08.01.11 17:02 Uhr
 318
 

Sudan: Blutige Kämpfe nach Unabhängigkeitsreferendum im Süden des Landes

Bei Auseinandersetzungen zwischen der sudanesischen Volksbefreiungsarmee und Rebellen in der Region Unity State sind insgesamt vier Menschen getötet worden. Die Kämpfe fanden im Rahmen des Unabhängigkeitsreferendums statt, welches gestern im Südsudan stattfand.

Die UNO rief dazu auf, dass die Volksabstimmung in Frieden stattfinden müsse. Die Vereinten Nationen würden mit dafür sorgen, dass die Abstimmung frei und gerecht ablaufe. Der rohstoffreiche Süden des Landes will sich abspalten vom islamischen Norden.

Allgemein wird damit gerechnet, dass die Mehrzahl der Stimmen für eine Abspaltung abgegeben wurden. Der sudanesische Präsident warnte vor einer solchen Abspaltung. Die Menschen könnten sich nicht versorgen, genauso könnten sie keinen Staat bilden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf, Sudan, Referendum, Unabhängigkeit, Süden
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2011 17:02 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Hilfe von außen und den Rohstoffen die vorhanden sind sollte das mit dem eigenen Staat schon klappen. Der Norden des Landes hat wohl eher Angst um eben jene Rohstoffe.
Kommentar ansehen
08.01.2011 17:16 Uhr von usambara
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wie die US-"Hilfe" für den Südsudan aussieht: http://www.20min.ch/...
Hier wird schlicht eine neue Front gegen islamische Staaten und gegen chinesischen Einfluss auf gemacht.
Kommentar ansehen
08.01.2011 17:46 Uhr von am92
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara: Ist doch richitg so dass radikale Islamisten nicht auf den Einnahmen der Ölquellen zurückgreifen können.
Kommentar ansehen
08.01.2011 17:57 Uhr von usambara
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@am92: im Südsudan operieren diverse Rebellengruppen, wobei die
christlich-radikale Lord’s Resistance Army einen Gottesstaat errichten will.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.01.2011 18:01 Uhr von Sandra26
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Bei Usambara haben immer die Amis oder Christen schuld, aber niemals Islamisten.
Kommentar ansehen
08.01.2011 18:03 Uhr von ente214
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
haha: die LRA ist ein witz ohne jeden rückhalt in der bevölkerung. und jeder weiß das die chinesen die stimme des sudan in der UN seit jahren mit entwicklungshilfe kaufen.
außerdem würde der 40-jährige bürgerkrieg und die humaitäre katasprophe darfur endlich enden. also zu begrüßende entwicklung.

edit: hab grade diesen link von "usambra" angesehen. ich verstehe nicht warum er das denn amerikanern anlastet. nur weil die davon wusste? welche regierung wusste denn nicht davon?

[ nachträglich editiert von ente214 ]
Kommentar ansehen
08.01.2011 18:05 Uhr von am92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara: Manchmal muss eben ein Pakt mit dem bösen eingegangen werden um noch schlimmere Dinge zu verhindern. Bestes Beispiel 2. WK USA mit Stalins bloschewistischerm Verbrecherstaat... Außerdem halte ich es für ausgeschlossen das eine radikal-christlich Rebellengruppe über ein weltweit operierendes Terrornetzwerk verfügt und z.b. dem christlich geprägten Europa mit Bombenanschlägen schaden will.

Lieber radikale Christen als radikale Moslems. Beides ist zwar Abschaum aber der eine nicht ganz so schlimm für uns.
Kommentar ansehen
08.01.2011 18:41 Uhr von Jewbacca
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ja und? Erschossen zu werden ist doch ein schönerer Tod als zu verhungern
Kommentar ansehen
09.01.2011 02:12 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch Ist doch immer dasselbe. Irgendwo auf der Welt passiert etwas, man geht sich einen Kaffee machen und...

...3, 2, 1,... kommen die ersten Thesen, wie und warum die Amerikaner dran schuld sind. Oh mann.
Kommentar ansehen
09.01.2011 12:20 Uhr von kulifumpen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Lieber radikale Christen als radikale Moslems. Beides ist zwar Abschaum aber der eine nicht ganz so schlimm für uns"

ich übersetz das mal: lieber sollen ein paar anders glaubende menschen zerfetzt, erschossen oder sonst wie auf grausamste weise getötet werden als ich in meinem wohnzimmer...

alte scheisse, du bist aber auch des öfteren auf den kopf gefallen? Ob islamisten, christen oder sonstige radikale gruppen macht dabei keinen unterschied. Am besten alle in die antarktis, da können sie dann krieg spielen und mal sehen welcher gott sie retten wird...
Kommentar ansehen
09.01.2011 14:58 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kulifumpen: Nur mal als einfache Gegenfrage:
Wieviele christlich motivierte Selbstmordattentate gab es in sagen wir, den letzten 50 Jahren?
Kommentar ansehen
10.01.2011 14:29 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warscheinlich keine aber trotzdem nimmt die zahl der morde im namen des herrn jesus christus oder des christlichen gottes nichts mit der zahl der toten im auftrag allahs
Kommentar ansehen
11.01.2011 00:19 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kulifumpen mit dem kleinen, aber entscheidenden Unterschied, das jene Zahl (...christlicher Raub- und Mordtouren) vor einigen hundert Jahren und nicht heute generiert wurde.
Kommentar ansehen
11.01.2011 07:25 Uhr von kulifumpen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ach wirklich? im namen welchen gottes ziehen denn die USA durch die Lande? AUch wenn die Israelis juden sind, ist der jüdische und christliche gott so ziemlich der gleiche. Auch in Afrika gibt es mehr als genug christliche "befreiungs"-armeen welche in dessen namen morden.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?