09.01.11 09:35 Uhr
 1.859
 

USA: iPhone erhält zweiten Netzpartner und einen neuen Sendestandard

Auch in den USA baut das iPhone seine Reichweiten aus. Wie US-Medien vorab berichteten, soll das iPhone zukünftig auch über den Branchenzweiten im Netzgeschäft, den US-Telekommunikationsanbieter Verizon, angeboten werden. Zugleich versprechen die Verantwortlichen einen neuen Sendestandard.

Bislang gab es das iPhone auf dem Heimatmarkt des Herstellers nur über den US-Telekom-Riesen AT&T. Die Partnerschaft war jedoch alles andere als sorgenfrei. Schon seit dem Start im Jahr 2007 warf Apple dem Netzbetreiber vor, das Netz sei lückenhaft und zu schwach.

Allerdings bedeutet die Partnerschaft für beide Seiten zusätzlichen Aufwand. Das Verizon-Netz basiert auf dem Standard CDMA, ein anderer als AT&T. Apple wird jedoch das Betriebssystem Android nicht davon abhalten können, marktführend für Smartphones zu werden, so die Meinung der Fachleute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Apple, iPhone
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2011 10:19 Uhr von 94warrior
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Ist ja kein wunder. Ist ja kein wunder da mittlerweile jedes 2. und 3. klassige handy mit android ausgeliefert wird.
Kommentar ansehen
09.01.2011 11:49 Uhr von shathh
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Marktführend != Marktführend: Marktführend ist man nicht unbedingt, wenn man möglichst viele Ramschhandys mit Android released.
Android ist nicht interessant für Entwickler. Warum?
Weil die Entwickler nicht bezahlt werden.

3/4 der Apps werden doch sowieso gecrackt.
Ein Freund hat ein HTC Desire und berichtet mir immer wieder ganz stolz, dass er noch nicht einen Cent für Apps bezahlt hat.
Selbst kostenlose Apps werden gecrackt - "man weiß ja nie".

Android wird solange nicht ernstgenommen werden, bis man dieses Problem beseitigt hat.

Bis dahin ist es nur ein weiteres Frickel-OS für Ps