08.01.11 16:07 Uhr
 325
 

Philippinen: Schüler trieb drei Tage lang alleine auf dem Meer

Auf den Philippinen hatte eine Frau ihren 15 Jahre alten Enkel alleine zum Fische fangen auf das Meer geschickt.

Kurz danach ging der Bootsmotor kaputt und der Schüler trieb drei Tage lang auf dem Meer. Niemand entdeckte den Jungen währenddessen.

Nach rund 90 Kilometern Fahrt wurde er auf wundersamer Weise bei der Stadt Danao durch die Wellen an Land getrieben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Meer, Unglück, Philippinen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt
(5-jähriger Bauunternehmer Richard Lugner hat nun 27 Jahre alte Freundin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Mann legt Polizei mit Auto aus Schnee herein
Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?