08.01.11 16:53 Uhr
 270
 

Gen-Kartoffel Amflora wird weiterhin angebaut

Nach 13 Jahren Untersuchungen wurde der Anbau der Gen-Kartoffel Amflora 2010 von der Europäischen Union legalisiert. Kartoffelzüchter Karl-Heinrich Niehoff aus Bütow teilte mit, dass er die gentechnisch veränderte Kartoffel auch 2011 wieder in Mecklenburg-Vorpommern anpflanzen werde.

Die Gerüchte, er hätte den Vertrag mit der BASF Plant Science GmbH gekündigt, seien Unsinn. Man müsse den Behörden erst Ende Januar von der Anpflanzung Bescheid geben. Die Planungen des Anbaus 2011 seien noch nicht beendet. Viele Gentechnik-Kritiker wie Greenpeace sind gegen den Anbau.

Sie versuchen die Pflanzen zu zerstören oder den Anbau durch Protestaktionen zu verhindern. Dabei sei der Anbau nur zur Stärkegewinnung, nicht für Speisekartoffeln, doch er wird durch solche Proteste erschwert. Auch in Tschechien und Schweden soll die Kartoffel wieder angebaut werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MissBling
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Essen, Gen, Stärke, Kartoffel, Amflora
Quelle: business-panorama.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg versucht die G 20 Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"
Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben