08.01.11 19:03 Uhr
 1.361
 

Russland: Erster Flugtaxi-Anbieter

Für viele Geschäftsreisende stellen die großen Entfernungen in Russland ein Problem dar. Dem stellt sich nun Russlands erster Flugtaxianbieter entgegen. Anstatt sich durch Provinzflieger zu quälen, genügt für Reisende ein einfacher Anruf bei einer Hotline oder Kontakt per Homepage.

Postwendend steht drei Stunden später der Flieger für den Bucher bereit. Dabei ist das Konzept ganz einfach, der Fluggast bestimmt das Ziel und zahlt per zurückgelegtem Kilometer. Dabei kommen gehobene Ansprüche keinesfalls zu kurz, denn auch Snacks und Getränke sind an Bord vorhanden.

Warme Speisen sowie alkoholische Getränke werden jedoch extra berechnet. Das Ganze ist nicht ganz billig, denn pro zurückgelegtem Kilometer sind vier Euro nötig, was bei großen Strecken teuer werden kann. Angesiedelt ist das Flugtaxiunternehmen in der Nähe des Moskauer Zentrums.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Flugzeug, Anbieter, Taxi
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2011 19:39 Uhr von Klassenfeind
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
4€ je Km Na,ja...für die russische Oberschicht sind das eh nur Peanuts...

Eigentlich hatte ich bei Lufttaxis zu erst mehr an Hubschrauber gedacht, die dann in der Stadt irgendwo auf dem Dach eines Hochhauses landen..oder sowas..
Kommentar ansehen
08.01.2011 19:57 Uhr von De_Imperator
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wer: es sich leisten kann diesen service regelmäßig und auf weite strecken zu nutzen der wird sich auch genausogut ein eigenes flugzeug kaufen können
Kommentar ansehen
08.01.2011 20:06 Uhr von Alakay
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm was ist daran neu? Ich sehe die Innovation irgendwie nicht .. Wenn man das Geld hat kann man sich ne Maschine chartern .. Und auch da wird anhand der Reichweite der Preis ermittelt.

@De_Imperator:
Das ist zu Pauschal gesagt .. Wenn derjenige sich ein eigenes Flugzeug kauft muss er auch eine Crew unterhalten und den Standplatz am Flughafen zahlen.
Bei einfachen Charter Aufträge sind natürlich solche Kosten im Preis auch enthalten aber der Kunde zahlt nur einen Bruchteil der monatlichen Kosten. Die Kosten werden auf mehrere Kunden abgewälzt.
Kommentar ansehen
08.01.2011 22:47 Uhr von crzg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dann lieber einen billigflug für 29€ als pro km 4€ :)
Kommentar ansehen
09.01.2011 00:52 Uhr von Odino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde mal interessieren, im welchen Umkreis das Unternehmen die Kundschaft abholt bzw. befördert :)

(ps: ich habe jetzt nicht die Quelle gelesen, falls es dort drin steht, verzeiht, lese ich mir dann morgen genauer durch :) )
Kommentar ansehen
09.01.2011 09:25 Uhr von blaablaablaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aus dem orginaltext: ,, Das Flugtaxi bringt zum Beispiel betuchte Russen zum Angelurlaub auf die finnischen Alandinseln.
Für ein paar Tausend Euro zum Fischen - westliche Beobachter mögen da erst mal über typisch russische Dekadenz höhnen,,

haha, diese dekandenz haben sich unsere politiker schon zu eigen gemacht lange bevor die russen daran gedacht haben, beispiele gibt es tausende,

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?