08.01.11 16:07 Uhr
 320
 

Philippinen: Schüler trieb drei Tage lang alleine auf dem Meer

Auf den Philippinen hatte eine Frau ihren 15 Jahre alten Enkel alleine zum Fische fangen auf das Meer geschickt.

Kurz danach ging der Bootsmotor kaputt und der Schüler trieb drei Tage lang auf dem Meer. Niemand entdeckte den Jungen währenddessen.

Nach rund 90 Kilometern Fahrt wurde er auf wundersamer Weise bei der Stadt Danao durch die Wellen an Land getrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Unglück, Meer, Philippinen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?