein Krankenhaus. Die 29-Jährige konnte bis jetzt noch nicht gefunden werden. Die Polizei, die mit Hubschrauber und Wärmebildkamera nach ihr suchte, rechnet damit, dass die Frau ertrunken ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Streit, Fluss, vermisst, Erlangen
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
Syrien: Mehrere Anschläge in Homs - Mindestens 42 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 10:37 Uhr von Glimmer
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"sprang": ja ne is klar!
Kommentar ansehen
09.01.2011 17:07 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso, Glimmer: hast du sie geschubst?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?