08.01.11 16:07 Uhr
 324
 

Philippinen: Schüler trieb drei Tage lang alleine auf dem Meer

Auf den Philippinen hatte eine Frau ihren 15 Jahre alten Enkel alleine zum Fische fangen auf das Meer geschickt.

Kurz danach ging der Bootsmotor kaputt und der Schüler trieb drei Tage lang auf dem Meer. Niemand entdeckte den Jungen währenddessen.

Nach rund 90 Kilometern Fahrt wurde er auf wundersamer Weise bei der Stadt Danao durch die Wellen an Land getrieben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Meer, Unglück, Philippinen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?